November-Patchday: Installationsprobleme (Windows 10)

Auch beim November 2016-Patchday hat es einige Systeme getroffen und es gibt Installationsprobleme (speziell mit den kumulativen Windows 10-Updates). Hier eine Übersicht, was bisher bekannt ist.


Anzeige

Windows 10-Probleme mit KB3200970, KB3198586, KB3198585

Die kumulativen Updates scheinen bei einigen Leuten zu Installationsproblemen zu führen. Ich hatte bereits im Beitrag Windows 10: Updates KB3200970, KB3198586, KB3198585 kurz darauf hingewiesen.

Installation hängt scheinbar bei 66 %, 90 % oder 95 % (Windows 10)

Falls es bei der Installation des jeweiligen Updates KB3200970, KB3198586, KB3198585 in der Fortschrittsanzeige scheinbar nicht weiter geht, einfach Geduld haben. Hier gibt es erste Berichte, dass die Update-Installation bei 90% und 95% für länger Zeit hängt. Das Ganze scheint aber irgendwann durchgelaufen zu sein.

KB3200970 Update-Installation bricht komplett ab

Beim kumulativen Update KB3200970 (für Windows 10 Anniversary Update) gibt es isolierte Fälle, wo die Installation komplett scheitert (siehe hier). Hier bricht die Installation bei 66% ab und es kommt dann die Meldung: Update konnte nicht eingerichtet werden. Änderungen werden rückgängig gemacht. Dieser MS Answers-Thread geht zu Update-Abbrüchen bei früheren kumulativen Updates. Am Ende finden sich Nutzer, wo der Fehler auch beim November-Patchday auftritt. Hier empfiehlt es sich, die nachfolgenden Hinweise durchzugehen.

Hohe Disk-IO- und CPU-Last bei KB3200970

In diesem MS-Answers-Forenthread beklagt jemand eine Inflation an Dateien im Ordner C:\Windows\SoftwareDistribution\Download. Dort soll ein neuer Ordner mit über 20.000 Dateien entstehen, die die Platte füllt und den Cache der Festplatte überfordert. Dort wird die Beobachtung geschildert, dass es bei der betroffenen Maschine zu einem Konflikt mit diversen Wartungsaufgaben gekommen sein muss, wodurch der Update-Vorgang bei 9x % sehr lange hängt.

Bei windowsreport.com (bezieht sich auf diesen reddit.com-Thread) führt man ebenfalls die Beobachtung eines Benutzers an.

Svchost was eating my CPU for 2 hours until I noticed that windows update was stuck in a loop trying to download. Restarted the service via this article and it fixed the problem :)

You only need to do the net stop and then net start parts

Komischerweise hat es bei ihm gereicht, den Windows Update-Dienst zu stoppen und zu starten. Im verlinkten windowsreport-Artikel gibt es weitere Hinweise auf Nutzer, wo der Download überhaupt nicht startet. Dort hat der Versuch des Downloads des Installationspakets aus dem Microsoft Update Catalog und die manuelle Installation leider nicht geholfen.

Diskfehler und volle Partition System-reserviert

Bei EaseUs.com gibt es den Hinweis, dass Diskfehler oder eine volle Partition System-reserviert zu Download- und Installationsproblemen führen. Der Ratschlag ist dort, eine Dateisystemprüfung des Systemlaufwerks durchzuführen und gegebenenfalls die Partition System-reserviert mit einem Partitions-Manager zu vergrößern.


Anzeige

Weiterhin sollte man im Explorer prüfen, ob genügend freie Speicherkapazität auf dem Systemlaufwerk vorhanden ist. So gut 10 GByte freie Kapazität könnten hilfreich sein. Notfalls das Systemlaufwerk per Rechtsklick anwählen, auf den Kontextmenübefehl Eigenschaften gehen und dann auf der Registerkarte Allgemein die Datenträgerbereinigung über die Schaltfläche Bereinigen aufrufen. Anschließend auf der Registerkarte Datenträgerbereinigung eine Bereinigung für Systemdateien anstoßen.

Fremdvirenscanner und USB-Geräte deinstallieren

Ein weiterer Vorschlag von meiner Seite bei Installationsproblemen ist, Dritthersteller-Antivirus-Tools zu deaktivieren (oder besser zu deinstallieren) und alle nicht benötigten USB-Geräte abzuziehen. Das kann auf jeden Fall helfen.

Eine Prüfung des Systems auf Konsistenz durchführen

Um sicherzustellen, dass das System unbeschädigt ist, sollte eine Prüfung des Systems auf Konsistenz erfolgen. Die notwendigen Schritte habe ich im Artikel Windows 8: Komponentenstore reparieren beschrieben (gilt auch für Windows 10).

Den Windows Update-Store zurücksetzen

Falls es mit dem Download nicht klappen will oder die Installation scheitert, besteht die Möglichkeit, den Windows Update-Store zurückzusetzen. Dazu kann man in der Systemsteuerung nach der Problembehandlung für Windows Update suchen und den Assistenten durchführen lassen. Falls das nicht klappt, lässt sich der Update-Store auch manuell zurücksetzen. Dazu ist der Inhalt des Ordners:

%SystemDrive%\Windows\ SoftwareDistribution\Download

zu löschen. Die notwendigen Schritte habe ich beispielsweise im Blog-Beitrag Windows Update-Fehler 0x8024200D beschrieben.

Tipp: Weiterhin bietet Microsoft ein Script als Reset Windows Update Agent zum Download an. Das Script hilft bei einigen Update-Problemen.

Update manuell herunterladen

Scheitert der Download per Windows-Update, kann man einen manuellen Download aus dem Microsoft Update Katalog versuchen. Das klappt zwischenzeitlich aus (fast) allen Browsern (siehe Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern).

Download KB3200970
Download KB3198586
Download KB3198585

Es ist darauf zu achten, dass die zum Betriebssystem passende Variante (32 oder 64 Bit) heruntergeladen wird.

KB3200970 endet mit Installationsfehler 0x800F0900

Wird die Update-Installation mit dem Fehler 0x800F0900 abgebrochen? Bei MS Answers gibt es einen solchen Thread. Der Fehlercode steht für CBS_E_XML_PARSER_FAILURE. Ich habe das Thema vor längerer Zeit für Windows 7 im Artikel CBS-Store durch Updates defekt, wie reparieren? diskutiert. Es sind einfach Update-Pakete beschädigt. Auch hier hilft ggf. die weiter oben beschriebene Möglichkeit, den Windows Update-Store zurückzusetzen und eine Prüfung wie im Artikel Windows 8: Komponentenstore reparieren beschrieben auszuführen.

KB3200970-Installation wirft Fehler 0x8000FFFF

Bei heise gibt es im Forum einen Nutzer, der sich über den Installationsfehler 0x8000ffff bei der Installation von Updates wie KB3200970 etc. beklagt. Hier möchte ich auf meinen älteren Blog-Beitrag Windows: Fehler 1935 während der Anwendungsinstallation verweisen, der möglicherweise weiter hilft.

KB3200970-Installation wirft Fehler 0x80245006

Tritt der genannte Fehlercode bei der Update-Installation auf? Das Fehlerbild ist bei windows-faq.de thematisiert. Vorgeschlagen wir das Zurücksetzen des Windows Update-Store, wie ich ihn weiter oben thematisiert habe.

KB3200970-Installation wirft Fehler 0x8E5E0152

In diesem MS-Answers-Forenbeitrag geht es um frühere Updates für Windows 10, die mit dem Fehlercode 0x8E5E0152 abbrechen. Dieser Fehler wurde bereits im Januar 2016 gemeldet und scheinbar tritt der Fehler auch bei KB3200970 auf. Vorgeschlagen wir das Zurücksetzen des Windows Update-Store, wie ich ihn weiter oben thematisiert habe.

Kein Internet während des Downloads

Ein Problem ist unter Windows 10 hinreichend bekannt: Während des Downloads von (Feature-)Updates ist die Internetverbindung soweit ausgelastet, dass so gut wie nichts mehr im Internet geht. Von anderen Rechnern oder Geräten lässt sich per Netzwerk kaum mehr surfen oder etwas im Internet machen. Bei windowsreport.com hat man ein Nutzerstimme diesbezüglich zitiert:

[…] my family complains why the internet stopped working and I have to explain it’s Windows update throttling the internet has arrived.  It’s not the bandwidth speed, we have 10mbps, it’s just saturates the connection in a way where everything else stops working. I mean I can download a file at 10Mbps and it still won’t kill my connection the way Windows Update does. I can still load things, albeit slower. With Windows Update, I can’t even slowly load a webpage, it will just error out intermittently. It’s ridiculous.

Also: Die Familie läuft Sturm, weil das Internet nicht geht. Der Nutzer muss dann erklären, dass dies am Windows 10-Update liegt, welches die verfügbare Bandbreite aufsaugt. Auch in Firmen ist das ein Problem, welches Microsoft bisher nicht in den Griff bekommen hat. Man könnte zwar bei geeigneten Routern die Bandbreite für einzelne Windows 10-Rechnern begrenzen. Bei der FritzBox-Firmware ist mir das aber bisher noch nicht gelungen.

KB3200970 saugt Notebook-Akku leer

Bei MS Answers gibt es diesen Forenthread, wo sich ein Benutzer über eine rapide von 6 auf 2 Stunden gesunkene Akkulaufzeit beschwert, nachdem er KB3200970 installiert hat.

My laptop installed the following update: Cumulative Update for Windows 10 Version 1607 for x64-based Systems (KB3200970). Since then my battery life has been cut from six hours to two. There is a task called System that describes itself as ‘NT Kernel and system’ that is taking 10% of my CPU time. Anyone know what has happened? What is Windows busying itself with constantly?

Das ist aber eine Einzelstimme, weitere Fundstellen habe ich bisher nicht gefunden. Bei anderen Fehler empfiehlt sich die Auswertung der Protokolldateien, wie in nachfolgenden Blog-Beiträgen beschrieben. Hier werden diverse Probleme nach der Installation des kumulativen besprochen – nach der Benutzeranmeldung gibt es Fehlfunktionen auf dem Desktop. Und in diesem Beitrag sowie hier finden sich einige zusätzliche Hinweise auf diverse Fehler.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen
Windows 10: Protokolldateien bei Upgrade-Fehlern analysieren
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu November-Patchday: Installationsprobleme (Windows 10)


  1. Anzeige
  2. tomto-07 sagt:

    Guten Morgen.
    Ja, war bei mir auf 2 Geräten auch so. KB3200970 bleib bei 95 % sehr lange stehen bevor es dann ohne sonstige Probleme Installiert wurde.

  3. 1ei sagt:

    Hi, ich hatte Win7 SP1 x64 neu installiert – und das mit den Updates ist eine Qual !!!
    Auch mit den bekannten angebotenen Updatepacks.Für Oktober hab ich es ja noch hinbekommen – aber das von November – grrrrrrrrrrrrr

  4. Anzeige

  5. Thorky sagt:

    Windows 10: Bei mir stands gestern Abend für ca. 15 Minuten bei 70% still, lief aber letztlich ohne Folgeprobleme durch.

    @ deo
    Bitdefender Antivirus Plus 2017 im Autopilot-Modus

  6. Herr IngoW sagt:

    Die Installation ansich war ok, der anschließende Neustart dauerte im ersten Abschnitt (Bild “Computer nicht ausschalten”-> “Windows wird vorbereitet” bis 30% dann Neustart) zirka ne ½Stunde, nach dem Neustart war alles Easy.
    Also abwarten Käffchen machen, austrinken, dann geht’s wieder.
    Es läuft nur der Defender.
    Festplatte ist SSD.
    Dauert schon etwas lange, wer also am PC arbeitet sollte das Update machen wenn er fertig ist ansonsten ist eine längere Pause angesagt!

  7. Michael Bickel sagt:

    war etwa zäher bis das Update durch war (lief erstaunlicherweise schneller auf einem recht lahmen Lenovo Miix), aber ansonsten problemlos. Das ganze mit Bitdefender 2017, der aber bisher noch nie Probleme bei Windows Updates gemacht hat und sogar weniger Minuten vorher selber einen Programmupdate mit gewünschten Neustart durchgeführt hatte, was mich leicht unruhig machte, aber keine Probleme.

    Man könnte eigentlich nur seine diversen Systeme und Programme aktualisieren, schade nur, dass man dafür nicht bezahlt wird…

  8. OlliD@IRQ8 sagt:

    Kein Internet während des Downloads:

    DeliveryOptimization

    GPEdit (Windows 10 Pro):
    Computerkonfiguration – Windows-Komponenten – Übermittlungsoptimierung – Downloadmodus

    Gibt die Downloadmethode an, die die Übermittlungsoptimierung für Downloads von Windows-Updates, Apps und App-Updates verwenden kann. Die folgende Liste enthält die unterstützten Werte:
    0 = Nur HTTP, kein Peering.
    1 = HTTP kombiniert mit Peering hinter derselben NAT.
    2 = HTTP kombiniert mit Peering über eine private Gruppe. Das Peering erfolgt standardmäßig auf Geräten am selben Active Directory-Standort (falls vorhanden) oder in derselben Domäne. Bei Auswahl dieser Option ist das Peering NAT-übergreifend. Um eine benutzerdefinierte Gruppe zu erstellen, verwenden Sie die Gruppen-ID in Kombination with Modus 2.
    3 = HTTP kombiniert mit Internetpeering.
    99 = Einfacher Downloadmodus ohne Peering. Downloads der Übermittlungsoptimierung verwenden nur HTTP. Es wird nicht versucht, Kontakt mit den Clouddiensten der Übermittlungsoptimierung aufzunehmen.
    100 = Umgehungsmodus. Die Übermittlungsoptimierung wird nicht und stattdessen BITS verwendet.

    “100 = Umgehungsmodus (BITS)” konfigurieren.

    …sowie viele zusätzliche Einstellungen zur Up-/Downoadbandbreite, Caches usw.

    Policies: Windows 10 Home:
    DeliveryOptimization.reg

    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\DeliveryOptimization]
    “DODownloadMode”=dword:00000064

    OlliD@IRQ8

    • Die Infos sind mir bekannt – scheinen aber wohl nicht zu helfen. Ich habe es nie dediziert getestet – aber der MS-Answers-Forenbeitrag hier negiert, dass die Geschichte eine Wirkung hat (könnte ab V1607 zutreffen). Vielleicht hat noch jemand da Erfahrungen beizusteuern.

  9. Anzeige

  10. Seita sagt:

    Blieb bei mir immer hängen bis ich den Windows Defender deaktiviert habe.
    Danach lief es direkt durch.
    Schon lustig das der eigene Virenschutz das Update blockt.

  11. Jochem sagt:

    Moin,
    wie ich zum letzmonatigen Patchday schon schrieb: VOR den Windows-Updates das bzw. die Defender-Update(s) (Virendefinitionsdateien) installieren. Während dieser Zeit kann das System die Windows-Updates ruhig im Hintergrund herunterladen. Wenn das Herunterladen der Windows-Updates beendet ist, wird die Installationsvorbereitung durchgeführt und danach die Installation angestoßen.
    Hab e ich gestern Abend in der Reihenfolge bei drei Rechnern so durchgeführt und es ist problemlos innerhalb von 90 Minuten vonstatten gegangen (DELL Latitude E64xx, Intel I3/I5, 4 GB RAM, 320 GB HD, Win 10 Pro x64 Vers. 14393.321 (upgegradet von win 7 Pro x64), jetz Vers. 14393.447).

    Gruß J :-) chem

  12. Ralph sagt:

    Hallo,
    ich habe ein Updateproblem ausschließlich mit kb3198586. Installiert sich bis 100% und bricht ab mit Meldung: “.. kann nicht eingerichtet werden..”. Dann erfolgt Rückgängigmachung.
    Hardware: Notebook mit Win 10/1511, x64 upgrade, nur Standardinstallation. Bisher nie Probleme beim Update. Alle anderen Updates wurden verarbeitet.
    Die bekannten und auch hier erwähnten Problembehandlungen einschl. Deaktivieren des AV-Programms fanden keine Fehler bzw. halfen nichts. Einziger gemeldeter Fehler im WindowsUpdateDiagnostic-Lauf:
    “Service registration is missing or corrupt”. Dieser kann nicht behoben werden.
    Hat jemand eine Idee, was sich dahinter verbergen könnte?
    Gruß

  13. CaseSensitive sagt:

    Selbes Problem auch hier auf einem Acer E5-771-580G Notebook. Windows 10 1607 64bit. Core i5. 8 GB RAM und SSD (beides nachgerüstet).

    Nach dem Lesen etlicher Kommentare habe ich in den Energiespareinstellungen von “Energie sparen” auf “Höchstleistung” umgestellt. Direkt ging der Lüfter an, sowie die CPU-Last höher (ca. 35%) und auch die Laufwerksauslastung.
    Nach langer Zeit warten sprang dann die Fortschrittsanzeige von 77% auf 92% und war kurz danach fertig. Dann noch ein Neustart der ca. 20 Minuten dauerte und alles erledigt.

    Wäre “lustig”, wenn es an dem Energiesparmodus liegen würde! :-/

    Noch mal sowas und ich werde mein Linux wieder aktiv schalten welches mir Win10 leider aus dem Bootloader geworfen hat. War bis dato eigentlich soweit zufrieden mit Win10…

  14. Thomas sagt:

    Ich habe seit dem Update eigenartige Druckprobleme. Die Ausdrucke haben überall statt dem Text schwarze horizontale Linien. Nach mehrmaligem Versuch kommt dann irgendwann eine ordentliche Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.