Windows Update-Fehler 0x8024000E

Tritt bei der Installation eines Updates unter Windows 7, Windows 8.1, Windows 10 oder Windows Server der Fehler 0x8024000E auf und bricht das Update ab? Hier einige Informationen, was hinter diesem Fehler steckt.


Anzeige

Auf die Fehlerbeschreibung bin ich kürzlich in einem Forum gestoßen. Tritt der Fehler auf, sollten Sie im Windows Update-Verlauf nachsehen, bei welchem Update-Paket der Fehler aufgetreten ist. Der Befehl zum Zugriff auf den Update-Verlauf wird in der Systemsteuerung bzw. in der Einstellungen-App von Windows 10 (Kategorie Update & Sicherheit) als Hyperlink bereitgestellt.

Was bedeutet der Update-Fehler 0x8024000E

Gemäß Blog-Beitrag Windows 10: Update-Fehlercodes 0x8024…. entschlüsselt steht der Fehlercode 0x8024000E für WU_E_XML_INVALID, Windows Update Agent found invalid information in the update’s XML data. Also konkret ist die XML-Datei zur Steuerung des Updates beschädigt. Ursache kann einmal ein beschädigter Update Store oder ein beschädigtes Update-Paket sein. Die Beschädigung der XML-Manifestdatei des Updates-Pakets kann beim Download (z.B. durch einen Fremdvirenscanner) erfolgen. Es kann auch sein, dass Microsoft ein fehlerhaftes Update-Paket mit einer nicht passenden XML-Datei bereitgestellt hat.

Fremdvirenscanner temporär deaktivieren bzw. deinstallieren

Um eine Störung durch eine installierte Fremd-Antiviruslösung auszuschließen, empfiehlt es sich, diese während des Updates auf jeden Fall zu deaktivieren. Am Besten ist es, die Fremdlösung testweise zu deinstallieren und ein Clean Tool des AV-Herstellers auszuführen.

Windows auf beschädigte Dateien prüfen

Danach empfiehlt es sich, auf jeden Fall eine Systemprüfung mit den Hinweisen aus dem Beitrag:

durchzuführen. Bei Windows 7 ist nur sfc /scannow und dann das Windows Update Readyness Tool, CheckSUR, auszuführen, da der im zweiten Beitrag beschriebene dism-Befehl in Windows 7 nicht vorhanden ist.

Zudem gibt es noch ein SFCFix.exe-Tool von dieser Download-Adresse für Windows 7. Ich habe dieses Tool bisher aber nie eingesetzt, da ich mit sfc /scannow und CheckSUR immer hin gekommen bin.

Werden beschädigte Dateien gefunden, die sich nicht reparieren lassen, empfiehlt sich ein Inplace Upgrade zur Windows-Reparatur. Hierzu ist Windows zu booten, ein passender Installationdatenträger für Windows einzulegen und dann die setup.exe aufzurufen. Im Anschluss kann man ein “Upgrade” durchführen, wobei alle Programme und Dateien erhalten bleiben, aber die beschädigten Dateien ersetzt werden sollten.

Update manuell herunterladen und installieren

In einigen Fällen hilft es, das nicht installierbare Update aus dem Microsoft Update Katalog manuell herunterzuladen und zu installieren. Der Download ist zwischenzeitlich aus fast jedem Browser möglich. Achten Sie lediglich darauf, dass nach der Suche nach der KB-Nummer die zur Windows-Installation passende Update-Datei (32 oder 64 Bit, Windows-Version) heruntergeladen wird. Der Download sollte dann zur Installation per Doppelklick angewählt werden.

Den Windows Update Store zurücksetzen


Anzeige

Um einen beschädigten Windows Update Store als Ursache auszuschließen, können Sie diesen zurücksetzen. Hierzu führen sie folgende Schritte aus:

1. Windows im abgesicherten Modus starten (in Windows 10 den Befehl Neu starten bei gedrückter Umschalttaste wählen, siehe hier).

2. Im Explorer den Inhalt des Ordners %SystemDrive%\Windows\ SoftwareDistribution\Download löschen.

3. Dann das System neu booten und das Update erneut versuchen.

Man kann auch die in diesem Blog-Beitrag skizzierte Methode zum Zurücksetzen des Update-Store verwenden. Eine weitere Methode ist z.B. hier genannt.

Weiterhin sind im Beitrag KB971058 die Schritte zur automatischen Problembehandlung sowie zum manuellen zurücksetzen des Windows Update-Store für verschiedene Windows-Versionen beschrieben.

Intel Rapid Storage-Treiber fehlt

Bei Microsoft gibt es den Beitrag KB2832609 zum Update-Fehler 0x8024000E unter Windows 7 (Unable to find new updates). Dort wird ein fehlender Intel Rapid Storage-Treiber dafür verantwortlich gemacht, dass die Update-Datei nicht sauber gelesen werden kann.

Ähnliche Artikel
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen
Windows 10: Protokolldateien bei Upgrade-Fehlern analysieren
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows Update-Fehler 0x80072EFD
Windows 8: Komponentenstore reparieren 
Microsoft Update Catalog: Zugriff mit beliebigen Browsern
Systemdateiprüfung mit sfc scheitert
Rettungsanker, falls Windows nicht mehr bootet

Windows 10: Update-Fehlercodes 0x8024…. entschlüsselt 
Windows 10: Update-Protokolldatei auslesen
Windows 10: Protokolldateien bei Upgrade-Fehlern analysieren
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows Update-Fehler 0x80072EFD
Win 7: Defekte Packages-Dateien reparieren
Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen
Windows-Updates: Deinstallation nicht entfernbarer Pakete erzwingen


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.