Windows 7/8.1: Doch Updates für Kaby Lake & Ryzen?

Gibt es unter Windows 7 SP1 und Windows 8.1 sowie den korrespondierenden Servervarianten doch eine Möglichkeit, weiterhin Updates für Maschinen mit Kaby Lake und AMD Ryzen-CPUs zu installieren?


Anzeige

Laut diesem heise.de-Artikel vom Januar 2017 sollen Kaby Lake-Systeme doch halbwegs mit Windows 7 laufen. Doch mit dem März 2017 Preview Rollup Update und dem April 2017 Update Rollup zieht Microsoft den Update-Stecker. Es wird Code ausgerollt, der, falls Maschinen mit modernen CPUs (Intel Kaby Lake, AMD Ryzen etc.) laufen, den Download von Updates für Windows 7 SP1 und Windows 8.1 blockt. Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 7/8.1: Blocken April 2017 Patches Updates auf neuen Intel/AMD-CPUs? über das Thema berichtet.

Geht es doch? Ein Vorschlag

Im Blog tauchte die Frage auf: Gibt es eine Möglichkeit, doch noch Updates für die betreffenden Maschinen zu bekommen? Lösung 1: Man steigt auf Linux um und ist das Geraffel mit Windows Updates los. Eine mögliche Lösung 2 ist mir von einer externen Quelle zugegangen. Ich stelle deren Ansatz hier einfach einmal ungefiltert im Blog ein.

Here is my summary of radosuaf’s method for installing Windows updates on Windows 7 or 8.1 computers with Kaby Lake or Ryzen CPUs:

When you wish to manually install updates with Windows Update or standalone Windows update file(s):

1. If a monthly rollup from April 2017 or later is installed, or a preview monthly rollup from March 2017 or later is installed, uninstall it and reboot if asked to.

2. Repeat step 1 as many times as needed.

3. Uninstall all security-only updates and reboot if asked to.

4. Install all desired update(s) except monthly rollups or security-only updates. Reboot if asked to.

5. Install the desired monthly rollup. Reboot if asked to.

6. Install the desired monthly rollup. Reboot if asked to.

Durch die Deinstallation in Schritt 1 sollte der Code, der die Updates verhindert, entfernt werden. Die restlichen Schritte sollten die Updates installieren – wobei zu hoffen bleibt, dass Microsoft keinen Code im Update-Installer einbaut, der die CPUs abprüft und die Installation abbricht. Ich selbst kann da nichts testen, da

a) noch keine Updates vorliegen (man könnte das Preview Update Rollup einspielen und schauen, ob das April 2017 Update Rollup noch kommt) und ich

b) über keine Systeme mit Kaby Lake oder Ryzen CPU verfüge

Vielleicht kann das einer der Blog-Leser mit entsprechender Hardware und viel Zeit evaluieren.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Update, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows 7/8.1: Doch Updates für Kaby Lake & Ryzen?


  1. Anzeige
  2. Eike Justus sagt:

    Ich habe den Vorschlag für die Vorgehensweise ca. 20x gelesen, aber nicht verstanden.
    Lese nur heraus, dass alles deinstalliert werden soll ab einem bestimmten Zeitpunkt und hinterher wieder installiert.
    Es liegt wohl an der für mich verwirrenden Namensgebung der Updates(-pakete).
    Da ich aber mit den besagten CPUs nicht betroffen bin, soll es nur ein Hinweis sein; eine Antwort ist nicht nötig.
    Erholt Euch alle gut über die Feiertage!

  3. Homer sagt:

    Hallo,

    warum einfach wenn es auch kompliziert geht – man könnte doch, wie auch beim KB3172605 respektive KB3161608 (Bluetooth-Probleme) was wiederum das KB3161647 (Verbesserung der extrem langen Update-Suche) beinhaltet hat, den Sprengstoff für Besitzer moderner CPU´s herausfiltern und neu kompilieren. Eine Gedankenstütze zum damaligen Problem gibt es hier http://pastebin.com/raw/UHXiAf4M Sofern Microsoft das nicht in jedem weiteren Rollup einbindet sehe ich darin kein Problem ?

    Mit Gruß

  4. Anzeige

  5. deo sagt:

    Hier gibt es noch einen anderen Vorschlag:
    Den alten WindowsUpdateClienten von vor dem Update wiederherstellen.
    https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1667813&p=19984852#post19984852

  6. Hansi sagt:

    Wer auf der Security-Only-Schiene fährt, muss sich doch sowieso die Updates manuell aus dem MS Catalog herunterladen, wenn man keinen WSUS hat. Die interessante Frage wäre doch, werden sich die Security-Only-Updates weiterhin manuell auf Kaby Lake, Ryzen &Co installieren lassen, oder wird in den einzelnen Security Only Updates selbst auch noch ein CPU-Check eingebaut sein bzw. der Windows Updater diese blocken?

    In einem Forum hat jemand beschrieben, wie man mit DISM ein KB installieren kann, das ist natürlich eine Holzhammermethode, mit der man sich ein System auch ruinieren kann, wenn man z.B. aus Versehen ein für das System unpassendes KB “durchdrückt”.

  7. anthropos sagt:

    Es wird Zeit zu wechseln, wie mir scheint, wenn man damit unzufrieden ist; zumindest als Plan B. Microsoft wird das womöglich auch anderweitig durchsetzen und das System weiter vernageln, da Nutzer am Willen Microsofts vorbei am System herumwerkeln.

    Ich muss zugeben, die machen oft genug Patzer ins System, dass ich gar nicht daran denken will, was wäre, wenn man nicht mehr an Windows werkeln kann, manchmal war es nötig, aber im Grunde unnötig, und ich erwarte das Schlimmste inzwischen.

    • Martin sagt:

      Es kann natürlich ein Rüstungswettlauf resultieren. Fakt ist aber, daß ganz im Gegenteil Microsoft eindeutig am Willen der Nutzer (=zahlender Kunde) vorbei in deren System herumwerkelt. Ich nehme zur Kenntnis, daß ein Kompatibilitätsrisiko bestehen könnte, aber ansonsten will ich auch auf meinem neuen i5 Kaby Lake bei Win 7 bleiben. Diesen Trojaner/Spyware/Bananensoftware (reift beim Kunden) namens Win 10 will ich nicht.
      Ich werde den Patch, den es jetzt gibt ausprobieren, aber wenn das nicht klappt, werde ich eher auf die Updates verzichten, als auf Win 10 wechseln.

  8. ConR. sagt:

    Ich habe hier ausführlich beschriben was auf der seite https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1667813&p=19984852#post19984852 von den Kommentar von deo steht
    Link: https://www.deskmodder.de/phpBB3/viewtopic.php?f=217&t=18828

    Außerdem hoffe ich auf eure unterstüzung das Microsoft damit aufhört und habe auf deren Seite eine Diskusion gestartet über dieses Thema
    Link:https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-update/windows-7-auch-81-erhalten-unter-kaby-lake-keine/22b58a0a-981a-4678-9fef-a6d44f5e7c49?tm=1492307424911

  9. Anzeige

  10. ConR. sagt:

    Hier die Anleitung von den Kommentar von deo mit dem
    Link:https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1667813&p=19984852#post19984852

    1.Falls ihr das Update schon Installiert habt hab ich die Dateien hier verlinkt die man dafür benötigt, ihr könnt allerdings auch das Update deinstallieren und es so machen wie ich es in den folgenden Schritten erkläre und macht bevor Ihr beginnt einen Wiederherstellungspunkt
    Link: !AghcLijuDUyQrUN9doYNZ6Js_5tu

    2.Geht in C: und erstellt den Ordner dlls

    3.Jetzt geht Ihr in den Ordner C:WindowsSystem32 und Kopiert folgende Dateien in den gerade erstellten Ordner
    wu.upgrade.ps.dll
    wuapi.dll
    wuapp.exe
    wuauclt.exe
    wuaueng.dll
    wucltux.dll

    4.Nun Installiert das Update oder ladet es über den Microsoft update Katalog herunter hier sind auch links dazu
    Rollup 32 Bit: http://download.windowsupdate.com/c/msdownload/update/software/secu/2017/04/windows6.1-kb4015549-x86_6d9f286d4e855de6cf9ed2e60ab76247c0c6b422.msu
    Rollup 64 Bit: http://download.windowsupdate.com/c/msdownload/update/software/secu/2017/04/windows6.1-kb4015549-x64_59cf25073f2e8615b01d9719a0a2e2a0a9a92937.msu
    Sequrity Only 32 Bit: http://download.windowsupdate.com/c/msdownload/update/software/secu/2017/03/windows6.1-kb4015546-x86_a753365290d940872860776113f226436a18ca9b.msu
    Sequrity Only 64 Bit:http://download.windowsupdate.com/c/msdownload/update/software/secu/2017/03/windows6.1-kb4015546-x64_4ff5653990d74c465d48adfba21aca6453be99aa.msu

    5.Nach dem das Update Installiert ist müsst Ihr ganz normal neustarten und warten bis es komplett installiert ist und euch wieder Anmelden könnt

    6.Ist dies gemacht startet Ihr wieder neu und drückt dabei F8 bis ihr da seit wo man in den Abgesicherten Modus und den ganzen Zeug kommt

    7.Nun wählt Ihr Computer Reparieren

    8.Nun müsst Ihr euren Benutzernamen und Passwort eingeben und Ok klicken

    9.Jetzt wählt Ihr die untere Option Eingabeaufforderung aus

    10.In diesen eingabeaufforderung fenster gebt Ihr nun C: ein

    11.danach gebt Ihr dir ein sollte dabei nicht der dlls ordner aufgelistet werden probiert ihr daselbe mit d:, e:, f:,… bis ihr den richtigen gefunden habt

    12.Nun gebt ihr cd C:WindowsSystem32 ein

    13.Jetzt müsst ihr folgende befehle eingeben
    del wu.upgrade.ps.dll
    del wuapi.dll
    del wuapp.exe
    del wuauclt.exe
    del wuaueng.dll
    del wucltux.dll

    14.Nun müsst Ihr cd.. so oft eingeben bis ihr wieder bei C: oder den Laufwerksbuchstaben seid

    15.Jetzt gebt Ihr copy C:dlls*.* C:WindowsSystem32 ein

    16.Jetzt könnt Ihr Neustarten und überprüfen ob Windows wieder nach updates sucht

    Ich hoffe ich konnte euch damit helfen und verlinke hier die seite wo ich gefunden hab welche dateien man ersetzen
    muss: https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1667813&page=27
    Außerdem verlink ich meine Diskussion im Microsoft forum darüber und hoffe das Ihr mir hilft das Microsoft damit aufhört: https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-update/windows-7-auch-81-erhalten-unter-kaby-lake-keine/22b58a0a-981a-4678-9fef-a6d44f5e7c49?tm=1492307424911
    Wäre dankbar wenn jemand dies unter Windows 8.1 auch versuchen würde und mir schreibt ob es da auch funktioniert hat

    Quelle von Mir auf Deskmodder
    https://www.deskmodder.de/phpBB3/viewtopic.php?f=217&t=18828

  11. ConR. sagt:

    Nachbesserung:Schritt 14 kann auch kürzer gehen mit cd\

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.