Windows 7 auf Intel NUC mit USB 3.0 installieren

win7Kürzlich bin ich auf ein interessantes Problem aufmerksam geworden, welches ich mal kurz im Blog beleuchten möchte. Wie schaffe ich es, Windows 7 auf Systemen mit ausschließlich USB 3.0-Anschlüssen wie den Intel NUCs zu installieren?


Anzeige

Was ist das Problem?

Windows 7 besitzt intern ja noch keinen Support für USB 3.0-Controller – die betreffenden Chips sind durch herstellerspezifische Treiber einzubinden. Solange noch USB 2.0-Schnittstellen im System vorhanden sind, ist das alles kein Thema. Aber bei Systemen, die nur noch USB 3.0-Ports besitzen, kann man in ein Problem laufen, denn nach der Installation lässt sich nichts per USB-Tastatur und -Maus bedienen.

Die Fragestellung wurde von einem Administrator hier aufgeworfen. Dieser sollte eine Reihe Office PCs mit Intel NUCs ersetzen, die aber ausschließlich USB 3.0-Ports aufwiesen. Betriebssystem sollte Windows 7 sein. Der betreffende Nutzer schreibt:

ich habe das Vergnügen, an unseren Office-Arbeitsplätzen die PCs mit Intel NUCs auszutauschen. Klasse kleine Dinger, muss man ja sagen. Da unser Rechenzentrum allerdings noch auf Windows 7 besteht, muss ich das entsprechend darüber rollen.

Das Problem ist, dass die NUCs dermaßen klein sind, dass die nur 4 USB 3.0 Ports haben, und das wars. Nach der Installation von Win7 fehlen die Treiber des USB Controllers, und keiner dieser Ports funktioniert. Das Problem ist zwar nicht neu, aber sonst gab es noch einen USB 2 Port, den ich verwenden konnte um das Teil zu bedienen und die Ports gängig zu machen. Jetzt kann ich das Ding hochfahren und sehe auch Login etc., aber kann eben nichts eingeben.

Damit ist alles gesagt, und es stellt sich die Frage, wie löst man dieses Problem. Wie immer, gäbe es mehrere Ansätze.

Lösung #1: Ein zusätzlicher USB 2.0-Port

Ein Vorschlag, um aus der Nummer herauszukommen (keine Ahnung, wie praxisnah dies ist) war, einen zusätzlichen USB 2.0-Port für die Inbetriebnahme am Intel NUC zu installieren. Im Internet gibt es entsprechende Angebote für Intel NUC LID Additional Dual USB 2.0 Ports.

Lösung#2: Installationsabbild mit USB 3.0-Treibern

Die zweite Möglichkeit besteht darin, die erforderlichen USB 3.0-Treiber direkt in das Windows 7-Installationsabbild zu integrieren. Man kann dies über Microsofts Deployment Tools erledigen. Das lohnt aber nur, falls so etwas häufiger ausgerollt werden soll und man ein eigenes Image erstellt. In diesem Fall gibt es hier Lesefutter.

Lösung#3: Intels Windows 7 USB 3.0-Creator-Utility

Die einfachste und coolste Lösung für das Problem ist, Intels Windows 7 USB 3.0-Creator-Utility zum Erstellen der Installationsmedien zu verwenden. Dieses Utility automatisiert das Erstellen eines Windows 7 Installationsabbilds, in dem die benötigen USB 3.0-Treiber enthalten sind. Das neue Installationsabbild lässt sich dann zur Installation von Windows 7 auf Intel® NUC-Produkten, die nur die USB-3.0-Ports aufweisen, verwenden. Das Windows 7 USB 3.0-Creator-Utility kann hier heruntergeladen werden.

Ähnliche Artikel
Windows 10 V1703: Fehlercode 0x80070057 bei Aktivierung …


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit Installation, Intel NUC, Tipp, Windows 7 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows 7 auf Intel NUC mit USB 3.0 installieren


  1. Anzeige
  2. Rolf Dieter sagt:

    Wie kommt der gute Mann denn bis zum Windows Login?
    Die Installation scheitert doch schon am Anfang, da es gar nicht möglich ist dort etwas einzutragen (Seriennummer, Rechnername, geschweige “Enter” für weiter).

  3. Kim O. Fee sagt:

    Lösung#4: Schraubendreher -> Deckel runter -> einen der zwei USB2.0-Header per Adapterkabel anzapfen …

    “Die Installation scheitert doch schon am Anfang, da es gar nicht möglich ist dort etwas einzutragen”
    Eben, das Ganze klingt etwas surreal: “aber sonst gab es noch einen USB 2 Port [Anm.: ???], den ich verwenden konnte um das Teil zu bedienen”

  4. Anzeige

  5. Dieter Schmitz sagt:

    Das ganze funktioniert nur auf den Intel NUC-Systemen.

    Eine universelle Windows 7 Installations DVD mit USB 3 bekommt man so nicht.

    Oder?

    • TorstenJ sagt:

      Da Intel nur noch NUC-Systeme und keine normalen Mainboards mehr baut, deswegen sind dort nur die NUCs aufgeführt.

    • Kim O. Fee sagt:

      “Das ganze funktioniert nur auf den Intel NUC-Systemen.

      Eine universelle Windows 7 Installations DVD mit USB 3 bekommt man so nicht.

      Oder?”

      Kein Oder. (Abgesehen von einer Masseninstallation: Wozu sollte man eine solche DVD benötigen, wieso sollte sich das auf Niedliche Universal-Computer beschränken …)
      Alles was Du bräuchtest, ist ein solcher Pfennigartikel – mittels USB-Laufwerk lässt sich damit W7 über eine übliche Windows-DVD ganz normal und wie gehabt installieren (einschl. der Methode via iso/Stick). Völlig nebulös, worin hier ein Problem bestehen sollte und warum daraus ein solcher Aufstand/Aufwand um zehn Ecken herum gemacht werden soll (siehe unten und “Lösung#1-3”) …

  6. Martin Feuerstein sagt:

    Mit DISM das wim-Abbild mounten, mit DISM den Treiber (inf) hinzufügen, mit DISM Abbild unmounten, mit OSCDimg ISO erstellen. Hat ne Lernkurve, aber ist definitiv machbar. Dann geht z. B. auch die Installation vom USB-Stick.

  7. leider Namenlos :( sagt:

    Versucht es doch einfach mit NTLite, ist super einfach, :)
    https://www.ntlite.com/

  8. db91595 sagt:

    Lieber Autor !!!
    DANKE für den hilfreichen Artikel !
    Lösung#3 war es.
    Warum das Ganze ? Ich habe einen NUC i3 und MUSS Win7 installieren
    und aktivieren um dann auf 10 updaten.
    Win7 Install habe ich auf USB-Stick, läuft bis Sprachauswahl, dann keine
    Tastatur/Maus (Logitech MTK 270) oder USB-Kabel-Tastatur mehr !
    Intels Windows 7 USB 3.0-Creator-Utility download. Win7-USB-Stick rein.
    Creator starten, Win7-Stick auswählen, start patchen.
    Creator rödelt 5 min, fertig!
    Win7-Stick in USB & alles funktioniert!
    Comment: natürlich ist das “Steinzeit”, aber manchmal braucht man das!
    Dank hilfreicher Artikel wie diesen hier bekommt man es auch zum laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.