Microsoft Outlook: Suche mit KB4022716 & Co. gefixt?

Wer die Office Sicherheitsupdates vom 13. Juni 2017 installiert hat, läuft u.a. in diversen Microsoft Outlook-Versionen in das Problem, dass die Suche nicht mehr funktioniert. Hier scheint sich zumindest eine Teillösung anzudeuten.


Anzeige

Worum geht es?

Mit den Office Sicherheitsupdates für den 13. Juni 2017 versuchte Microsoft einige Sicherheitslücken zu schließen. Allerdings führten die Updates zu diversen Problemen in Office. Für Microsoft Outlook liegen mir eine ganze Reihe an Informationen vor, dass die die beiden Updates KB 3203467 und KB3191898 zu diversen Problemen führen.

Unter anderen wird die Suche beeinträchtigt und funktioniert nicht mehr. Es gibt z.B. bei reddit.com den Hinweis von einem Nutzer, dass eines der Office-Updates wohl die Suche beeinflusst. Dieser schreibt, dass seine Anwender bei der Suche (in Outlook) wohl keine Ergebnisse bekommen oder der komplette Ordnerinhalt wird für Zugriffe blockiert. Ergänzung: Auch hier stellt jemand dieses Verhalten fest. Im Verlauf des Threads gibt es den Vorschlag, den Index neu erstellen zu lassen. Hat wohl bei manchen, aber nicht bei allen Nutzern geholfen.

Ich hatte die diversen Probleme im Blog-Beitrag Office/Outlook und Windows Patchday-Probleme aufgeführt. Microsoft kennt die Outlook-Probleme, wie ich in diesem Blog-Beitrag Microsoft kennt Outlook-Probleme nach Juni 2017 Updates festgehalten habe.

Update KB4022716 für Windows 10 Version 1703

Vor einigen Tagen hat Microsoft für Windows 10 Creators Update (Version 1703) das kumulative Update KB4022716 freigegeben. Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 10 Updates KB4023543, KB4022723, KB4032693, KB4032695 (Juni 2017) Hinweise auf dieses Update gegeben. Beim Schreiben des Blog-Beitrag war noch nichts zur Suche angemerkt. Als ich nun für den aktuellen Blog-Beitrag die Beschreibung bei mir im Blog und bei Microsoft verglichen habe, ist mir aufgefallen, dass Microsoft in den aufgeführten Punkten, die dieses Update fixt, die folgende Aussage:

Addressed a reliability issue in Windows Search.

ergänzt hat. Diese Information war definitiv am 27. Juni 2017 nicht aufgeführt, da ich den Text 1:1 kopiert hatte. Zudem wurde das Revisionsdatum auf 28.6.2017 geändert.

Outlook-Suche funktioniert mit KB4022716 wieder

Im Rahmen des heutigen Blog-Beitrags Windows 10: KB4022716 bereitet neue Update-Prozedur vor hat Blog-Leser Markus den Kommentar:

Bei mir hat das Update (Rechner nicht Insider) auch das Problem mit der nicht mehr funktionierenden Outlook Suche seit KB4022725 behoben.

hinterlassen. Offenbar hat das geholfen.

Updates KB4022723, KB4032693 und KB4032695


Werbung

Gehe ich in meinen Artikel Windows 10 Updates KB4022716, KB4022723, KB4032693, KB4032695 (Juni 2017) und suche dort, stelle ich fest, dass Microsoft auch für die obigen Update-Pakete für Windows 10 RTM, V1511 und V1607 einen Fix in der Windows-Suche aufführt.

Microsoft bestätigt KB4022716 und KB4022168

Nach einer Suche bin ich dann auf diesen Technet-Forenbeitrag gestoßen, wo Steve Fan (ein Microsoft contingent staff, Moderator) folgendes gepostet hat:

Hi All,

We have released a non-security update KB4022168 which should fix the search issue on Windows 7. Please try installing the update and then see whether the issue continues. For Windows 10 users, please try to install KB4022716.

Please let us know the result.

Regards,

Steve Fan

Dieser Post ist aber wiederum nur die halbe Wahrheit, denn eigentlich müsste auch Update KB4022720 für Windows 8.1 aufgeführt sein. Gemäß meinem Blog-Beitrag Windows 7/8.1 Preview Rollups KB4022720 und KB4022168 Juni 2017 enthält auch dieses Update eine Verbesserung der Windows Suche.

Gemischte Rückmeldungen – wie ist es bei euch?

Gehe ich diesen Technet-Forenbeitrag durch, gibt es sehr gemischte Rückmeldungen. Einige Nutzer beschweren sich, dass KB4022716 für Windows 10 x64 zwar aus dem Microsoft Update Catalog heruntergeladen werden kann, sich aber nicht auf der Maschine installieren lässt (es kommt die Meldung, dass das Update nicht für die Maschine geeignet sei).

Andere geben an, dass das Preview Rollup Update KB4022168 für Windows 7 SP1 das Problem nicht behebe. Hier ein solcher Post.

Same here. Already did a rollout from KB4022168, still the same issue. I’m also wondering if there a further steps to do which are not mentioned. We are using Office 2010/2013, Windows 7 64Bit

Und es kommt noch kruder. Ein Nutzer hat das Preview Rollup Update KB4022168 für Windows 7 SP1 auf betroffenen Maschinen installiert und schreibt.

We installed KB4022168  on several Windows 7 PC’s which had this issue. Directly after install and reboot the search function worked again as expected. However, those machines that worked yesterday now no longer work.

I have started to rebuild the index again on a few of the units but so far the signs are not positive.

Das Thema ist also sehr undurchsichtig. Blog-Leser Klaus hat gerade, während ich den Beitrag hier geschrieben habe, einen Kommentar gepostet.

Das Problem mit der Suche wird/wurde durch die Vorschau des monatlichen Update-Rollup vom 27. Juni behoben. KB4022168 für Windows 7, KB4022720 für Windows 8.1 bzw. KB4022716 für Windows 10

Bleibt die Frage an euch (ich habe aktuell keine Maschine mit Outlook zum Testen): Hat irgend ein Fix bei euch das Suchproblem in Microsoft Outlook behoben?

Über weitere Teil-Fixes informiere ich im Blog-Beitrag Microsoft Outlook: Juni 2017-Update-Bugs teilweise gefixt.

Ähnliche Artikel
Windows 10: KB4022716 bereitet neue Update-Prozedur vor
Windows 10 Updates KB4023543, KB4022723, KB4032693, KB4032695 (Juni 2017)
Microsoft kennt Outlook-Probleme nach Juni 2017 Updates
Office/Outlook und Windows Patchday-Probleme
Microsoft Outlook: Juni 2017-Update-Bugs teilweise gefixt
Microsoft Outlook: Fix für das iCloud-Sync-Problem


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Microsoft Outlook: Suche mit KB4022716 & Co. gefixt?

  1. Klaus sagt:

    Bei mir funktioniert die Suche in Outlook 2010 wieder, seit ich das Update KB4022168 für Windows 7 drauf habe. Allerdings habe ich jetzt auch die mittlerweile bekannten Abstürze des IE11 bei einigen Webseiten. Glücklicherweise nur bei solchen, welche ich nicht regelmäßig besuche.

  2. Orlando sagt:

    Dieses Update KB4022716 hat bei mir nichts gebracht.
    Jetzt kommt zwar keine Fehlermeldung beim suchen, aber Outlook findet immer noch nichts.

  3. GeeGee sagt:

    KB4022716 musste ich manuell über den windows Updatekatalog installieren, da Windowsupdate es nie angezeigt hat und immer behauptet hat, mein System sei bereits aktuell.
    Das Problem mit der Suche in Outlook 2016 ist damit behoben.

  4. David sagt:

    Dank detaillierten Infos hier im Blog konnte ich meine Probleme mit der Outlook Suche mittlerweile eingrenzen: Das Problem taucht bei deinstalliertem KB4022715 nicht auf.

    KB4022716 lies sich zunächst nicht installieren – erst nach der (manuellen) Installation des Win 10 Creators Update via https://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=845981 konnte ich KB4022716 installieren. Seltsam genung, dass mir das Creators Update nicht im Windows Update angezeigt wurde.
    nach der Installation von KB4022716 wurde von Windows 10/Outlook 365 automatisch der Index neu erstellt. Danach funktionierte die Suche in Outlook wieder wie gewohnt.

    Herlichen Dank an Sie Herr Born für die detaillierte und übersichtliche Darstellung des Themas hier!

  5. Werbung

  6. Karl (al Qamar) sagt:

    Hallo Günter, die Suchprobleme sind nach dem Einspielen der Updates für 07-2017 für Windows / Office 2010 behoben.

    Das RTF Problem besteht weiterhin.

  7. Volker Hartmann sagt:

    Hallo Günter,
    leider aktuell 5.8.2017 WIN10 1703/15063.502 Outlook2016 (nicht Office 365) geht die Suchfunktion komplett (Ordner/Kontakte) nicht.
    Habe auch noch Outlook 2010 auf dem Rechner, da geht es ebenfalls nicht.
    Konfiguration ACER Desktop.
    Bei meiner Frau auf dem Lenovo Geschäftslaptop geht es ebenfalls seit 2-3 Wochen nicht mehr.
    Das aktuelle update hat nicht geholfen.
    Denke es ist ein Zugriffs- / Berechtigungsproblem unter Windows das aus Sicherheitsbedingten Änderungen, die nicht zu Ende gedacht wurden, verursacht wird.

    • Volker Hartmann sagt:

      … knapp 4 Stunden später ein Lösungsansatz der aktuell bei mir funktioniert hat. Langzeitbeständigkeit kann ich nicht garantieren.
      Im Netz kam mal der Tipp das es mit der Indizierung zusammenhängen könnte.
      Habe in Outlook 2016 unter Datei/Suchen/Indizierungsoptionen/Erweitert den Index gelöscht und unter neuem Verzeichnis begonnen zu erstellen (nicht c:/ProgramData/Microsoft). Im neuen Verzeichnis das erstellen abgebrochen und wieder zurück nach c:\ProgramData\Microsoft
      Nachdem alles mit viel Geduld durchgelaufen ist geht aktuell das suchen wieder.
      Hoffe das bleibt so und hilft anderen.

  8. Don sagt:

    hat nicht funktioniert, jedoch unter Windows 10 1703 über die Outlook 2016 Updateoptionen -> Jetzt aktualisieren, mit anschließender Indizierung Index löschen und neu erzeugen, und Exchange-Cache Modus dekativieren und wieder aktivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.