Surface Pro (2017) leidet unter Backlight Bleeding

Wie es ausschaut, beklagen sich Käufe eines neuen Microsoft Surface Pro (2017er Modell) über sogenanntes Backlight Bleeding auf dem Display.


Anzeige

Microsoft hat das Surface Pro (2017) erst im Mai vorgestellt (siehe Das neue Surface Pro von Microsoft), aber es gibt eine Menge Kritik. So ist das Gerät kaum reparierbar und wird beim geringsten Defekt zum Elektronik-Schrott. Dann gab es Nutzer, die unter einem Abschaltproblem litten (siehe Linkliste). Wurde mit einem Firmware-Update angeblich gefixt. Und nun gibt es Klagen über Backlight Bleeding

Backlight Bleeding, was ist das?

Dies ist die englischsprachige Bezeichnungen für farbliche Veränderungen an den Displayrändern durch die Hintergrundbeleuchtung. Auf der Seite Backlight Bleed Test lassen sich verschiedene Bilder abrufen.

Beschwerden bei Microsoft Answers

Im englischsprachigen Microsoft Answers-Forum hat ein Nutzer mit dem Namen Surface Guy am 8. Juli 2017 diesen Thread eröffnet. Dort frage er, warum Microsoft zum Thema Backlight Bleeding beim Surface Pro (2017) schweigt und das Problem nicht anerkennt.

Question: Why isn’t Microsoft acknowledging the new Surface Pro 2017 display backlight bleed defect and ignoring it’s customers after the launch of the product? When will they solve the problem? Because all of the units have the defect and replacing it at the Microsoft store is not a viable solution at the moment.

My new Surface Pro 2017 core i7 8GB (lot 1722) has backlight bleed on the whole bottom edge and left side of the screen. You don’t normally notice it in landscape mode because the black taskbar hides it, but if you read a white background fullscreen article in portrait mode it’s pretty obvious with one side of the screen being brighter than the other side.This light bleed is most noticeable in the colours blue and white and harder to see in black colours (which are usually used in backlight bleed tests).

The quickest way to test and see if your screen has this problem is to press CTRL+ALT+DEL and bring up the blue screen. On the bottom of the blue screen you should see a bright blue/white bar compared to the rest of the screen which is the defective light bleed. All the showcase models in the Microsoft Store I looked at had this problem. I have yet to see a new Surface Pro without this defect. Can anyone post a picture of their CTRL+ALT+DEL screen without the light bleed?

Im Forenpost hat er einige Bilder von diesem Effekt eingebunden. Das nachfolgende obere Bild zeigt ein Surface Pro 4, wo der Bildschirm klar ist.

(Quelle MS Answers-Forum)

Das darunter liegende Surface Pro (2017) zeigt am unteren Displayrand deutliche Lichthöfe und Ausblühungen durch die Hintergrundbeleuchtung. Im Forenthread sind weitere Fotos zu finden.

Der Nutzer hat eine ganze Latte an Links zu Webseiten bei reddit.com oder Foren gepostet, wo Anwender das gleiche Problem berichten. Im Microsoft Answers Forenthread haben bereits 133 Nutzer den Post als “die Frage stelle ich auch” angehakt. Und es gibt bereits 48 Einträge im Thread, wo Leute das bestätigen oder weitere Links beitragen.

Das darf eigentlich bei einem solch teuren Teil nicht passieren. MVP-Kollegin Barb Bowman gibt hier den Ratschlag, das Gerät zurückzugeben und eine Kostenerstattung zu verlangen. Wer dann unbedingt meint, erneut ein Surface Pro (2017) haben zu müssen, könne dieses ja neu kaufen. Irgend ein Surface Pro (2017) Käufer, der betroffen ist und sich hier outen will? (via)


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Das neue Surface Pro von Microsoft
iFixit: Surface Pro (2017)/Surface Laptop im Teardown – unreparierbar
Probleme beim Surface Pro 2017 mit Energiesparmodus
Firmware-Update für Surface Pro (2017)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Surface abgelegt und mit Surface Pro (2017) verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Surface Pro (2017) leidet unter Backlight Bleeding

  1. Pascal Rieth sagt:

    Hallo zusammen, ich hab seit einigen Tagen auch dieses Backlight Bleeding. Nun wird hier geraten das Gerät zurück zu geben und das Geld zurück zu verlangen. Ich hab das Surface Pro 6 und es ist nicht einmal ein Jahr alt. Ich hab es nicht direkt über Microsoft gekauft sondern bei einem Elektro Großmarkt ( ich weis nicht ob ich den Namen aus rechtlichen gründen schreiben darf). Wenn ich dort hin fahre und diesen Fehler beanstande ist es dann nicht so dass mein Gerät eingeschickt wird und ich ein neues erhalte bzw. mein Gerät repariert wird? oder darf ich mir gleich das Geld auszahlen lassen? Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.