Externes Mikrofon wird am Notebook nicht erkannt

Käufer eines externen Mikrofon mit 3,5 mm Klinkenstecker stellen mitunter fest, dass dieses an der Audiobuchse eines Ultra- oder Notebook einfach nicht erkannt wird. Hier einige Hinweise zu diesem Thema.


Anzeige

Heute noch ein hardwareorientierter Grundlagenbeitrag. So mancher Besitzer eines Notebooks stellt fest, dass das interne Mikrofon nicht so dolle ist. Dann wird ein externes Mikrofon gekauft, um eine bessere Qualität zu erhalten. Low-Cost Mikrofone sind in der Regel mit einer 3,5 mm Klinkenbuchse für den Audioeingang eines Geräts ausgelegt. Der 3,5 mm Klinkenstecker passt dann zur rosa Buchse des Mikrofoneingangs.

Allerdings stellen Nutzer immer wieder fest, dass das per Klinkenstecker angeschlossene Mikrofon nicht erkannt wird. Wer im Internet nach dem Begriff ‘Mikrofon wird nicht erkannt’ sucht, trifft auf sehr viele Einträge. Daher möchte ich einige Hinweise geben, was man überprüfen sollte bzw. woran das liegen kann.

Falsche Audiobuchse erwischt

Der trivialste Fall liegt vor, wenn der 3,5 mm Klinkenstecker des Mikrofons in die falsche Buchse eingestöpselt wurde. Überprüfen Sie daher, ob der Mikrofonstecker richtig in der Audiobuchse steckt und ob der richtige Eingang (rosa Buchse) verwendet wurde.

Audiobuchsen

Hier wäre es die rechte Buchse, in die das Mikrofon einzustöpseln ist. Notfalls sollte das Mikrofon mal an einem anderen Rechner ausprobiert werden.

Audiogerät deaktiviert?

Eine weitere Fehlerquelle kann ein deaktiviertes Audiogerät sein. Klicken Sie in der Taskleiste das Lautsprechersymbol mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Aufnahmegeräte.

Audiobefehle


Werbung

Dann erscheint das Eigenschaftenfenster der Audiogeräte mit der Registerkarte Aufnahme. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag und stellen Sie sicher, dass der Kontextmenübefehl Deaktivierte Geräte anzeigen markiert ist.

Mikrofon aktivieren

Werden deaktivierte Geräte angezeigt, klicken Sie diese mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Kontextmenübefehl Aktivieren. Auf diese Weise sollten Sie die möglichen Mikrofoneingänge ausprobieren. Eine Pegelanzeige ermöglicht Ihnen zu überprüfen, ob das Mikro funktioniert.

Das Ganze setzt natürlich voraus, dass ein funktionierender Audiotreiber installiert wurde.

Kombibuchse für Headset und Mikrofon

Moderne Notebooks besitzen aus Platzgründen meist keine separate (rosa) Mikrofonbuchse mehr, sondern eine Kombibuchse. Dort kann ein Kopfhörer an die betreffende 3,5 mm Klinkenbuchse angeschlossen werden. Der Kopfhörerausgang funktioniert auch.

Versuchen die Leute aber ein Headset oder ein Mikrofon einzustöpseln, klappt das nicht. Ein solcher Fall ist in diesem Forenbeitrag (oder hier) zu finden. Hier der entsprechende Bericht:

Ich bin Besitzer eines Dell Latitute E6430 Laptops und habe mir vor kurzer Zeit ein Mikrofon der Marke “Trust” besorgt. Nun habe ich das Problem, dass mein Laptop nur eine Mikrofon-Buchse besitzt – bis jetzt war ich der Meinung, dass das keine Rolle spielt, weil Windows 10 schon ausgereift ist und das verstehen kann. Mein Mikrofon wird nicht erkannt aber wenn ich es einstecke wird es offensichtlich als Lautsprecher gesehen – hören kann man aber natürlich nichts weil das ein Mikrofon ist.

Das Mikrofon wird, laut Nutzer als Lautsprecher erkannt – und der Anwender schiebt das Problem auf Windows 10. Allerdings hat dies mit Windows wenig zu tun, sondern das Problem liegt an den Klinkensteckern. Headsets mit Mikrofon und Kopfhörern besitzen meist zwei 3,5 mm Klinkenstecker. Ein Stecker ist für die Kopfhörer und einer für das Mikrofon. Hat der PC einen grüne und rosa Audiobuchse an der Frontseite, klappt der Anschluss. Wer jedoch versucht, den Klinkenstecker für das Mikrofon an eine Kombibuchse anzuschließen, dürfte keinen Erfolg haben.

3,5 mm Klinkenbuchse 3 und 4 polig

Der Grund wird an obigem Foto deutlich. Dort habe ich zwei verschiedene 3,5 mm Klinkenstecker fotografiert. Der untere, schwarze Klinkenstecker gehört zu einem normalen Mikrofon und besitzt einen poligen Anschluss. Bei einer Kombibuchse werden jedoch 4 polige Klinkenstecker wie im obigen Foto oben sichtbar benötigt (siehe auch Wikipedia). Der im Foto gezeigte weiße Klinkenstecker stammt vom Headset eines Smartphones, welches sowohl Ohrhörer als auch Mikrofonfunktionen unterstützt.


Werbung


Abhilfe schafft ein Adapterstecker, der einen 4 poligen Klinkenstecker auf zwei 3 polige Klinkenbuchsen umsetzt. In der obigen Amazon Werbeanzeige sind solche Adapterstecker zu finden. Vielleicht helfen die obigen Hinweise bei der Problemlösung.

Bei Apple-Geräten muss man aber aufpassen, da dort eine spezielle Belegung verwendet wird. Dann geht die Lautstärkeregelung ggf. verloren.

Bei Geräten mit Realtek-Audiochips gibt es ggf. auch die Möglichkeit, die Belegung der Audiobuchsen über den Audiomanager zu ändern. Dieser Fall wird z.B. hier diskutiert. Diese Option dürfte aber bei Kombibuchsen nicht zur Verfügung stehen.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Externes Mikrofon wird am Notebook nicht erkannt

  1. ano sagt:

    Ich habe den gleichen Fehler wie der oben zitierte Dell Latitude Besitzer, doch dieser tritt erst seit gestern auf, davor hat das Mikrofon in der Kombibüchse tadellos funktioniert, erst seit gestern wird dieses als Lautsprecher erkannt, kann mir nicht vorstellen, dass jetzt ein Adapter abhilfe schafft.

  2. Gerd Heisz sagt:

    Vielleicht habe ich es in Ihrem Beitrag ja überlesen, aber mir fehlt noch ein Problemfall: ich hab am Computer (Acer Aspire V) eine Kombibuchse und an meinem Bose-Headset einen Kombistecker mit 4 Kontakten. Dennoch erkennt die Audiokarte vorn Realtek das externe Mikrophon nicht und verwendet weiterhin das interne Mikrophon, obwohl die Kopfhörer durchaus erkannt werden und auf diese umgeschaltet wird.

  3. Werbung

  4. Leve Freiwald sagt:

    Wenn ein 4-poliger 3,5 mm Klinkenstecker verwendet wird gibt es zwei unterschiedliche Standards der Pin-Belegung. Der CTIA und der OMTP Standard. Heutzutage nutzen die meisten Geräte den CTIA Standard. Der einzige Unterschied zwischen diesen ist, dass die Pinbelegung von Masse und AUX (Mikrofon) vertauscht sind. Somit liegt das “gesprochene” Signal auf Masse. Abhilfe schaffen OMTP auf CTIA Adapter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.