Ubuntu: Google GPG Error beheben

Seit dem 4. August 2017 gibt es einen GPG-Fehler, sobald der Befehl apt update eingegeben wird. Hintergrund ist wohl, dass der öffentliche GPG-Key, den Google zum Signieren eigenen Codes für die Linux-Repositories verwendet, geändert wurde.


Anzeige

Wer unter Ubuntu den Befehl apt update ausführt, erhält dann die in nachfolgendem Screenshot gezeigte Fehlermeldung.

Google GPG Error

W: An error occurred during the signature verification. The repository is not updated and the previous index files will be used. GPG error: dl.google.com/linux/chrome/d… stable Release: The following signatures couldn’t be verified because the public key is not available: NO_PUBKEY 6494C6D6997C215E

W: Failed to fetch dl.google.com/linux/chrome/deb stable Release: The following signatures couldn’t be verified because the public key is not available: NO_PUBKEY 6494C6D6997C215E

W: Some index files failed to download. They have been ignored, or old ones used instead.
Google signs its packages with GPG keys so that you (and your package manager) can “verify product updates”. When a GPG expires, changes, or is otherwise missing from your system your package manager will display an error, which is precisely what the monospaced gunk above is.

Der apt-Befehl findet keinen öffentlichen GPG-Schlüssel und bricht das Update ab. Zum Fixen dieses Problems lässt sich folgender Befehl in einem Terminalfenster verwenden:

wget -q -O - https://dl.google.com/linux/linux_signing_key.pub | sudo apt-key add -

Es sollte eine Passwortabfrage erscheinen und dann müsste der apt update-Befehl wieder durchlaufen. Mehr Details finden sich in diesem Beitrag.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Ubuntu abgelegt und mit Error, Fix, Google, Ubuntu verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ubuntu: Google GPG Error beheben

  1. schubbo sagt:

    Vielen Dank für diese Lösung Herr Born,

    dieses Problem hatte ich wohl unter Mint ebenfalls, hatte es umgangen indem ich die zusätzliche Paketquelle von Google deaktiviert hatte da es offenbar den gesamten Updateprozess blockierte. schade das bei Google so unelegant gearbeitet wird so das man als Ottonormal User mal wieder den Profis hinterherrennen muss. Leider ist der Chrome bei mir die scheinbar einzigste Lösung um unter Mint probemarm Medien auf meinen Chromcast zu streamen.

    mfg John

  2. cnumi sagt:

    hier fehlerfrei, keine meldung, Ubuntu 14.04.5 gnome, ‚apt update‘ als root.

  3. ThBock sagt:

    Besten Dank!
    Konnte den Fehler hier nachvollziehen & mit dem o.a. Befehl beheben.
    Ubuntu 16.04.3
    Unity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.