Windows 10: August 2017 Updates KB4038220, KB4034674, KB4034658, KB4034660

[English]Am heutigen 8. August 2017 ist wieder Patchday bei Microsoft. Dort werden auch kumulative Updates für diverse Windows 10 Builds freigegeben. Hier einige Details – wobei der Artikel bei Verfügbarkeit entsprechender Updates angepasst wird. Nachtrag: Der Blog-Beitrag wurde inzwischen aktualisiert, so dass die Details für alle Updates für Windows 10 enthalten sind.


Anzeige

Anmerkung: Zu Update KB4032188 für Windows 10 Creators Update hatte ich was im Blog-Beitrag Windows 10 V1703: Update KB4032188 (31. Juli 2017) geschrieben.

KB4034674 für Windows 10 Version 1703

Das kumulative Sicherheits-Update KB4034674 für Windows 10 Version 1703 (Creators Update) vom 8. August 2017 bringt Qualitätsverbesserungen und folgende Problembehebungen:

  • Addressed issue where the policies provisioned using Mobile Device Management (MDM) should take precedence over policies set by provisioning packages.
  • Addressed issue where the Site to Zone Assignment List group policy (GPO) was not set on machines when it was enabled.
  • Addressed issue where the AppLocker rules wizard crashes when selecting accounts.
  • Addressed issue where the primary computer relationship is not determined when you have a disjoint NetBIOS domain name for your DNS Name. This prevents folder redirection and roaming profiles from successfully blocking your profile or redirects folders to a non-primary computer.
  • Addressed issue where an access violation in the Mobile Device Manager Enterprise feature causes stop errors.
  • Security updates to Microsoft Edge, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Scripting Engine, Microsoft Windows PDF Library, Windows Hyper-V, Windows Server, Windows kernel-mode drivers, Windows Subsystem for Linux, Windows shell, Common Log File System Driver, Internet Explorer, and the Microsoft JET Database Engine.

Das Update hebt die Build-Nummer auf 15063.540 an. Bei der Installation des Updates kann es dazu kommen, dass tschechische und arabische als Sprachpakete verloren gehen und eine Englische Oberfläche auftaucht. Microsoft arbeitet an diesem Problem und wird es in künftigen Updates fixen. Das Update sollte per Windows Update angeboten werden, steht aber auch im Microsoft Update Catalog als Delta Update zur Verfügung.

KB4038220 für Windows 10 Version 1607

Update KB4038220 (2017-08 Cumulative Update for Windows 10 Version 1607 for x64-and x32-based Systems (KB4038220)) wurde frühzeitig im Microsoft Update Catalog eingestellt. Das Update hebt die Build-Nummer auf 14393.1537 an. Die 32-Bit-Version hat 608,1 MB Größe, während die 64-Bit-Version auf 1074,1 MB kommt.

Der Microsoft Update Catalog enthält beide Updates (siehe) und gibt an, dass diverse Probleme in Windows 10 behoben werden sollen. Das Update ersetzt KB4025334, KB3194496, KB3194789, KB197954, KB3200970 (siehe diesen Tweet).

Update KB4038220 Windows 10 V1607

Ergänzung: Inzwischen hat Microsoft den Supportbeitrag KB4038220 veröffentlicht. Das Update adressiert ein Problem, bei dem .NET-Anwendungen unerwartet mit einem Fehler in clrjit.dll abstürzen können.

KB4034658 für Windows 10 Version 1607


Werbung

Neben Update KB4038220 hat Microsoft am 8. August 2017 auch noch Update KB4034658 bereitgestellt. Dieses steht für Windows 10 Version 1607 und Windows Server bereit und hebt die Build-Nummer auf 14393.1593. Das Update enthält Qualitätsverbesserungen und Bug-Fixes, die teilweise in folgender Liste aufgeführt sind.

  • Addressed issue where apps sometimes launch with a border when a device is in Tablet mode.
  • Addressed issue introduced in the June updates where some applications may not launch when a device resumes from Connected Standby mode.
  • Security updates to Windows kernel-mode drivers, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Windows PDF Library, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Common Log File System Driver, Windows Server, Windows Hyper-V, and the Microsoft JET Database Engine.

Das Update kommt per Windows Update. Auch der Microsoft Update Catalog enthält Update KB4034658 für die diversen Windows-Varianten.

Update KB4034660 für Windows 10 Version 1511

Microsoft hat am 8. August 2017 das Update KB4034660 für Windows 10 Version 1511 bereitgestell. Das Update hebt die Build-Nummer auf 10586.1045 und bringt neben Sicherheitsfixes und Qualitätsverbesserungen folgende Änderungen:

  • Addressed issue where, when deploying an application to a device that is managed by AppLocker, the application deployment fails.
  • Addressed issue introduced in the June updates where some applications may not launch when a device resumes from Connected Standby mode.
  • Security updates to Windows kernel-mode drivers, Microsoft Graphics Component, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Windows PDF Library, Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Windows Server, Common Log File System Driver, Windows Hyper-V, and the Microsoft JET Database Engine.

Das Update kommt per Windows Update. Auch der Microsoft Update Catalog enthält Update KB4034660 für die diversen Windows-Varianten. Das Update ist beim Download aus dem Update Catalog zwischen 577,5 und 1092,9 Megabyte groß.

Microsoft gibt an, dass zudem ein weiteres Update zur Aktualisierung des Update Clients für diese Windows 10-Version ausgerollt wird. Das wird aber nur auf Geräten ausgerollt, die die letzten kumulativen Updates noch nicht installiert haben.

Update KB4034668 für Windows 10 RTM

Update KB4034668 steht für die RTM-Version von Windows 10, die im Juli 2015 herauskam, zur Verfügung. Das Update hebt die Build auf die Version 10240.17533 und bringt neben Qualitätsverbesserung und Sicherheitsfixes auch einige Bugbereinigungen. Hier die Liste der Änderungen:

  • Addressed issue where some of the event data for user logon events (ID 4624) from Domain controllers were corrupted.
  • Addressed issue introduced in the June updates where some applications may not launch when a device resumes from Connected Standby mode.
  • Security updates to Microsoft Scripting Engine, Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Windows Search Component, Microsoft Graphics Component, Windows kernel-mode drivers, Microsoft Windows PDF Library, Windows Server, Common Log File System Driver, Windows Hyper-V, and the Microsoft JET Database Engine.

Das Update steht per Windows Update oder im Microsoft Update Catalog zur Verfügung.

Microsoft gibt an, dass zudem ein weiteres Update zur Aktualisierung des Update Clients für diese Windows 10-Version ausgerollt wird. Das wird aber nur auf Geräten ausgerollt, die die letzten kumulativen Updates noch nicht installiert haben.

Ähnliche Artikel:
Microsoft August 2017 Patchday Summary
Windows 10: Kritische Updates KB4035631 und KB4035632
Windows 10: August 2017 Updates KB4038220, KB4034674, KB4034658, KB4034660
Patchday August 2017: Updates für Windows 7/8.1
Microsoft Office-Updates 1. August 2017
Windows 10 V1703: Update KB4032188 (31. Juli 2017)
Windows: Sicherheitslücke über LNK-Codeausführung


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Responses to Windows 10: August 2017 Updates KB4038220, KB4034674, KB4034658, KB4034660

  1. Moin,

    völlig ausser der Reihe schlug für die 1703 folgender RollUp auf
    https://support.microsoft.com/de-de/help/4032188/windows-10-update-kb4032188
    schon letzte Woche wie man so mitbekam und tatsächlich regulär schon verfrüht? via Update aufschlug.

  2. OlliD@IRQ8 sagt:

    April, April bzw. “Schnee von gestern”: August 8, 2017—KB4034658 (OS Build 14393.1593)

    https://support.microsoft.com/de-de/help/4034658/windows-10-update-kb4034658

  3. Werbung

  4. Herr IngoW sagt:

    Was als erstes aufgefallen ist, das das IE-Icon aus der Taskleiste verschwunden war.
    Ansonsten scheint erstmal alles zu laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.