China Leihfahradfirma Hello Bike sammelt 500 Millionen VC ein

Noch eine allgemeine Info. Eine chinesische Firma, die Fahrräder verleiht, hat gerade 500 Millionen US $ an Venture Kapital eingesammelt. Sack Reis, der in China umgefallen ist, oder erschlägt der uns hier in Deutschland?


Anzeige

Normalerweise hätte ich die Info hier nicht im Blog gebracht. Aber die Meldung tangiert uns möglicherweise schneller, als uns lieb sein kann.  Kürzlich hatte ich im Blog-Beitrag oBike-Nutzerdaten per Social Media abrufbar über ein wachsendes Problem mit asiatischen Anbietern von Leihfahrrädern berichtet, welches auch auf deutsche Städte überschwappt.

oBike
(Quelle: Marco Verch / Flickr / CC BY 2.0 )

Auch die Übermittlung von Nutzerdaten durch die zur Ausleihe benötigte App ist ein Thema. Wenn ich Artikel wie diesen über Chinas maschinenlesbare Bevölkerung lese, dürfte es mit dem Datenschutz in chinesischen Produkten den Bach herunter gehen. Diese Meldung ist nur noch das Tüpfelchen auf dem i.

Nun lese ich, dass der chinesische Anbieter Hello Bike 500 Millionen US $ an Risiko-Kapital eingesammelt hat. Die sind momentan Nummer 3 der Fahrrad-Verleihfirmen in China und wollen Mofo und Ofo verdrängen. Dazu soll auch das ausländische Geschäft angegangen werden – könnte also sein, dass irgendwann neben gelben auch blau/weiße Fahrräder in den Städten herumliegen. Wäre schön, wenn ich mich täusche.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit Allgemein verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu China Leihfahradfirma Hello Bike sammelt 500 Millionen VC ein

  1. Tim sagt:

    Sogar in unserem Kaff scheint so eine Fahrrad-Verleihfirma zu entstehen… irgend sowas wird da gebaut.

    Ein hoch auf die Zukunft. Wann wohl wieder Pferdekutschen in Mode kommen?

    Aber Hauptsache die Übersee-Stinker im Hafen dürfen weiter stinken und die Flieger erst… Mal schauen wie die moderne mobile Steinzeit wohl am Ende aussieht, nachdem der öffentliche Nahverkehr kaputt gespart wurde, den ja eh zu wenige nutzen…
    Dafür hat dann jeder nen Fahrrad, für X Euro zur Monatsmiete… außer halt die „wichtigen“ Leute…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.