Windows 10: Updates KB4073291, KB4075199, KB4075200

[English]Microsoft hat am 18. Januar 2018 weitere Updates (KB4073291, KB4075199, KB4075200, KB4057375, KB4023057) für verschiedene Windows 10-Builds freigegeben. Mit dabei ein erster Patch für 32-Bit-Windows 10 Fall Creators Update-Systeme.


Anzeige

Die Updates KB4073290, KB4057144 und KB4057142 vom 17./18. Januar 2018 habe ich bereits im Blog-Beitrag Windows 10: Updates KB4073290, KB4057144 und KB4057142 behandelt. Diese fixen u.a. auch die Bootprobleme auf AMD-CPUS. Update KB4073290 ist nur für für die 64-Bit-Version von Windows 10 Version 1709 verfügbar und hebt die OS Build auf 16299.194 an.

Update KB4073291 für Windows 10 Version 1709

Update KB4073291 vom 18. Januar 2018 hebt die OS-Build auf 16299.201 an und hat eine sehr kurze Beschreibung. Dieses Update bietet zusätzlichen Schutz für die 32-Bit (x86) Version von Windows 10 1709 (Fall Creators Update) für das Update KB4056892 vom 3. Januar 2018, welches bei 64-Bit-Versionen die OS Build auf 16299.192 angehoben hatte. Dafür ist allerdings die Liste der bekannten Probleme ellenlang.

  • Im Windows Update-Verlauf wird das Update bei der Installation mit dem Fehler 0x8007070643 und dem Hinweis, dass nicht installiert werden konnte, aufgeführt. Das ist jedoch eine fehlerhafte Meldung, obwohl das Update installiert wurde. Der Bug zieht sich bereits seit Wochen durch weitere Updates. Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update bereitstellen.
  • Beim Aufruf von CoInitializeSecurity schlägt der Aufruf fehl, wenn unter bestimmten Bedingungen RPC_C_IMP_LEVEL_NONE übergeben wird. Beim Aufruf von CoInitializeSecurity kann der Aufruf fehlschlagen, wenn als Authentifizierungsebene RPC_C_AUTHN_LEVEL_NONE übergeben wird. Der Fehler, der bei einem Fehler zurückgegeben wird, ist STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL. Microsoft arbeitet an einer Lösung und wird in einer kommenden Version ein Update bereitstellen. Microsoft schlägt vor: Ändern Sie den Parameter der Authentifizierungsebene auf RPC_C_AUTHN_LEVEL_CALL.
  • Aufgrund von Kompatibilitätsproblemen mit einigen Versionen von Antivirensoftware führt dieses Update zu Stoppfehlern oder abrupten Neustarts. Hier muss der Nutzer mit dem Antivirus-Anbieter Kontakt aufnehmen, um von diesem ein Update zu erhalten.

Das Update hebt die Build-Nummer von Windows 10 Version 1709 auf 16299.201 an. Das Update lässt sich auch aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen.

Update KB4075199 Windows 10 Version 1507

Update KB4075199 vom 18. Januar 2018 gilt für Windows 10 Enterprise, die im July 2015 als RTM-Version freigegeben wurde. Einziger Zweck dieses Updates ist es, die Boot-Probleme zu beheben, die Nutzer auf AMD-Systemen haben. Das Update hebt die OS Build auf 10240.17741 an. Das Paket steht auch im Microsoft Update Catalog zum manuellen Download bereit.

Die Liste der bekannten Bugs umfasst das oben bei Update KB4073291 beschriebene Problem beim Aufruf von CoInitializeSecurity. Zudem wird das Update nur installiert, wenn die Antivirus-Lösung unter Windows in der Registrierung im Schlüssel:

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\QualityCompat

den DWORD-Wert cadca5fe-87d3-4b96-b7fb-a231484277cc auf 0 gesetzt hat.

Microsoft wird zudem ein Update direkt für den Windows Update Client ausrollen, um die Zuverlässigkeit von Windows Update zu verbessern. Es wird nur für Geräte angeboten, die nicht die neuesten Updates installiert haben.

Update KB4075200 für Windows 10 Version 1511


Anzeige

Update KB4075200 vom 18. Januar 2018 gilt für Windows 10 Version 1511, die im November 2015 als freigegeben wurde. Das Update wird nur für Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education bereitgestellt. Es lässt sich nicht unter Windows 10 Pro oder Windows 10 Home installieren und wird auch nicht angeboten – ist also für Privatanwender nicht verfügbar (da diese Windows 10-Version für diese Gruppe aus dem Support gefallen ist).

Einziger Zweck dieses Updates ist auch hier, die Boot-Probleme zu beheben, die Nutzer auf AMD-Systemen haben. Das Update hebt die OS Build auf 10586.1358 an. Das Paket steht auch im Microsoft Update Catalog zum manuellen Download bereit. Es gelten die gleichen bekannten Bugs wie beim Update KB4075199 (siehe oben).

Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 für Windows 10

Microsoft hat zudem noch ein Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 (Update to Windows 10 Versions 1507, 1511, 1607, and 1703 for update reliability: January 18, 2018) herausgegeben. Dieses Update enthält Dateien und Ressourcen zur Behebung von Problemen, die die Updateprozesse in Windows 10 betreffen. Mithilfe dieser Verbesserungen wird sichergestellt, dass Qualitätsupdates reibungslos installiert werden, um die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Windows 10 zu verbessern. Das Update wird nur auf bestimmten Maschinen per Windows Update angeboten (hatte ich hier erklärt). Die Kollegen bei deskmodder.de geben hier an, welche Dateien ersetzt werden.

Dynamisches Update KB4057375 für Windows 10 V1709

Weiterhin wurde das Dynamische Update KB4057375 für Windows 10 Fall Creators Update (Version 1709) freigegeben. Es gibt keinen KB-Artikel von Microsoft – die Kollegen bei deskmodder.de haben hier den Hinweis geliefert. Was sich hinter Dynamischen Updates verbirgt, lässt sich im Blog-Beitrag Dynamische Updates für Windows, das steckt dahinter nachlesen.

Ähnliche Artikel:
Kritische Updates für Windows und Browser (3.1.2018)
Windows 10: Kritische Updates vom 3.1.2018
Kritische Sicherheitsupdates für Windows 7/8.1/Server (3./4.1.2018)
Windows 8.1: Monthly Rollup Update KB4056895 verfügbar

Windows 10: Updates KB4073290, KB4057144 und KB4057142


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit KB4023057, KB4057375, KB407329, KB4075199, KB4075200, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10: Updates KB4073291, KB4075199, KB4075200


  1. Anzeige
  2. mt7479 sagt:

    Mein sccm (wsus) sieht die Updates nicht. Kann das jemand bestätigen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.