Intel gibt Spectre-Patches für Skylake-CPUs erneut frei

Intel hat wohl überarbeitete Microcode-Updates für diverse, auf der Skylake-Architektur basierende, Maschinen, freigegeben. Diese sollten bald über OEMs für Mainboards angeboten werden.


Anzeige

Es war ein Desaster mit Ansage: Seit Mitte 2017 wusste Intel von den Sicherheitsproblemen bei seinen CPUs, wiegelte aber noch Anfang Januar 2018 ab. Dann wurden auf die Schnelle Microcode-Updates, u.a. zum Schutz gegen Spectre 2-Angriffe, freigegeben. Diese führten aber sporadischen Neustarts der Systeme.  Am 22. Januar 2018 hatte ich berichtet, dass Intel seine Microcode-Updates zurückzieht (Intel zieht Microcode-Patches zurück, Updates sollen kommen). OEMs sollten das Ausrollen dieser Updates wegen gravierender Fehler stoppen.

Mainboard
(Quelle: Pexels Fancycrave CC0 License)

Jetzt hat Intel in einem Blog-Beitrag vom 7. Februar 2018 bekannt gegeben, dass man wieder Microcode-Updates freigegeben habe. In diesem Dokument hatte Intel ja am 22. Januar 2018 bereits mitgeteilt, dass der Grund für die Reboot-Problems nach der Freigabe der Broadwell- und Haswell-Mikrocode-Updates identifiziert wurde. Intel hatte mit Industriepartnern revidierte Microcode-Updates im Test.

Microcode-Updates für Skylake

Anfang dieser Woche hat Intel bereits seinen OEM-Kunden und Industriepartnern Mikrocode-Updates für mehrere Skylake-basierte Plattformen zur Verfügung gestellt. Intel schreibt, dass man davon ausgeht, dass in den nächsten Tagen Updates auch für weitere Plattformen freigegeben werden können.

Diesem Dokument nach wurden Microcode-Updates für Skylake U/Y/U23e und Skylake H/S freigegeben (siehe auch diesen PC World-Artikel). Zudem will Intel auch weiterhin Beta-Microcode-Updates veröffentlichen, so dass Kunden und Partner die Möglichkeit haben, umfangreiche Tests durchzuführen, bevor die Updates in die Produktion überführt werden.

Diese Updates werden Endkunden in den meisten Fällen durch OEM-Firmware-Updates zur Verfügung gestellt. Die Woche hatte ich bereits berichtet (Intel gibt erste Microcode-Updates wieder frei), dass Intel für ausgesuchte Produkte bereits Updates freigegeben habe.

Ähnliche Artikel:
Sicherheitslücke: Bug in Intel CPUs bedroht Betriebssysteme
Dell warnt vor Spectre BIOS Updates
Intel Fixes gegen Meltdown und Spectre wegen Bugs gestoppt
Intel gibt erste Microcode-Updates wieder frei
Ubuntu: ISO mit BIOS-Fix, Probleme mit Meltdown-Patch
Spectre/Meltdown: Keine BIOS-Update für ‘Alt-Systeme’
Lenovo BIOS-Update verursacht mit Update KB4056892 Hardware-Fehler bei 4. Gen. Intel CPUs


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Sicherheit, Update abgelegt und mit Intel, Sicherheit, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Intel gibt Spectre-Patches für Skylake-CPUs erneut frei


  1. Anzeige
  2. Martin sagt:

    Heise hat in einem entsprechenden Artikel ein PDF von Intel verlinkt, welchem zu entnehmen ist, dass sogar für Nehalem EP aus 2009 Microcode-Updates geplant sind.
    https://newsroom.intel.com/wp-content/uploads/sites/11/2018/02/microcode-update-guidance.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.