Adobe Flash im Sturzflug

SicherheitDas Ende von Adobes Flash-Player ist ja für 2020 angekündigt. Aber noch gibt es Flash-Anwendungen. Aber die Nutzung von Flash befindet sich mehr oder weniger im Sturzflug.


Anzeige

Es gibt sie also noch, die guten Nachrichten dieser Tage. Die sibirische Kälte soll am Wochenende vorbei sei, die Hölle friert also nicht zu, und Flash ist definitiv im Niedergang bezüglich der Nutzung begriffen.

Ab Ende 2020 ist Schluss mit Flash

Adobe Flash wurde ja für das Jahr 2020 abgekündigt – ich hatte im Beitrag Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende … über die Details berichtet. Schritt für Schritt wird die Nutzung im Browser eingeschränkt. Ab Dezember 2020 wird Google Flash im Google Chrome 87-Browser gänzlich entfernen. Das angekündigte Ende von Flash wirkt sich auch auf die Nutzung von Adobe Flash aus.

Nutzung von 80% auf 8% gesunken

Der Prozentsatz der täglichen Chrome-Benutzer, die mindestens eine Seite mit Flash-Inhalten pro Tag geladen haben, ist von rund 80% im Jahr 2014 auf unter 8% Anfang 2018 gesunken.

Diese Zahlen hat Parisa Tabriz, Director of Engineering bei Google, während einer Keynote auf dem Network and Distributed System Security Symposium (NDSS), das letzte Woche in San Diego stattfand, mitgeteilt.

Tabriz, eine der für die Sicherheit von Chrome verantwortlichen Google-Mitarbeiter, hielt einen Vortrag über die Entwicklung der Sicherheitsmerkmale in Chrome und der Web-Plattform. Weitere Details sowie die Grafik mit dem Trend sind hier abrufbar.

Flash-Nutzung
(Flash-Nutzung, Quelle: w3techs.com)

Auf der Seite w3techs.com findet sich sogar eine Statistik, die aktuell für Flash nur noch einen Nutzungsanteil von knapp 5,2 % (bezogen auf alle Browser) sieht.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Adobe Flash, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Adobe Flash im Sturzflug


  1. Anzeige
  2. Holger sagt:

    Diesen Trend habe ich schon vor über zwei Jahren vorausgesehen. Seit Youtube komplett auf Flash verzichtet hat, war mir klar, dass die Nutzung von Flash-Inhalten immer weiter zurückgehen würde. Ich stoße schon seit geraumer Zeit nur noch sehr selten auf Webseiten, bei denen Flash-Inhalte noch obligat sind.

    Weiter so!

  3. deoroller sagt:

    Der Vodafone DSL-Speedtest benötigt den Flashplayer.
    “Ihr Gerät unterstützt kein Flash oder sie haben eine alte Flash-Version installiert.
    Bitte installieren Sie die aktuelle Flash Software.”
    https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/speedtest.html
    Nein Danke!

    • Cmd.Data sagt:

      Das meldet der Vodafone-Speedtest selbst dann, wenn man unter Windows 8.1 den Internet-Explorer nutzt.

      Dabei wird Windows 8.1 MIT Flash ausgeliefert…

  4. Anzeige

  5. Markus sagt:

    Hallo Herr Born,

    “Adobe wurde ja für das Jahr 2020 abgekündigt”.
    Das fehlt fairerweise noch das “Flash”. Nicht dass heute der Adobe-Börsenkurs in den Keller geht :-)

    Liebe Grüße aus Unterfranken!

  6. Freeman sagt:

    Der vSphere Web Client von VMware läuft auch noch auf Flash.
    Hab bis jetzt noch nichts gutes von der HTML5 Version gehört.

  7. Markus sagt:

    clickmeeting (Webinar-Plattform kostet ne Stange Geld) läuft z.T. auch per Flash.
    Kenne auch Behördensoftware, konkret ein kirchliches Homepage-Redaktionssystem, bei dem Bilduploads etc nur mit Flash funktionieren.
    Mir fielen noch etliche “schlafende Riesen” ein.

  8. Ralph sagt:

    Auch EMC scheint sich nicht von diesem Zeug trennen zu können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.