Deutsche Microsoft Cloud – zwei Infosplitter

CloudNoch ein Kurzbeitrag zu zwei Meldungen von heute, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Microsoft will zwei Cloud-Rechenzentren in Deutschland ausbauen, während die deutsche Treuhänder-Cloud angeblich ein Ladenhüter ist.


Anzeige

Martin Geuß schreibt in diesem Artikel, unter Berufung auf den Bericht der Wirtschaftswoche, dass Microsoft seine Cloud-Aktivitäten auf deutschem Boden ausweiten will. Ergänzend zu den bereits bestehenden Standorten in Dublin und Amsterdam sollen noch zwei Cloud-Rechenzentren in Deutschland entstehen.

Allerdings geht für mich aus dem Artikel der Wirtschaftswoche nicht hervor, ob diese zwei Cloud-Rechenzentren in Deutschland für die ‘deutsche Cloud’ gebaut werden. Der Hintergrund für die ‘deutsche Cloud’ besteht darin, dass die Deutsche Telekom dabei als Treuhänderin der Daten auftritt. Das soll sicherheitskritische Unternehmen anlocken, die ihre Daten nicht im Ausland, sondern in Deutschland, gehostet wissen wollen.

Cloud
(Quelle: Pexels /rawpixel CC0 License)

Die Wirtschaftswoche meldet andererseits, dass die speziell abgesicherten Dienste zwar weiter im Angebot seien, aber auf geringe Nachfrage stoßen. Weder Unternehmen noch Behörden wollen die deutsche Cloud in breiten Massen nutzen. heise.de hat hier noch einige Information zu diesem Thema publiziert. Die beiden neuen Rechenzentren sollen daher auch Teil des globalen Netzwerks von Microsoft werden.

Ergänzung: Microsoft Deutschland hat das Ganze offiziell angekündigt. Wer sich für das Zeugs brennend interessiert, möge beim Kollegen Martin Geuß vorbei schauen, der das Ganze hier in einen Artikel gekleidet hat.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Onlinespeicher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Deutsche Microsoft Cloud – zwei Infosplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.