Windows 10 Mobile: Fix für PDF-Bug in Version 1703

[English]Benutzer eines Lumia mit Windows 10 Mobile, die noch auf der Version 1703 verharren, können sich freuen. Microsoft hat ein Update freigegeben, welches den PDF-Anzeigefehler im Microsoft Edge-Browser behebt.


Anzeige

Worum geht es?

Nutzer von Windows 10 Mobile sind leidgeprüft und seit dem Februar 2018-Patchday um eine weitere Erfahrung reicher. Denn nach dem Februar 2018-Update stellten Benutzer von Windows 10 Mobile fest, dass der von Microsoft zwangsweise zur Anzeigen von PDF-Dokumenten vorgesehene Edge-Browser diese nicht mehr öffnen konnte. Stattdessen erschien die in nachfolgender Abbildung gezeigte Fehlermeldung.

PDF-Error in Windows 10 Mobile
(Quelle: Microsoft-Forum)

Ich hatte das Problem vor einigen Tagen im Blog-Beitrag Windows 10 Mobile: Edge streikt bei PDF-Dateien angesprochen. Für Windows 10 Mobile Version 1709 hatte Microsoft vor Tagen ein Update freigegeben, welches dieses Problem gefixt hat. Es gab zwar einige ‘Unklarheiten’, weil Microsoft den KB-Beitrag mit falschen Informationen gefüttert hatte. Aber am Ende des Tages scheint es dort dieses Problem nicht mehr zu geben. Details finden sich im Blog-Beitrag Windows 10 Mobile: Edge PDF-Anzeige-Bug behoben.

Fix für Windows 10 Version 1703

Wer als Benutzer sein Lumia nicht auf die neueste Version von Windows 10 aktualisieren konnte, sah bisher aber alt aus. Nun hat Microsoft am 19. März 2018 das Update KB4088782 auch für Windows 10 V1703 freigegeben. Das entnehme ich zumindest diesem Artikel bei Dr. Windows und hier bei neowin.net. Laut Dokumentation behebt dieses folgende Probleme:

  • Addresses issue with printing XML documents in Internet Explorer and Microsoft Edge.
  • Addresses issue where Internet Explorer stops working when using F12-based developer tools.
  • Updates legacy Document Mode cell visibility in Internet Explorer.
  • Addresses issue where Internet Explorer is unresponsive in certain scenarios when a Browser Helper Object is installed.
  • Addresses issue that causes online video playback to stop responding.
  • Addresses issue where, after installing KB4056891, KB4057144, or KB4074592 on a server, you may not be able to access SMB shared files in directory junction points or volume mount points hosted on that server. The error is “ERROR_INVALID_REPARSE_DATA”. As a result, editing some group policies using GPMC or AGPM 4.0 may fail with the error “The data present in the reparse point buffer is invalid. (Exception from HRESULT: 0x80071128)”.
  • Due to recent work with our antivirus (AV) partners, AV software has now reached a sustained level of broad compatibility with Windows updates. After analyzing the available data, we’re lifting the AV compatibility check for the March 2018 Windows security updates for supported Windows 10 devices through Windows Update. We’ll continue to require that AV software be compatible. Devices with known AV driver compatibility problems will be blocked from updates. We recommend that customers check installed AV software compatibility with their AV provider.
  • Addresses issue in which WPF applications that are running on touch or stylus-enabled systems may stop working or stop responding after some time without any touch activity.
  • Addresses issue in which PDFs cannot be rendered in Microsoft Edge on Windows 10 Phones.
  • Security updates to Internet Explorer, Microsoft Edge, Microsoft Scripting Engine, Windows Desktop Bridge, Microsoft Graphics component, Windows Kernel, Windows Shell, Windows MSXML, Windows Installer, and Windows Hyper-V.

In der englischen Beschreibung findet sich der Hinweis, dass auf Windows 10 Phones das PDF-Anzeigeproblem behoben wurde (ich habe es oben fett hervorgehoben). Das Update hebt Windows 10 Version 1703 auf die Build 15063.966.

Ich interpretiere den oben verlinkten KB-Beitrag so, dass dieser erst einmal für Windows 10 auf PCs erstellt wurde. In der deutschsprachigen Fassung von KB4088782 ist der Hinweis auf den PDF-Fix nämlich noch nicht enthalten. Am 19. März 2018 hat man dann in der englischsprachigen Ausgabe des KB-Beitrags die Information eingeflickt. Das ist mal wieder optimal gehandhabt worden, finde ich wenigstens. Also: Ihr Windows 10 Mobile-Benutzer könnt echt nicht maulen, bekommt Bug-Fixes und Abenteuer beim Aufspüren der zugehörigen Dokumentation.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, SmartPhone, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.