SoftMaker FreeOffice 2018 jetzt gratis verfügbar

Ab ab sofort ist FreeOffice 2018 für Windows und Linux kostenlos erhältlich. Es handelt sich um ein komplettes Officepaket, welches privat und auch geschäftlich frei nutzbar ist. Im Paket enthalten sind die Textverarbeitung TextMaker 2018, die Tabellenkalkulation PlanMaker 2018 und die Präsentationssoftware Presentations 2018.


Anzeige

Der Nürnberger Anbieter SoftMaker hat gerade bekannt gegeben, dass FreeOffice 2018 ab heute frei zum Download verfügbar ist. Die Office-Suite ist der kostenlose Ableger des kommerziellen Pakets SoftMaker Office, das das Ziel verfolgt, nahtlos kompatibel zu Microsoft Office zu sein.

Die FreeOffice-Version für 2018 wartet zum ersten Mal mit kompletter Unterstützung der modernen Microsoft-Formate DOCX, XLSX und PPTX auf. Die entsprechenden Dateien können nun nicht mehr nur geöffnet, sondern auch gespeichert werden. Der Austausch von Dateien mit Microsoft-Office-Anwendern ist daher, laut Hersteller, ohne vorherige Konvertierung möglich.

SoftMaker FreeOffice 2018 bietet zudem ein runderneuertes Nutzererlebnis: Die komplett überarbeitete Bedienoberfläche ermöglicht es Anwendern, wahlweise mit modernen Ribbons oder mit klassischen Menüs und Toolbars zu arbeiten. Besonders praktisch: auch im Ribbon-Modus stehen Anwendern die klassischen Menüeinträge über ein sogenanntes „Hamburger“-Menü zur Verfügung. Der Umstieg von der klassischen zur neuen Bedienweise wird somit erheblich erleichtert.

Mit beiden Bedienkonzepten stehen Anwendern zahlreiche neue Dropdown-Elemente und Vorlagenkataloge zur Verfügung, die das Erstellen umfangreicher Dokumente erleichtern. Beispielsweise können nun mit wenigen Klicks komplexe Nummerierungen angebracht, Kopf- oder Fußzeilen hinzugefügt oder in PlanMaker eine Vielzahl an Zellenvorlagen gewählt werden.

Textmaker

Darüber hinaus deckt die kostenlose Office-Suite den kompletten Funktionsumfang einer professionellen Office-Suite ab:

  • Die enthaltene Textverarbeitung FreeOffice TextMaker 2018 lässt Anwender Textdokumente jedes Umfangs erstellen. Die umfangreichen DTP-Funktionen ermöglichen das Einfügen von Bildern und Grafiken, von Kopf- und Fußzeilen und Tabellen sowie zahlreichen weiteren Objekten.

    Neben der nahtlosen DOCX-Unterstützung bietet die Textverarbeitung originalgetreuen Umgang mit zahlreichen weiteren Dateiformaten: Verlustfrei öffnet sie sowohl Dokumente im alten Microsoft-Format DOC als auch im von LibreOffice und OpenOffice verwendeten ODT-Format. Selbstverständlich werden auch die SoftMaker-eigenen Formate TMD und TMDX unterstützt. Über einen leistungsstarken PDFExport verfügt die Textverarbeitung ebenso wie über eine EPUB-Exportfunktion, die mit wenigen Klicks komplette E-Books erstellt.

  • Die Tabellenkalkulation FreeOffice PlanMaker 2018 deckt den kompletten Funktionsumfang ab, der zum Erstellen von Berechnungen, Tabellen und Diagrammen benötigt wird. Selbst Funktionen für PowerUser, wie beispielsweise Pivot-Tabellen oder bedingte Formatierungen sind dank der reibungslosen Unterstützung des Excel-Formats XLSX stets kompatibel zu Microsoft Excel 2016.
  • Auch das Präsentationsprogramm FreeOffice Presentations 2018 ist nun noch kompatibler zu PowerPoint als sein Vorgänger: Es unterstützt nicht nur das Öffnen und Speichern des PowerPointFormates PPTX, sondern wartet vor allem mit einem komplett überarbeiteten Masterseiten-Konzept auf: Anwender können nun beliebig viele Folienlayouts erstellen, die wiederum mit beliebig vielen Platzhaltern bestückt werden können – genau wie beim kostenpflichtigen Pendant von Microsoft.

Mit Animationen und Folienübergängen auf OpenGL-Basis stellt das neue Presentations dem Anwender zudem eine Vielfalt an Effekten für Präsentationen  zur Verfügung.


Werbung

SoftMaker entwickelt seit seiner Gründung im Jahr 1987 Office-Software: Textverarbeitung (TextMaker), Tabellenkalkulation (PlanMaker) und Präsentationsgrafik (Presentations). Das “Flaggschiff” SoftMaker Office steht für Windows, Mac, Linux und Android zur Verfügung.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu SoftMaker FreeOffice 2018 jetzt gratis verfügbar

  1. Doc WP sagt:

    Habe FreeOffice2016, Office2016 und Office2018 hier. Die Office2018 scheint noch nicht ganz ausgereift, auch wenn die allerschlimmsten Bugs (z. B. mit rtf Dateien) nach Meldung durch uns Early Adopters jetzt beseitigt wurden. Es ist noch manchmal etwas zäh und hat Probleme mit dem Duden Korrektor.
    Bedenken sollte, wer jetzt von FreeOffice2016 auf die neue Version umsteigt, dass zwar jetzt die docx Formate geschrieben werden können, dafür aber nicht mehr die doc Formate.
    Nach meiner Erfahrung ist es auch nicht ganz unproblematisch, zwei verschiedene Versionen auf einem Rechner zu betreiben, insbesondere die Dokumentverknüpfung (Öffnen mit Doppelklick) macht Probleme.

    • ohne nam sagt:

      In der Tat, .doc-Dateien werden nicht mehr geschrieben, nur noch gelesen. Gespeichert werden muss, wenn in MS-office-Format, in .docx. Und ich dachte, .doc bleibt/hält ewig. Werch ein Illtum – um mal Ernst Jandl zitieren zu können. ;)
      Ansonsten ist die 2018 v.a. optisch angepasst, aber jetzt nix so gravierendes, dass man unbedingt umswitchen müsste. Die v2016 ist hinreichend gut. Und kann .doc schreiben. :)
      Aber insgesamt ist freeoffice ein Top-Angebot von softmaker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.