Moto G5 streikt bei USB-Übertragung an den PC

Aktuell habe ich ein Motorola Moto G5 Android-Smartphone in Verwendung. Eigentlich ein nettes Gerät, was aber regelmäßig bei der Übertragung von Dateien per USB-Kabel an einen Windows-PC (egal ob Windows 7 oder 10) streikt. Hier ein paar Informationen zum Fehlerbild und wie man die Übertragung mit einem Workaround zumindest temporär zum Laufen bekommt. Ergänzung: Das Ganze ist ein (Sicherheits-)Feature ab Android 7.


Anzeige

USB-Übertragung zum PC

Eigentlich ist die Übertragung von Daten (Fotos, Musik) zwischen Android-Smartphone und einem Windows PC kein Problem. Einfach ein USB-Kabel zwischen die USB-A-Buchse des PC und der microUSB-Buchse des Android-Geräts einstöpseln, fertig. Der PC erkennt das Android-Gerät und bindet dieses ein.

Speicher eines Android-Geräts (Moto G5)

Es erscheint das Dialogfeld Automatische Wiedergabe, in dem man auch ein Ordnerfenster öffnen kann. Dann sollte das Mobilgerät samt internem und ggf. externem Speicher im Explorer auftauchen (siehe obiger Screenshot). Man kann dann bequem auf die Ordner des Android-Geräts zugreifen und Dateien kopieren oder verschieben.

Beim Moto G5 (und anderen Smartphones) streikt der Zugriff

Beim Motorola G5 gibt es aber ein nerviges Problem. Stelle ich die USB-Verbindung her, erscheint zwar das Dialogfeld Automatische Wiedergabe. Und ich kann auch ein Ordnerfenster im Explorer öffnen lassen. Aber das Fenster ist leer, wenn ich das Moto G5 in der Navigationsleiste anwähle. Ich erhalte keinen Zugriff auf die Speicherinhalt.

Bei Windows 10 habe ich sogar festgestellt, dass mir der Importassistent für Fotos eine Meldung der Art ‘Probleme bei der Verbindungsherstellung’ in einem Popup anzeigt. Dort erhalte ich den Hinweis, dass ich schauen soll, ob das Gerät entsperrt ist.

So kommt man an die Dateien (temporär)

Hintergrund ist, dass ab Android 7.0 der Zugriff auf die Dateien des Smartphones aus Sicherheitsgründen blockiert ist und vom Benutzer explizit freigegeben werden muss. Aktuell behelfe ich mir einem einem Workaround, indem ich auf dem Moto G5 (funktioniert auch bei anderen Smartphones) von oben nach unten wische, um den Statusbereich einzublenden und dann die Einstellungen-App einzublenden.

Android: USB-Konfiguration auswählen


Werbung

Dann tippe ich im Suchfeld USB ein und wähle die Android-Option USB-Konfiguration auswählen. In der Folgeseite kann ich dann die Option USB-Konfiguration auswählen  antippen (siehe folgendes Foto).

USB-Konfiguration auswählen

Android stellt mir eine Liste der verfügbaren Übertragungsprotokolle zur Verfügung. Standardmäßig ist (bei vielen Android-Geräten die Option Wird aufgeladen markiert. Beim Moto G5 kann auch das Media Transfer Protocol (MTP) gewählt sein, was den Zugriff auf die Dateien ermöglichen müsste – und das bei anderen (älteren) Android-Geräten auch problemlos tut.

USB-Konfiguration Protokolle

Beim Moto G5 muss ich dann kurz eine andere Option wie PTP oder Wird aufgeladen wählen. In einer zweiten Schrittfolge stelle ich dann auf MTP als Protokoll zurück. Ich habe aber festgestellt, dass ein Antippen der bereits gewählten MTP-Option auch ausreicht. Dies erteilt Android die Freigabe auf die internen Benutzerdateien. Anschließend erscheint unter Windows wenige Sekunden später wieder das Dialogfeld Automatische Wiedergabe. Ich kann dann ein Ordnerfenster im Explorer öffnen lassen, welches mir dann Zugriff auf den Speicher des Android-Geräts ermöglicht.

Motorola beschreibt den obigen Ansatz, der auf meinen anderen Android-Geräten wie Google Nexus 4 oder Nexus 2017 problemlos funktioniert, in diesem Dokument. Nur beim Moto G5 muss ich das Protokoll einmal umstellen, um während der Sitzung auf das Android-Gerät aus Windows 7 zugreifen zu können.

Problem im Lenovo-Forum bestätigt

Vor ein paar Tagen habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Ist das Problem bekannt? Gibt es möglicherweise Abhilfe, oder habe ich einen falschen USB-Treiber? Nach kurzer Suche bin ich dann im Lenovo-Forum auf diesen Post vom 19.7.2017 gestoßen. Der Poster beschreibt das gleiche Problem:

File Transfer via USB cable for the a MOTO G5 and G5 PLUS

If you are having a problem trying to transfer files to or from your computer or other device (this discussion assumes a PC, but a Mac will be similar), you can consult the User Manual ….

After you have connected your phone and PC via USB cable and used Windows File Explorer (“This PC”) to find and select your phone, it will appear as a connected drive [Moto G5 Plus] where you expect you can drag and drop files.  However, clicking on this drive undoubtedy displays “This folder is empty”.  This is because the USB port on the Moto is defaulted to use for charging only, and you will need to change this in order to transfer files.

Also genau das Szenario, welches ich oben erwähnt hatte. Auch dort wird vorgeschlagen, das Ganze einfach umzustellen, z.B. auf PTP (kann Fotos transferieren). Und dann kommt die Aussage:

You will probably need to manually reset USB use every time you wish to transfer files. This is an annoyance, but probably a minor one, since it is not likely you will need to connect to a PC often to transfer files, and the procedure to change USB function is simply and easy once you know how.  The frustration arises because it is easy to forget about the need to do this and how to do it since you don’t do it regularly.

Das Thema zieht sich durch die Lenovo-Foren (hier, hier, hier, hier). Bei jeder USB-Kopplung müssen die oben skizzierten Schritte meines Workarounds ausgeführt werden. Es gibt zwar einen Benutzer, der hier eine partielle Lösung gefunden haben will. Aber das haut beim mir nicht hin.

Motorola-Treiber nutzlos!

Ich habe auf dieser Motorola-Seite einen Treiber für Windows 7 herunterladen und installieren lassen (gibt es auch für Windows 10).

Install-Shield für Motorola USB-Treiber

Das Ganze kommt als fetter 38 MByte große .exe-Datei daher, die dann über InstallShield den Motorola Device Manager anwirft und einen mehrere hundert KByte großen USB-Treiber installiert (der schon unter Windows vorhanden war).

Moto G5-USB-Treiber

Windows meldet auch, dass der Moto G5-USB-Treiber installiert wurde. Aber am Ende des Tages wurde das oben skizzierte Problem nicht gelöst. Ist muss weiterhin bei jedem USB-Transfer die MTP-Option anwählen, um auf den Speicher des Android-Geräts zugreifen.

Das Fazit dieser Installation: Es wird eine Menge Bloatware von Motorola auf Windows installiert, ohne dass sich was an der Fehlersituation ändert. Ich habe das Zeugs daher wieder deinstalliert.

Mir sieht es so aus, als ob die MTP-Implementierung in der Firmware des Moto G5 fehlerhaft ist. Nur so ist zu erklären, dass das USB-Protokoll quasi durch Anwahl der MTP-Option nach jedem Anschließen des USB-Kabels zurückgesetzt werden muss. Von anderen Android-Geräten kenne ich das so nicht, da funktioniert die Übertragung per MTP problemlos. Falls jemand eine Lösung kennt, kann er ja einen Kommentar hinterlassen.

Ergänzung: It’s not a bug, it’s a feature

Inzwischen habe ich festgestellt, dass dieses Verhalten faktisch bei allen Android-Geräte ab Android 7 vorliegt. Hintergrund sind Sicherheitsanforderungen – ein Android-Gerät soll beim Anschluss an ein USB-Kabel niemals den Zugriff auf den Speicher ermöglichen, bevor der Benutzer den USB-Modus nicht von ‘Nur laden’ auf MTP oder PTP etc. umgestellt hat.

Ähnliche Artikel:
Moto X, Moto G und Moto E: USB-Treiber installieren
Universal ADB-Treiber für Android verwenden
ADB-Treiber für Android-Geräte (MT65xx) installieren
ADB-Fehler: unexpected error while parsing input invalid uiautomator hierarchy file


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Android, SmartPhone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Moto G5 streikt bei USB-Übertragung an den PC

  1. Cmd.Data sagt:

    Auch das Nokia 6.1 (2018) zickt (gelegentlich).

  2. Paul Brusewitz sagt:

    Dieses ganze MTP-Geraffel ist einfach nur Schrott, egal welcher Smartphone-Hersteller.

    Am besten wäre es, wenn sich die Geräte grundsätzlich als Wechseldatenträger anmelden und einen Laufwerksbuchstaben erhalten würden. Dann kann man nämlich auch mit Zweifensterdateimanagern oder Backup-Skripten arbeiten. Man kann so auch die SD-Card des Smartphones einfach mal mit dem Virenscanner des PCs überprüfen.

    Dieses MTP-Zeug sollte die ganze Handhabung eigentlich vereinfachen. Macht es aber nicht, wenn es nicht funktioniert …

    Man muss sich nur die Windows-10-Apps ansehen, die in Zusammenhang mit verschiedenen Smartphones stehen. Die möchte man nicht mal gratis haben!

    Freundliche Güße
    P.B.

  3. Stephan sagt:

    Habe mich mit dem gleichen Problem rumgeärgert (inklusive wirkungslosem Treiber-Download). Jetzt* zeigt mir mein Moto G5 immer, sobald ich es über USB-Kabel mit meinem Windows-10-PC verbinde, folgende Meldung an “(Android System) USB wird über USB aufgeladen” auf. Das muss ich dann nur noch anklicken und ändern (“Daten übertragen” aktivieren). (*Bin mir nicht sicher, ob ich diese Anzeige vorher übersehen habe…)

  4. Wolfram Kober sagt:

    Diese Meldung habe ich auch gefunden. Aber ich muss sie jedes Mal über die Statusleiste mit dem Finger langsam aufziehen. Dann kann ich das Datenübertragen aktivieren. Freiwillig zeigt mir das MG5 das nicht.
    Um ehrlich zu sein, ich habe fast zwei Tage gebraucht, um es zu finden.

  5. Werbung

  6. Jürgen sagt:

    Die Amis haben einen Weg gesucht und gefunden, wie man den Nutzer eines internetfähigen Systems vergewaltigen kann, gegen Geld natürlich.
    Das ganze App-Geraffel ist mir zuwider. Ständig kontrolliert zu werden und was sich auf meinem händi tut, sehe ich noch nicht einmal. Habe seit Kurzem das Aldi-MotoG5, leider, und bis ich´s gemerkt habe, war´s schon zu spät. Diese Dinger sind eigentlich nur Geld-Melkmaschinen. Nur telefonieren ist nicht gefragt, Kalender und Adressen verwalten, wird zum Kraftakt. Apps über Apps nur Schrott. Da bleib ich lieber bei meinem alten Samsung.

  7. Smyth sagt:

    Und es geht doch!
    Moto G5 (Android 8.1.0 Sicherheitsebene 1.10.2018) / Rechner Win 7Pro

    Die auf einer SD-Karte gespeicherte Bilder anzeigen und auf Rechner übertragen:
    Vorgehensweise:
    Einstellungen/ Nutzer und Konten/ Nutzer/ Gast anklicken/ -G5 wechselt zu Gast-/ Einstellungen/ Verbundene Geräte/ USB/ “von dieses Gerät aufladen” auf “Fotos übertragenen umstellen”/ im Explorer des PC wird Moto G(5) als tragbares Gerät angezeigt/ SD-Karte/ DCIM/ Camera/
    Hurra!!! alle gespeicherten Bilder werden im Explorer angezeigt.

  8. Smyth sagt:

    Und es geht doch!
    Moto G5 (Android 8.1.0 Sicherheitsebene 1.10.2018) / Rechner Win 7Pro

    Die auf einer SD-Karte gespeicherten Bilder anzeigen und auf Rechner übertragen:
    Vorgehensweise:
    Einstellungen/ Nutzer und Konten/ Nutzer/ Gast anklicken/ -G5 wechselt zu Gast-/ Einstellungen/ Verbundene Geräte/ USB/ “von dieses Gerät aufladen” auf “Fotos übertragenen umstellen”/ im Explorer des PC wird Moto G(5) als tragbares Gerät angezeigt/ SD-Karte/ DCIM/ Camera/
    Hurra!!! alle gespeicherten Bilder werden im Explorer angezeigt.

  9. Michael K. sagt:

    Super – hat mir sehr geholfen Ihr Artikel bei dem angesprochenen Problem mit meinem Moto G5 plus; vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.