Windows Server 2012 R2 und 2016: Hohe CPU-Last mit Update KB4345418 / KB4054566

[English]Das Revisions-Update KB4345418 (oder das .NET-Framework 4.7.2 Update KB4054566) vom 16. Juli 2018 scheint unter Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2016 zu Problemen zu führen. Es wird in bestimmten Szenarien (Verwendung von AADConnect) von einer hohen CPU-Last berichtet. Auch RDS-Verbindungen machen wohl Probleme. Hier einige Informationen.


Anzeige

Microsoft hat zum 16. Juli 2018 eine Reihe Updates für Windows 10 freigegeben, die unter anderem Bluescreens beheben sollen (siehe meinen Blog-Beitrag Windows 10: Update-Revisionen zum 16. Juli 2018). Mit dabei war auch Update KB4345418 für Windows 10 V1607 (LTSB) und Windows Server 2016. Das Update sollte vor allem die nachfolgend genannten Bugs beheben:

  • Addresses an issue that may cause some devices running network monitoring workloads to receive the 0xD1 Stop error because of a race condition after installing the July update.
  • Addresses an issue with the DHCP Failover server that may cause enterprise clients to receive an invalid configuration when requesting a new IP address. This results in a loss of connectivity.
  • Addresses an issue that may cause the restart of the SQL Server service to fail occasionally with the error, “Tcp port is already in use”.
  • Addresses an issue that occurs when an administrator tries to stop the World Wide Web Publishing Service (W3SVC). The W3SVC remains in a “stopping” state, but cannot fully stop or it cannot be restarted.

Gerade die BlueScreens, das SQL-Server-Service-Programm, das World Wide Web Publishing Service (W3SVC)-Problem und das IP-Adress-Zuteilungsproblem bei DHCP-Failover-Servern waren in Produktionsumgebungen ‘tödlich’. Das Update wurde per Windows Update verteilt, ist aber auch im Microsoft Update Catalog erhältlich. Administratoren dürften daher dieses Update zeitnah installiert haben.

AADConnect funktioniert nicht

Administratoren kamen aber schnell zum Schluss, dass AADConnect (Microsoft Azure Active Directory Connect) nach Installation dieses Updates nicht mehr funktioniert. Cryta T. Lacey (@PhantomofMobile) hat mich per Twitter auf das Problem aufmerksam gemacht.

Ein Nutzer hat auf askwoody.com hier auf das Problem hingewiesen und folgende Informationen gepostet.

Just wanted to let you know of another issue that seems to be biting a lot of people with the July updates.

Even with the updated patch on Server 2016 (KB4345418) is still causing an issue with AADConnect servers that triggers a 100% CPU spike on some of the Health and Reporting monitoring services, only fix at this point is to uninstall the latest update. It seems to impact at least 2012 and 2016 servers. …

We just cancelled of our Windows patching for the month, hope MS gets this sorted out soon. What a mess.

Der Benutzer verweist auf diesen MSDN-Forenthread, wo weitere Informationen zum Fehler zu finden sind.

Hello.  I have Azure AD Connect installed on my server to sync our on-premise domain with Office 365 and I’m noticing the Azure AD Connect Health Sync Monitoring Service is always running high CPU usage.  The actual process is

Microsoft.Identity.Health.AadSync.MonitoringAgent.Startup.exe

Is there a reason for this or a way to fix it? Right now, I’m just stopping the Azure AD Connect Health Sync Monitoring Service(AzureADConnectHealthSyncMonitor) and my resources go back to normal.  I’m running Azure AD Connect 1.1.819.0 so it is the latest version.  If I restart the service, things are normal for a few minutes before this process spikes again.

Es kommt zu einer hohen CPU-Last, und das wird auch von anderen Nutzern bestätigt. Das gilt sowohl für Windows Server 2016, welcher im ursprünglichen Post erwähnt wurde, als auch für Windows Server 2012 R2.


Werbung

Ein Nutzer berichtet im Thread zu obigem Problem, dass er auf Windows Server 2012 R2 das Problem ebenfalls hatte, dieses aber durch Deinstallation des .NET-Framework 4.7.2-Update KB4054566 lösen konnte. Vielleicht hilft das euch weiter.

Schwarzer Bildschirm bei RDS-Verbindungen

Matt Wilkinson hat per Twitter auf ein weiteres Problem mit Update KB4345418 hingewiesen:

Er spricht aber von Problemen mit Remote Desktop Services (RDS). Windows Server 2016 reagiert mit einem schwarzen Bildschirm, wenn man sich per RDS verbindet. Irgend jemand, der diese Probleme bestätigen kann?

Ähnliche Artikel:
.Net Framework-Update KB4340558 fehlerhaft (Error 0x80092004)?
Windows 10 Version 1607: DHCP-Bug in Update KB4338814
KB4018385 zurückgezogen & weitere Patchday-Probleme
IIS-Webserver streikt nach Update KB4338818
Microsoft und das Juli 2018-Patch-Desaster – Updates stoppen?
Update Rollup für Azure File Sync Agent (August 2018)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows Server abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Windows Server 2012 R2 und 2016: Hohe CPU-Last mit Update KB4345418 / KB4054566

  1. Ingenieurs sagt:

    Die Hohe CPU Last kann ich nicht unter Server 2012 (nicht R2) bestätigen

  2. Ingenieurs sagt:

    Ich denke er hat halt nur die 2 Systeme am Laufen und wollte Server 2012 ausschließen

  3. Werbung

  4. der_Puritaner sagt:

    Kann ich eigentlich nicht bestätigen, kurz nach der Installation des Updates Läuft halt anfangs ein “.net Runtine Optimations Service” der bei mir ca 18% der Hauptlast auf meinem Windows Server 2012 r2 verursacht irgendwann beendet der sich dann von alleine, also momentan habe ich keine Probleme.

  5. Christian Gehrig sagt:

    Unter 2016 DC hohe Last durch “Azure AD Connect Health Sync Monitoring Service”.
    Nach Dienst beenden und wieder starten ca. 10 Min. ruhe danach wieder 100%.

    Diese Updates sind drauf

    KB890830
    KB4132216
    KB4103723
    KB890830
    KB4093120
    KB4093137
    KB4049065
    KB4013867

  6. Stefan sagt:

    Auch hier mit AADConnect tritt das Problem auf. Der Dienst microsoft.online.reporting.monitoring geht auf 100% hoch und das seit mehrere Stunden

  7. Markus sagt:

    Try upgrading to Azure AD Connect Version 1.1.880.0

    http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=615771

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.