Office Click to Run und MSI-Version parallel installieren

[English]Kann man eigentlich Microsoft Office als Click-to-Run-Installation parallel zu einer MSI-Installation betreiben? Microsoft sagt nein dazu. Es scheint aber trotzdem eine Möglichkeit zu geben, wie man das hin bekommt.


Anzeige

Worum geht es genau?

Microsoft bietet seine Office-Suite in der Regel als Click-to-run-Installation an (einige erklärende Informationen finden sich hier). Ein Web-Installer zieht sich dann alle Komponenten von Office und richtet diese auf einem Zielsystem ein. Funktioniert nur solange wie Microsoft den Download anbietet.

Es gibt aber auch eine Office-Professional-Version für Firmen, die sich über .msi-Dateien installieren lässt. Der Vorteil: Man hat die Installationsdateien für das Office-Paket auf einer DVD oder auf der Festplatte und kann in einem Rutsch, ohne Download, installieren.

Keine Parallelinstallation, das macht Probleme

Eine Parallelinstallation dieser beiden Produktvarianten ist von Microsoft aber nicht vorgesehen. Das führt dazu, dass so mancher Administrator in Firmenumgebungen in Probleme läuft.

Im Blog-Beitrag Windows 10 Fall Creators Update Ungereimtheiten bin ich auf Grund von Benutzerhinweisen von Blog-Leser Rainer auf solche Probleme eingegangen. Dieser setzt die Professional-Variante, die mit einem msi-Installer daher kommt und nicht mit Click-to-run aus dem Web gezogen wird, ein. Rainer schrieb mir:

Installiert man Office 2016 über den msi-Installer auf dem System, kommt die Nachfrage des Setup-Assistenten, ob Updates bezogen werden sollen und zu installieren sind. Natürlich wird der Installation von Updates zugestimmt, um eine aktuelle Installation zu bekommen. Aber es kommt kein UAC-Dialog, d.h. die Benutzerkontensteuerung zur Freigabe der Operation wird nicht angezeigt. Ergo können auch keine Updates automatisch eingespielt werden. Fazit: Updates muss man selbst aktivieren, dann geht es.

Ein weiteres Problem hat Rainer seinerzeit mit diversen Office-Paketen skizziert. Hier seine Erkenntnisse:

Wenn man über Microsoft Imagine (Dreamspark, ganz früher MSDN-AA) Visio und Project 2016 hat, dann [gibt es das] nur als Click’n’Run (also Web-Installer).

Besitzt man das Office-Paket als MSI-Installer (das komplette Office wird dann aus dem Paket installiert), dann hat man Pech. Denn die gemischte Verwendung von Click’n’Run und msi-Installer geht [laut Rainer] nicht. Es gibt bei Microsoft Imagine keinen msi-Installer für Visio/Project. Den [msi-Installer], den es gibt, funktioniert nicht mit Imagine-Keys. Keine Lösung bisher. Schlecht für Laborumgebungen, die Lizenzen für Imagine-Produkte haben.

Lösung für uns, wegen Windows: Windows 10 LTSB. Lieber keine neuen Features als zig Rechner in Büros und Laboren/Inseln ggf. lahmlegen oder zur Nacharbeit haben.

Auch hier und hier gibt es Kommentare zum Thema, wo es wohl Probleme gab/gibt. Sicher fallen Administratoren im Geschäftsumfeld weitere Problemstellen im Zusammenhang mit Office und .msi-/Click-to-Run-Installation ein.

Parallel-Installation geht wohl doch …

Blog-Leser Conny R. hat mich vor ein paar Tagen per Mail auf eine Möglichkeit aufmerksam gemacht, die ich hier kurz skizziert (danke für den Hinweis). Conny schreibt:

ich bin gestern auf einen Therad im TechNet gestoßen, welcher beschreibt wie man Office Click to Run und MSI (letzter Kommentar) mit derselben Version auf einen PC installiert und dachte mir, dass es evtl. für den Blog interessant wäre …


Werbung

Das Ganze wird im Technet-Forum im Thread Office 2016 (MSI installer) volume license incompatible with Visio/Project 2016 from MSDN (Click to run installer) beschrieben. Der Betroffene Nutzer schreibt im Technet-Forum:

We have encountered a problem were we are unable to use both Office 2016 (MSI installer) and the latest versions of Project and Visio 2016 from MSDN.

Our academic institution has a Volume License agreement for Office and the installers we are provided are MSI based. Our department has a Dreamspark subscription which allows us to install Project and Visio 2016 on computers for non-commercial research and teaching purposes from MSDN. The problem is that we are unable to install both pieces of software in lab computers because MSI installer and Click to Run installer cannot coexists on the same machine.

Also genau das Szenario, welches Rainer weiter oben vor einiger Zeit bemängelt hat. Im Thread meldet sich Benutzer thenicnic mit dem Hinweis, dass er einen Workaround entdeckt habe.

I discovered a workaround while I was wondering how the C2R installer checks if there is Microsoft Office 2016 already installed on the PC. The assumption was that it just asks the “list of installed programms” in the registry (it’s the one you can also see via control panel). I googled for a way to hide Office from this list and found this manual: http://woshub.com/how-to-hide-installed-programs-from-programs-and-features/

It actually works this way:

  1. Go to the registry path HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\
    Windows\CurrentVersion\Uninstall\Office16.PROPLUS
    (x86 Office) or HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\
    CurrentVersion\Uninstall
    \Office16.PROPLUS (x64 Office)
  2. Add a DWORD value called SystemComponent and set it to 1
  3. Now make sure that in the control panel (Programs and Features) Office 2016 is absent
  4. You can install Visio 2016 now with the C2R installer, after that start it and enter your serial
  5. Remove the registry value from step 2 so that the Office 2016 entry appears again

Hope this works for you

Ich kann es hier nicht testen – aber vielleicht ist das für Administratoren im akademischen Umfeld von Unis ganz interessant.

Office-Parallelinstallation MSI/Click2run
(Parallele Installation; Zum Vergrößern klicken)

Conny R. hat mir den obigen Screenshot geschickt, die die parallele Installation der beiden Pakete zeigt. Ihr könnte ja eine Rückmeldung geben, ob das funktioniert und brauchbar ist.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Fall Creators Update Ungereimtheiten


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office, Tipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Responses to Office Click to Run und MSI-Version parallel installieren

  1. Daniel sagt:

    Danke für den Hinweis!
    Wir haben bei uns auch Office 365 im Einsatz seit Frühling, haben aber 2 Monate vorher Visio als msi gekauft. Ich hatte das gleiche Problem.

    Ich habe mir damals beholfen, indem ich das Visio msi in eine Click-to-Run Installation umgewandelt habe (MS bietet da ein PDF mit einer Anleitung an (stecke den Link unten in die Website. Einfach Klick auf meinen Namen, dann landet ihr bei Microsoft).

  2. Ingo sagt:

    Da gibt es schon noch eine ganze Menge weiterer Unterschiede zwischen den MSI und den Click to Run Installationen. Wenn man z.B. von neuen Features sofort profitieren will, dann muss man zwingend die Click to Run Variante verwenden. Nur dort gelangen die Änderungen sofort zum Anwender. Die MSI Variante bekommt die neuen Features immer erst z.B. wenn es ein Update von Office 2016 zu Office 2017 gibt.

    Übrigens gibt es natürlich auch bei der Click To Run Variante eine Möglichkeit, die zentral in der Firma zu verteilen ohne jedesmal ein Download bei Microsoft notwendig ist.

  3. Werbung

  4. Jörn Walter sagt:

    Hallo, ich habe das Thema gerade mal versucht nach zu stellen.
    Eine Installation über eine echte Click to Run Funktion wird als Microsoft Office 365 betitelt und beinhaltet kein Skype. Die Installation über ein ISO aus dem VLSC nennt sich Microsoft Office Professional Plus 2016 und kommt mit Skype.

    Die beiden Bilder die oben gezeigt werden, sind somit meiner Meinung nach aus einer ISO-Installation entstanden.

    Meine Recherche:
    https://www.der-windows-papst.de/wp-content/uploads/2018/07/Office_Click_to_Run_Unterschied.png

    Wenn ich zuerst eine Click to Run Installation (Office 365 32-bit) auf einem System ausgeführt habe, habe ich nachträglich keine Chance Visio 2016 Pro 32-bit aus einer ISO heraus zu installieren auch nicht mit dem hier beschriebenen Workaround.
    Die Fehlermeldung lautet: office 16 click-to-run extensibility component 64-bit Registration

    Der hier beschriebene Workaround funktioniert dann, wenn Office zuerst von einer ISO Datei installiert wurde und nachträglich die Click to Run Variante gestartet wird.

    • ConR. sagt:

      Click to Run und MSI sind zwei Methoden wie man Office installieren kann.
      Dabei gibt es nicht nur O365 als C2R sondern auch die normalen Office editionen wie Professional Plus oder
      Home & Business (welche es nur als C2R gibt) und C2R kann nicht nur als online installer sondern auch als offline img datei herunter geladen werden.
      Weitere Unterschiede sind dann noch, dass es bei der MSI Installation keinen Office-Updates Button gibt und die Updates bei der MSI per Windows Update gezogen werden.

      Bei mir geklappt zuerst Visio 2016 (C2R) und danach Office 2016 Professional Plus (MSI) zu installieren

  5. Stefan sagt:

    Vielen Dank für den Tip.
    Er hat bei mir funktioniert, allerdings ist der Registry-Pfad bei mir etwas anders.
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Office16.Standard
    Meine Konstellation:
    Windows 7
    Office 2016 Standard mit MSI-Installer (war vorhanden)
    Visio 2016 Professional mit C2R-Installer (wurde nachträglich gekauft)

  6. Markus sagt:

    Bei mir hat’s genau wie beschrieben funktioniert.
    Erst MSI installiert, dann “Registry Hack”, dann C2R installiert.

  7. ConR. sagt:

    Hab gehört es hat bei manchen Problemen gegeben, kann mir das jemand bestätigen.
    Bei mir hat es auf jeden fall die ganze Zeit funktioniert.
    Wenn nicht probierts mal die msi auf einem anderen pfad zu installieren (so habs ich)
    und danach C2R zu installieren

  8. Werbung

  9. Jeremy sagt:

    Besten Dank!! Die Lösung mit dem Registry- Key hat funktioniert!
    Konstelation: Win 10, Office 2016 pro plus, Visio 2016 Standard

  10. Alex sagt:

    Gibt es auch einen Trick um zuerst C2r und dann MSI zu installieren?

    Habe Office 2016 Home and Business als C2R und dazu MS Visio 2016 Professional aus einer Volumenlizenz welches ein MSI Setup erfordert.

    Ich habe erst MS Visio mit dem OfficeDeployment Tool auch als C2R installiert, jedoch gibt es jetzt nach ein paar Monaten (oder 1 Jahr… bin nicht sicher) ein Problem mit der Aktivierung. Ich kann die C2R Version von Visio nichtmit dem Volumenlizenz-Key aktivieren.
    Kann ich das MSI Setup von Visio nachträglich neben die Office 2016 C2R Version installieren?

  11. Anonymous sagt:

    Danke für den Hinweis, bei mir war der Schlüssel unter:

    Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Office16.PROPLUS

    einzufügen.

    Zuerst Office 2016 installiert und dann Visio 2019.

    Funktioniert beides

  12. Tobi sagt:

    Du bist meine Rettung! Mein Schlüssel lag auch unter Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Office16.PROPLUS.
    Vielen Dank!!

  13. Haiko sagt:

    Super Anleitug, damit hab ich es zum laufen gekriegt.
    Nochmals vielen Dank.

  14. Anonymous sagt:

    das hat bei mir auch funktioniert, nur läuft jetyt skype 4 business nicht mehr :(
    es startet und bricht nach 30 sekunden kommentarlos ab

    • ConR. (Conny R.) sagt:

      Da ich s4b nicht nutze kann ich dazu nichts, sagen.
      Hatte aber mal ein ähnliches Problem und habs damit behoben, dass ich die MSI statt auf C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office 16 auf D:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office 16 habe.
      Kann auch ein anderer Pfad wie C:\Office16 sein (nur nicht der Standard Pfad).
      Die C2R lässt sich eh nur auf dem Standard Pfad installieren

  15. MartinP sagt:

    Hallo zusammen,

    mal eine Frage zu diesem Workaround. Würde das auch mit unterschiedlichen Bit Versionen funktionieren?
    Hab Office 2016 Standard 32 Bit installiert benötige aber zusätzlich, bzw. statt dem 32 Bit Excel die 64 Bit Excel 2016 Version.

    Danke schon mal.

  16. mick sagt:

    Funktioniert super, Danke !

  17. Atha sagt:

    Bei mir klappt es leider nicht. Bei mir ist die Konstellation aber folgende:
    Win 10
    Office 365 Pro Plus (.exe/msi-Installer direkt aus dem O365 Portal)
    Visio 2019 Pro Volume (C2R über ODT)

    Der Registry-Hack klappt soweit, also Office wird nicht mehr unter Programme und Features angezeigt, allerdings erhalte ich nach der Ausführung der Visio C2R Installation den bekannten Hinweis dass ich zuerst etwas deinstallieren muss. Der Clue an der Sache ist – da wird nicht mehr angezeigt was deinstalliert werden soll :-) Also er kann mir nicht anzeigen was deinstalliert werden soll aber es soll zuerst was deinstalliert werden.
    Hat jemand so einen Fall gehabt?

    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.