Termine: Ende der Windows 8.1-Apps im Store

[English]Kleine Information der Kategorie ‘Es ist ein Sack Reis in China umgefallen’. Nun nicht ganz genau, aber Microsoft hat der Welt Termine mitgeteilt, wann man Apps für Windows Phone 8.x und Windows 8/8.1 endgültig beerdigen will.


Anzeige

Die Ankündigung erfolgte über den Windows Developer Blog durch das Store Team und trägt den Titel Important dates regarding apps with Windows Phone 8.x and earlier and Windows 8/8.1 packages submitted to Microsoft Store. Ist in Bezug auf Windows 8.x und Apps schon ein Oxymoron, denn ‘important’ ist da wohl nix. Windows 8.x fristet nur noch ein Schattendasein und ich postuliere neue Apps für diese Plattformen (schließt auch Windows Phone 8.x ein) sind inzwischen auch Mangelware.

Bald werden keine neuen Apps mehr akzeptiert

Der Blog-Beitrag des Store Teams hatte denn auch eine Stoßrichtung: Entwickler von Apps für Windows (Phone) 8.x (gibt’s diese Spezies noch?) darüber zu informieren, dass man bald keine neuen Apps mehr einreichen kann.

  • 31. Oktober 2018: Microsoft akzeptiert keine neuen Apps für Windows Phone 8.x oder früheren Versionen oder Windows 8/8.1-Apps (XAP oder APPX Pakete). Das gilt nicht für bestehende Apps, die für diese Plattformen schon mal im Store eingereicht wurden. Es wird imho faktisch etwas besiegelt, was schon Standard war – oder ist euch in den letzten (gefühlt 20) Jahren eine neue App aufgefallen, die für Windows 8.x eingestellt wurde?
  • 1. Juli 2019: Microsoft stellt die Verteilung von App-Updates auf Windows Phone 8.x oder älteren Geräte ein. App-Updates lassen sich von den Entwickler weiter über den Store verteilen.
  •  1. Juli 2023: Microsoft wird die Verteilung von App-Updates auf Windows 8/8.1-Geräte einstellen.

Zum letzten Punkt kommt dann ein Treppenwitz als Erklärung von Microsoft. Entwickler können weiterhin Updates für alle Anwendungen (einschließlich derer mit Windows 8/8.1-Paketen) veröffentlichen. Diese Updates werden jedoch nur für Windows 10-Geräte zur Verfügung gestellt.

Es gibt noch einen Treppenwitz im MSDN-Blog-Beitrag. Dort erklärt Microsoft allen ernstes folgendes:

We encourage you to explore how you can port your existing app to the Universal Windows Platform (UWP) where you can create a single Windows 10 app package that your customers can install onto all device families.

Kurzfassung: Entwickler, schaut, wie ihr eure alten Apps auf die Universal Windows Platform (UWP) umstellen könnt. Immer wieder nett, wie der nicht informierte Entwickler mit der Karotte vor den Karren gespannt wird. Falls jemand von der Klientel widererwarten hier mitliest – den Artikel Windows 10 Apps: Können PWAs es reißen? könnt ihr dann auch noch lesen – dann wisst ihr Bescheid.

Ansonsten: Ist der Microsoft Blog-Beitrag wieder ein schöner Beleg, wie verraten und verkauft Nutzer mit dem gesamten App-Ansatz ist.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter App, Windows 8.1 abgelegt und mit App, Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Termine: Ende der Windows 8.1-Apps im Store

  1. Andres Müller sagt:

    Besten Dank für den Bericht Herr Born, ich habe mich sogar köstlich amüsiert den Beitrag zu lesen. Der Sack Reis bringt es bei mir auf den Punkt.

    Vielleicht betreiben einige andere Personen ausser mir ebenfalls noch Windows 8.1
    Doch falls sie dies auf einigen PC’s tatsächlich noch tun, dann haben sie vielleicht wie ich dort die Classic Shell installiert und sie hatten auf Windows 8.1 vielleicht noch nie etwas mit diesen modern „Apps“ zu tun.

    So geht es mir jetzt bei dieser Meldung, bei der ich mich sogar etwas freue, denn weniger Aktivitäten im Win 8/8.1 Store bedeutet weniger Belästigung und Netzwerkverkehr infolge Updates wegen den App’s die ich auf solchem Betriebssystem noch nie gestartet habe. Für mich ist das sogar ein weiteres Argument um auf diesen PC’s ein Windows 8.1 mit Classic Shell zu betreiben.

  2. Anonymous sagt:

    Ich habe noch nie verstanden, warum nach dem Wegfall des Startmenüs die ganze Presse nie erwähnt hat, daß man sowas Ähnliches schon seit mindestens Win XP zur Verfügung hat: Symbolleisten!

    In der Taskleiste rechte Maustaste / Symbolleisten / Neue Symbolleiste… dann

    C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs

    hinzufügen, und schon hat man in der Taskleiste alle seine Desktop-Programme in einem schönen, schlanken Menü wie früher. Das gleiche läßt sich mit dem Benutzer-Ordner wiederholen:

    C:\Users\Tommy\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\

    Ich benutze das anstelle der Kacheln in Win 8.1 und Win 10. Classic-Shell o.ä. habe ich nie benutzt. Im Übrigen kann man auch Store-Apps als Link auf den Desktop ablegen. Leider hat man dann aber kein passendes Icon, nur ein Explorersymbol. Ein Bildchen dazu müßte man per Hand auswählen. Diese LNK-Dateien können natürlich auch in eines der Startmenüordner kopiert werden.

    Die Tatsache, daß es den Store gibt, finde ich ganz gut, bleibt für Win 10 erhalten. Da hat man eine zentrale Quelle für kostenlose oder günstige Apps, dazu mit einsehbaren Berechtigungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.