Achtung: Falsche Microsoft-Anrufe

Kurzer Hinweis zum Thema Computerbetrug. Aktuell läuft wohl wieder verstärkt eine Kampagne mit falschen Anrufen angeblicher Microsoft-Mitarbeiter. Ziel ist es, die Maschinen der Leute zu kapern und Software zu installieren oder weitere Geldleistungen abzugreifen.


Anzeige

Ich hatte es die Tage bereits von Microsoft einen Hinweis auf eine Warnung der Polizei auf Twitter gelesen. Aber gestern hat es mich selbst getroffen. Plötzlich ein Anruf mit einer Nummer 03… irgendwas. Am Telefon direkt schon die Hintergrundgeräusche eines Call-Centers. Ein Anrufer wollte mir in schlechtem Englisch (mit indischem Akzent) erklären, er rufe im Auftrag Microsofts an. Bei Ihnen sei ein Alarm aufgelaufen, denn mein Computer sei infiziert.

Bei solchen Anrufen leiste ich mir dann immer so meine Späßchen. Tat sofort furchtbar betroffen und beschwerte mich, dass ich sein Englisch so schlecht verstände. Schwupps war sein ‘Team Leader’ mit etwas ‘besserem’ Englisch dran. Er hub wieder an mir so einiges zu erklären. Ich tat wieder betroffen und flocht gelegentlich denglisch in die ‘Konservation’ ein. Und beschwerte mich über seinen unverständlichen Akzent, worauf er anfing, besonders langsam und deutlich zu sprechen.

Fake Microsoftler: Die Porno-Masche

Bei solchen Anrufen lege ich das Telefon immer auf dem Schreibtisch ab und lasse die Leutchen reden. Immer wenn der Redefluss zu verstummen droht, greife ich ein, und flechte gelegentlich eine Halbsatz ein. Irgendwann vernahm ich, das ich angeblich Sexfilme und Bilder illegal aus dem Internet herunter geladen habe. Aber man könne das bereinigen, indem ich nach deren Anweisungen eine Software für Windows herunterladen und installieren würde.

Fake Microsoftler: Können alles, von Windows bis Mac

Ich wollte ja nun wissen, wie weit die Betrüger gehen würde und sagt, ‘Isch habe No Windows Puter’. Scheint der Gegenpart sogar verstanden zu haben, da er nachfragte ‘Youu donnnt havve a puter?.`Ich entgegnete ‘My puter is in the garden, here is an Apple, butt, if I präss the enntääär key, my puter will cum’.

‘Wait, I will call our Apple specialist’ – und Sekunden später war ein weiterer ‘Spezialist’ dran. ‘You have a Mac’’?’ Ich so: ‘Don’t know, it’s a screen and I can see a lot of windows, but’s an Apple logo on the back’. Er versuchte dann verzweifelt herauszufinden, ob ich nun eine Windows Maschine oder einen Mac mit macOS habe. Ich habe steif und fest behauptet, einen Windows-Puter von Apple zu haben.

Lange Rede kurzer Sinn – ich habe nicht alles mit stenografiert, sondern das Handset lag die ganze Zeit auf dem Schreibtisch. Gelegentlich habe ich mal gehustet oder irgend etwas mit Ahh, Ohh, terrible gebrabbelt und weiter gearbeitet. Nach 10 Minuten hat die Gegenseite dann aufgelegt.

Microsoft-Anrufe sind Fälschungen und Betrug

Ich hatte es bereits 2016 im 50+-Blog im Artikel Betrug: Falsche Anrufe angeblicher Microsoft-Mitarbeiter thematisiert. Die Anrufe sind nicht von Microsoft, sondern Betrug. Da lauert Abzocke und schlimmeres.


Werbung

Die Seite OnlineWarnungen meldet hier in einem Update vom 12.9.2018, dass die angezeigten Nummern zu existierenden Personen oder Unternehmen führen. Die angezeigten Nummern sind aber gefälscht, Rückrufe sind nicht sinnvoll. Wenn Sie solche Anrufe erhalten, legen Sie auf.

Wer auf einen Anruf hereingefallen ist, sollte Anzeige bei der Polizei erstatten. Wurde etwas auf dem Computer installiert, lassen sie das System von Spezialisten auf Infektionen und Backdoors überprüfen. Microsoft hat zudem diese Seite zum Melden dieser Anrufe aufgesetzt.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Achtung: Falsche Microsoft-Anrufe

  1. Harald.L sagt:

    Meine Frau bekam auch mal so einen indisch-englischen Anruf (ich hatte ihr vorher mal von der Masche erzählt, sie wußte also genau Bescheid). Da sie gerade Zeit hatte wollte sie den Typen ärgern indem sie ihm versuchte zu erklären daß sie gar kein Windows sondern Linux auf dem Rechner hat (stimmt nicht, sie hat Win7 aber das sieht der ja nicht) und daher gar kein Windows-Programm runterladen und installieren könnte. Und ihm von irgendwelchen angeblichen Fehlermeldungen beim Installationsversuch des Trojaners erzählt (der natürlich nicht stattfand).

    Das mit Linux hat der aber scheinbar überhaupt nicht kapiert und wurde irgendwann richtig sauer und hat sie beschimpft. Bis er dann entnervt auflegte :-))

  2. Jens sagt:

    Ist mir noch nicht passiert aber ich warte schon sehnsüchtig auf so einen Anruf. ;-)

    Klasse Nummer Herr Born!

    • Günter Born sagt:

      Gerade heute morgen der zweite Anruf – könnte jetzt aus Vietnam kommen, Tuan ist ein vietnamesischer Name. Aber das Englisch der Leute wird immer schlechter. Und die werden jetzt gebrieft – konnte ich den Anrufer gestern noch 11 Minuten in der Leitung halten, legte der heutige Anrufer nach 4 Minuten auf. War die Stelle, als er mir sagte, ich solle dieses und jenes tun, nachdem ich den Computerrr hochgefahren habe, und ich plötzlich rief ‘Oh, I got everything blue on my screen and some crytic messages’. Entweder roch er den Braten oder ihm wurde bewusst, dass nach einem BSOD nix mehr zu retten war ;-).

      War dieses Mal die Nummer einer Grundstücksverwaltung aus Bayern als Anrufer eingeblendet.

      Bloß gut, dass nur meine Büronummer in öffentlichen Telefonbüchern auftaucht (und leider muss ich diese im Impressum der Webseite angeben – ich denke, dass ein Daten-Harvester da mal wieder einen Datensatz verkauft hat und dieser in Call-Centern herum gereicht wird). Der Rest meiner Telefonnummern taucht nirgendwo auf.

      • Mich@ sagt:

        Ist es nicht möglich eine prepaid Karte vom Anbieter xy zu nutzen und diese nr im Impressum anzugeben?

        • Günter Born sagt:

          Hat alles seine Vor- und Nachteile. Die Nummer muss rund um die Uhr erreichbar sein. Und ich bin nicht sicher, ob nicht irgend jemand auf die Idee käme, die Handy-Nummer als unzulässig anzuschwärzen und vor Gericht das Thema zu klären. Impressumsangaben in Form einer Grafik wurde vom Gericht schon als unzulässig angesehen.

          Zudem: Meine Büronummer steht seit den achtziger-Jahren im öffentlichen Telefonbuch (war damals meine Privatnummer). Als ich dann beruflich selbständig aufgetreten bin, hatte ich schon den Effekt, dass ‘Fans meiner Bücher’ die Nummer über Telefonauskunft, Telefonbuch-CD und später per Internet recherchierten und glaubten, zu unmöglichen Zeiten bei mir mit ‘Sie sind doch der Autor von … ich hätte mal eine Frage …’ aufzuschlagen. Ergo wurde die Nummer im Büro übernommen und der Veröffentlichung meiner weiteren Telefonnummern widersprochen. Damit war im Privatbereich Ruhe – im Büro lasse ich es zu Feierabendzeiten halt klingeln bzw. höre das nicht. Und Meinungsforschungsumfragen kann ich auch schnell abbügeln.

  3. Exi sagt:

    Erinnert mich an meine Telefonate mit dem SAP-Support im indischen Callcenter… da wusste man auch nie wovon die Gegenseite gerade redet, und ob man überhaupt bei der Firma SAP gelandet ist xD

  4. Ralf Lindemann sagt:

    Mich haben auch schon zwei solcher Anrufe von englischsprachigen Fake-Microsoftlern erreicht. Ist aber etwas länger her. Mein Tipp: Sofort auflegen, am besten ohne irgendwas zu sagen. Wer sich (wenn auch nur zum Spaß) auf ein Gespräch einlässt, wird im Zweifelsfall immer wieder angerufen.

  5. Werbung

  6. AlfUlm sagt:

    Günter, ich habe mich gekringelt vor Lachen …
    Auch ich habe schon einige dieser sog. Windows-Mitarbeiter-Anrufe erhalten. Ich verstehe dann immer noch weniger Englisch als ich noch beherrsche, aber mein deftigstes Schwäbisch hat noch keiner verstanden.
    Sehr wohl verstanden haben die Anrufer, wenn ich ihnen nicht geantwortet, sondern z.B. ein Liedchen wie “Alle Vögel sind schon da” vorgesungen habe …
    Auch darauf hatte ich dann keinen Virus mehr auf dem Rechner

  7. Micha sagt:

    Gut zu wissen das es so was gibt. Dennoch wüste ich nicht weshalb mich MS anrufen sollte.

    Andersherum passiert das schon öfters. Windows aktiviere ich immer per Telefon. Wenn die Automatik nicht verfügbar ist werde ich zu einer Mitarbeiterin durch gestellt.

    Diese spricht aber immer Deutsch mit Akzent.

    Mein längster MS Anruf dauerte 2,5 Stunden. Es ging darum ein Downgrade von Windows 8.1 auf Windows 7 durchzuführen. Die Mitarbeiterin war mit der Situation leider überfordert und forderte erst Hilfe bei ihrem vorgesetzten an. Der sorgte dann dafür das ich einen Windows 7 Produktschlüssel bekommen habe und mein Downgrade durchführen konnte.

    • Günter Born sagt:

      Du bist auch nicht so direkt der Ansprechpartner für den obigen Beitrag. Ich erlebe es immer wieder (z.B. beim Sport), dass ich von älteren Mitbürgern angesprochen werde ‘da hat gestern Microsoft angerufen, ich sei infiziert … kann das stimmen’. Einer war sogar so weit, seine Kreditkartendaten anzugeben, und nur seine vorsichtige Frau hat ihn von dieser Dummheit abgehalten. Samstag läuft in meinem 50Plus-Blog ein Beitrag mit Verlinkung nach hier zum Thema. Vielleicht lesen einige Leute es, und sind dann gewarnt – auf FB wird der Beitrag immerhin schon von einigen Leuten geteilt. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.