Google aktiviert irrtümlich den Android Energiesparmodus

An Fehler, die passieren, erkennt man meist, wie verwoben Betriebssysteme mit der Online-Welt sind und welche Möglichkeiten die Hersteller haben. Das ist bei Android wieder klar geworden, weil Google irrtümlich den Energiesparmodus von Android Pie (9.0) auf einigen Pixel-Modell aktiviert hat.


Anzeige

AndroidPolice hat das Ganze vor einigen Tagen in diesem Artikel berichtet. Normalerweise soll der Energiesparmodus nur angeboten werden, wenn die Akku-Ladung sehr weit abgesunken ist. Einige Pixel-Nutzer stießen aber auf die Information, dass der Schwellwert, bei dem der Energiesparmodus aktiviert werden soll, auf 99% gesetzt war. Damit wurde der Energiesparmodus aktiviert, obwohl das Akku noch zu 99% geladen war.

(Quelle: AndroidPolice)

Der Energiesparmodus verhindert die Positionserfassung bei deaktiviertem Display oder den Datentransfer im Hintergrund durch Apps. heise.de schreibt hier, dass neben den Google Pixel auch Android-Geräte anderer Hersteller wie One Plus 6, Essential Phone und mehrere Nokia-Smartphones mit der Android 9 (Pie) Beta betroffen waren. Auf reddit.com schreibt Google, dass es ein internes Experiment gewesen sei, was irrtümlich auf mehr Geräte als geplant ausgerollt worden sei. Man habe das alles wieder zurückgesetzt. Das Ganze zeigt aber, welche Möglichkeiten Google bei Android hat


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Android abgelegt und mit Android verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.