Problem mit Intune-Support für iOS 12

Wenn Nutzer die Tage auf iOS 12 aktualisieren, könnten sie vor einem Problem stehen. Es gibt einen bekannten Fehler im Exchange Active Sync-Support, der unter iOS 12 in der nativen Mail-App (nicht aber in der Outlook-App) auftritt.


Anzeige

Ich bin gestern über Twitter auf dieses Problem aufmerksam geworden. Tero Alhonen weist darauf hin, dass es mit der iOS 12 E-Mail-Funktion zu einem Problem mit Exchange Active Sync (EAS) in Verbindung mit Intune und der iOS 12 Mail-App kommt.

Microsoft hat diesem Technet-Blog-Beitrag zum Thema veröffentlicht. Dort berichtet Microsoft über ein bekanntes Problem mit iOS 12, welches EAS und die Richtlinien für bedingten Zugriff betrifft.

Kunden, deren Endbenutzer unmittelbar am 17. September auf iOS 12 aktualisieren, können feststellen, dass ihre iOS native Mail-App beim bedingten Zugriff blockiert wird. Dies gilt selbst dann, wenn sie die Kriterien für die Weitergabe der Richtlinien erfüllen.

Es ist bereits ein Fix in Exchange in Arbeit, der als Teil eines sicheren Rollout-Prozesses in den kommenden Tagen kommt. Microsoft plant, dass der Fix maximal 48 Stunden nach der Veröffentlichung von iOS verfügbar ist. Mit dem Fix können die Richtlinien für bedingte Zugriffe vom MDM-Administrator angepasst werden, um einen kontinuierlichen E-Mail-Zugriff auf iOS-Geräte zu gewährleisten. Weitere Details sind dem Technet-Blog-Beitrag zu entnehmen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter iOS, Office abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.