Windows 10 Updates KB4464217 und KB4464218

[English]Microsoft hat am 17. September 2018 kumulative Updates für diverse Windows 10-Builds freigegeben. Hier ein kurzer Überblick über die Updates KB4464217 und KB4464218.


Anzeige

Update KB4464218 für Windows 10 V1803

Update KB4464218 steht für Windows 10 V1803 bereit und hebt die Build-Nummer auf 17134.286 an. Das Update behebt folgendes Problem:

Behebt ein Microsoft Intune-Problem, das nach der Installation eines der zwischen dem 24. Juli 2018 und dem 11. September 2018 veröffentlichten Updates auftritt. Windows erkennt das PFX-Zertifikat (Personal Information Exchange), das für die Authentifizierung bei einer Wi-Fi- oder VPN-Verbindung verwendet wird, nicht mehr. Daher benötigt Microsoft Intune lange Zeit, um Benutzerprofile auszuliefern, da es nicht erkennt, dass sich das erforderliche Zertifikat auf dem Gerät befindet.

Das Update wird automatisch per Windows Update ausgerollt, lässt  sich aber auch manuell aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen. Microsoft sind keine Probleme bekannt, die in Zusammenhang mit der Installation dieses Updates auftreten können.

Update KB4464211 für Windows 10 V1709

Update KB4464217 steht für Windows 10 V1709 bereit und hebt die Build-Nummer auf 16299.666 an. Das Update behebt folgendes Probleme:

  • Behebt ein Problem, das den Aufbau einer VPN-Verbindung für einige Benutzer, die VPN mit IKEv2 verwenden, verhindern kann. Die Verbindung schlägt fehl mit dem Fehler “Remote Access Error 809”.
  • Behebt ein Microsoft Intune-Problem, das nach der Installation eines der zwischen dem 24. Juli 2018 und dem 11. September 2018 veröffentlichten Updates auftritt. Windows erkennt das PFX-Zertifikat (Personal Information Exchange), das für die Authentifizierung bei einer Wi-Fi- oder VPN-Verbindung verwendet wird, nicht mehr. Daher benötigt Microsoft Intune lange Zeit, um Benutzerprofile auszuliefern, da es nicht erkennt, dass sich das erforderliche Zertifikat auf dem Gerät befindet.

Das Update wird automatisch per Windows Update ausgerollt, lässt  sich aber auch manuell aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen. Microsoft sind keine Probleme bekannt, die in Zusammenhang mit der Installation dieses Updates auftreten können.

Für die älteren Windows 10-Versionen stehen keine Updates zum 17. September 2018 zur Verfügung. Der im Artikel Windows 10 V1803: Sperrbildschirm-Bild kommt erst nach Benutzeranmeldung genannte Bug scheint aber nicht adressiert worden zu sein.

Ähnliche Artikel:
Adobe Flash Player: Update Version 30.0.0.154
Microsoft Office-Updates (4.9.2018)
Microsoft Security Update Summary 11. September 2018
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 11. Sept. 2018
Patchday Windows 10-Updates (11. September 2018)
Patchday Microsoft Office Updates (11. September 2018)
Microsoft Patchday: Weitere Updates zum 11. September 2018

Patchday-Probleme Updates, WSUS (11. September 2018)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit KB4464217, KB4464218, Update, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 10 Updates KB4464217 und KB4464218


  1. Anzeige
  2. Thorsten Albrecht sagt:

    Die Fehlermessage bzgl. einer VPN-Verbindung mittels IKE v2 ist von Microsoft nicht ganz richtig wiedergegeben worden. Der Fehler heißt korrekt:

    Quelle: RasClient
    Der durch den Fehler zurückgegebene Ursachencode lautet: 809.

    Bei mir wurde der Fix KB4464217 leider nicht automatisch installiert. Ich habe ihn (bzw. die Nachfolgeversion KB4457136) nur durch Zufall gefunden und musste ihn manuell installieren.

    Der Fehler wurde übrigens durch den Patch KB4457142 verursacht, welchen ich ausnahmsweise (leider) relativ schnell installiert hatte. Da der o. g. VPN-Fehler Microsoft nun seit mehreren Wochen bekannt ist, verstehe ich nicht, dass die Patches auf meinen Windows 10 b1709-Rechnern nicht bislang automatisch installiert wurden.

    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.