Kumulative Updates für .NET-Framework (Win 10 V1809) geplant

Windows Update[English]Microsoft will ab Windows 10 Version 1809 (Oktober 2018 Update) kumulative Updates für .NET-Framework einführen. Das hat das Unternehmen in einem neuen Blog-Beitrag angekündigt. Hier einige Hinweise.


Anzeige

Ich bin die Nacht per Twitter auf den entsprechenden Microsoft Blog-Beitrag aufmerksam gemacht geworden.

Im Blog-Beitrag Announcing Cumulative Updates for .NET Framework for Windows 10 October 2018 Update geht Microsoft auf die Details ein. Hintergrund ist wohl die Erkenntnis, dass wir nun faktisch fast jeden Monat Updates für .NET Framework auf die Windows-Client gespült bekommen. Und in einigen Monaten haben diese Updates argen Ärger bereitet.

Kumulativen .NET Framework-Updates, was ist neu?

Als erstes möchte ich festhalten, dass der Ansatz der kumulativen .NET Framework-Updates nicht für alle Windows-Clients gilt. Microsoft schreibt dazu:

Beginnend mit dem Windows 10. Oktober 2018 Update und Windows Server 2019 werden .NET Framework-Fixes durch ein kumulatives Update für .NET Framework bereitgestellt.

Es bezieht sich also nur auf die neueste Version des Windows 10-Clients und des Windows Server 2019, die ich im Oktober 2019 erwarte. Microsoft führt auf, dass diese Änderung Folgendes ermöglichen soll:

  • Die kumulativen Updates bieten mehr Flexibilität bei der Installation von.NET Framework-Updates (z.B. können IT-Administratoren eine Reihe von Geschäftsanwendungen selektiver testen, bevor sie diese breit einsetzen).
  • Die Fähigkeit, bei Bedarf schneller und mit eigenständigen.NET Framework-Patches auf kritische Kundenanforderungen zu reagieren.

Die kumulativen Update für.NET Framework haben laut Microsoft Blog-Beitrag die folgenden Eigenschaften:

  • Unabhängig: Die .NET Framework-Updates werden unabhängig von kumulativen Windows Update freigegeben
  • Kumulativ: Das neueste Update aktualisiert alle .NET Framework-Versionen auf dem betreffenden Windows-System vollständig.

Auch wenn Microsoft die kumulativen Updates für .NET Framework  unabhängig von den
kumulativen Windows Update freigegeben will, sollen kumulative Updates für .NET Framework mit der gleichen Release-Frequenz wie Windows 10 veröffentlicht werden.

Kumulatives Update für .NET Framework (Quelle: Microsoft)


Anzeige

Die kumulativen Updates für .NET Framework sollen über Windows Update ausgeliefert werden, wie das obige Bild von Microsoft zeigt.

Auch über WSUS verfügbar

Neben der direkten Auslieferung über Windows Update werden die kumulativen Updates für .NET Framework auch für Windows Server Update Services (WSUS) oder ähnliche Verwaltungslösungen bereitgestellt:

  • Systemadministratoren, die sich auf Windows Server Update Services (WSUS) und ähnliche Update-Management-Anwendungen verlassen, werden ein neues Update für.NET Framework angezeigt bekommen, wenn sie nach Updates für kommende Versionen von Windows 10. Oktober 2018 Update und Windows Server 2019 suchen.
  • Die Klassifikationen für das kumulative Update für die .NET Framework bleibt gleich wie für das kumulative Update für Windows und wird weiterhin unter den gleichen Windows-Produkten angezeigt. Updates, die neue Sicherheitsinhalte liefern, werden mit der Klassifizierung „Security Updates“ versehen, und Updates, die nur neue Qualitätsupdates enthalten, werden je nach ihrer Kritikalität entweder mit der Klassifizierung „Updates“ oder „Critical Updates“ versehen.
  • Systemadministratoren, die auf den Microsoft Update-Katalog angewiesen sind, können auf das kumulative Update für .NET Framework zugreifen, indem sie nach der Knowledge Based (KB)-Aktualisierungsnummer jeder Version suchen. Beachten Sie, dass ein einzelnes Update Korrekturen für .NET Framework 3.5 und 4.7.2 Produkte enthält.
  • Sie können den Update-Titel verwenden, um zwischen den kumulativen Windows-Aktualisierungen und den .NET Framework-Aktualisierungen zu filtern. Es wird erwartet, dass alle anderen Aktualisierungs-Artefakte unverändert bleiben.

WSUS: .NET Framework Updates
(Quelle: Microsoft, WSUS: .NET Framework Updates, zum Vergrößern klicken)

Obige Abbildung zeigt ein kumulatives Update für .NET Framework in der WSUS Administrations-Konsole.

Updates für diverse Windows-Versionen

Bezüglich der noch im Support befindlichen Windows-Versionen hat Microsoft folgende Vorstellungen bezüglich der Verteilung der .NET-Framework-Updates:

  • Windows 10 October 2018 Update (Version 1809): Ein kumulatives Update für .NET Framework, neben den kumulativen Sicherheitsupdates für Windows.
  • Windows 10 April 2018 (Version 1803) und ältere Versions von Windows 10: Ein kumulatives Update für die jeweilige Windows-Version (welches dann die .NET Framework Updates enthält).
  • Windows 7 und Windows 8.1: Mehrere separate .NET Framework Updates (wie bisher) für die jeweiligen Windows-Versionen.

Bei Fragen oder Unklarheiten: Im Blog-Beitrag Announcing Cumulative Updates for .NET Framework for Windows 10 October 2018 Update geht Microsoft auf weitere Details ein.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit .NET Framework, Windows, Windows 10 V 1809. Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kumulative Updates für .NET-Framework (Win 10 V1809) geplant

  1. deo sagt:

    „Es wird erwartet, dass alle anderen Aktualisierungs-Artefakte unverändert bleiben.“

    Bitte nicht solche Artefakte!

    https://www.mikrocontroller.net/attachment/153375/IMAG0529.jpg

    • wufuc_MaD sagt:

      ^^

      furmark eben! 20 mal gehts gut bei 90 grad, dann furmark…

      die lösung ist: keine lösung. da kein problem installiert wird.

      wenn ich ein proggi nutze welches eine bestimmte version .net braucht – installiere ich diese per offline installer.

      ich werde nie vergessen wie mein während der ausbildung und ein paar jahre danach mein selbst programmierter notizblock (inzwischen im perfektionsstatus) plötzlich begann fehler zu werfen die ich mir nicht erklären konnte. nach 2 jahren ca. wieder probiert- fehler verschwunden – geräteübergreifend versteht sich. ich nutze ihn seit jahren täglich auf allen windows pc’s in meinem umfeld.

  2. s0da sagt:

    Verstehe ich nicht sorry. Die Updates sind doch schon kumulativ. Ich installiere immer die letzte Version (also jetzt September) und alle Patches sind enthalten. Bei Windows 10 sind die ja gleich im Windows Patch enthalten, nutze ich noch das alte 3.5er .Net, muss ich die ebenfalls kumulative Update Version für 3.5 noch installieren. Was ist jetzt anders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.