Windows: Update-Ärger mit KB3177467, KB4346084, KB4100347

Noch ein Sammelbeitrag mit möglicherweise hilfreichen Informationen für Administratoren zu Installationsproblemen im Hinblick auf das Microcode-Update KB4346084 (Windows 10 V1803) sowie das Problem des fehlenden Servicing Stack Update (SSU) für KB3177467 (Windows 7 SP1 und Server-Pendants). Ergänzung: Das Microcode-Update KB41000347 stoppt bei Haswell-E-CPU das Overclocking. Auch hier gibt es einen Fix.


Anzeige

Windows 7: Das SSU und der Fehler 0x8000FFFF

Im August und September 2018 hat Microsoft diverse Rollup Updates für Windows 7 SP1 freigegeben (siehe u.a. Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 11. Sept. 2018). Bei manchen Windows 7 SP1-Systemen und einigen Windows Server-Pendants gab es bei der Installation der Rollup Updates dann den Installationsfehler 0x8000FFFF.

Ich hatte bereits im Artikel Patchday-Probleme Updates, WSUS (11. September 2018) auf die Ursache für den Installationsfehler 0x8000FFFF beim Update KB4457144 (Monthly Quality Rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1) hingewiesen. Ursache war ein fehlendes Servicing Stack (SSU) Update KB3177467 aus dem September 2016.

Über dieses Update hatte ich 2016 bereits im Blog-Beitrag Windows 7: Servicing Stack-Update KB3177467 – Korrekturen geschrieben.

Wer von den Administratoren das fehlende SSU KB3177467 aus dem September 2016 nachinstallierte, konnte auch die Rollup Updates für August und September 2018 installieren. Hat aber nicht jeder Administrator mitbekommen, speziell, wenn er weder bei mir noch bei askwoody.com mitliest.

Den Kollegen von deskmodder.de und Woody Leonhard ist nun aufgefallen, dass Microsoft am 21. September 2018 den Artikel Windows 7 servicing stack updates: managing change and appreciating cumulative updates mit Informationen zu diesem Problemfeld veröffentlicht hat. Die Quintessenz aus einem langen Artikel, bzw. das was relevant für Administratoren ist:

  • Microsoft hat einige Hausaufgaben gemacht und die KB-Artikel dahingehend aktualisiert, dass dort das SSU KB3177467 als erforderlich für die Installation der Rollup Updates angegeben wird.
  • Microsoft hat beschlossen, dass das SSU KB3177467 (vom 20. September 2016) ab dem Oktober 2018-Patchday (9. Oktober 2018) neu herauszugeben und als Sicherheitsupdate zu kennzeichnen.

Um sicherzustellen, dass Nutzer der betroffenen Systeme in Zukunft nicht noch einmal in diese spezifischen Installationsprobleme geraten, wird ein neues Servicing Stack Update herausgegeben. Dieses wird mit “Security” und nicht nur als “Critical” (oder ‘Wichtiges Update’) gekennzeichnet. Das soll sicherstellen, dass das Update auch auf Maschinen installiert wird, deren Administratoren nur Sicherheitsupdates zur Installation zulassen. Damit wisst ihr Bescheid, bzw. könnt im Zweifelsfall den Artikel Windows 7 servicing stack updates: managing change and appreciating cumulative updates durchlesen.

Microcode-Update KB346084 Installationsärger

Über das Intel Microcode-Update KB4346084 hatte ich Mitte August 2018 im Beitrag Intel Microcode Updates KB4346084, KB4346085, KB4346086, KB4346087, KB434608 (August 20/21, 2018) berichtet. Bereits vor einigen Tagen bin ich dann bei administrator.de auf diesen Thread gestoßen. Ein Administrator stand vor der Frage, dass das Update sich nicht auf allen seinen Maschinen installieren ließ. Dazu schrieb er:

Woran mag es liegen, dass er sich auf diversen Systemen installieren lässt, während er auf anderen, baugleichen Systemen (selbe CPU, Board, Bios, selber OS Build), die Installation verweigert mit

Das Update ist nicht für Ihren Computer geeignet.

Ich stehe ratlos davor. Konntet Ihr das Selbe beobachten?
Edit: Ich habe so eben auf einem System mal mit einem Windows2Go-Stick gebootet und konnte dort den Patch problemlos installieren – somit spricht hardwareseitig mit großer Sicherheit nichts dagegen


Anzeige

Zum Zeitpunkt, als ich über den Thread gegangen bin, war noch wenig an Feedback vorhanden. Bernhard Diener hat dann am 20. September 2018 hier im Blog einen Kommentar mit der Auflösung des Problems gepostet (danke dafür). Ich ziehe den Text einfach mal hier raus:

Zusammengefasst: Der Spectre SSB Microcode Patch KB4346084 kann nicht installiert werden, wenn zuvor der Spectre BTI Patch KB4100347 installiert worden ist. Aber man braucht nur einen, den neueren 4346084, der hilft für beide Varianten.

Und der Original-Poster bei administrator.de schreibt in seiner Rückmeldung mit der Auflösung:

So, es hat sich tatsächlich aufklären lassen, und die Lösung ist höchst erstaunlich:

Microsofts eigenes Microcode Update KB4100347 (Abhilfe gegen Spectre BTI) ist die Ursache. Ist dieses zuvor bereits installiert worden, lässt sich das neuere Microcode Update KB4346084 teilweise nicht einmal installieren; es verliert aber in jedem Fall die Funktion und Schutzwirkung!
Sauber, Microsoft… darauf wurde nirgendwo hingewiesen. Ich werde dies Microsoft mitteilen.

Glücklicherweise reicht auf betroffenen Systemen die Deinstallation von kb4100347 zur Lösung des Problems – der Schutz gegen Spectre BTI bleibt über KB4346084 erhalten!

Vielleicht hilft es einem der Betroffenen weiter. Interessant ist, dass das neuere Update KB4346084 auch das nachfolgend beschriebene Problem korrigiert.

Ergänzung: KB4100347 killt Übertaktung (Broadwell-E)

Sowohl auf reddit.com als auch im ASUS-Forum gibt es Meldungen, dass das Microsode-Update KB4100347 das Overclocking bei Broadwell-E-CPUs deaktiviert (siehe auch). Auf reddit.com schreibt ein Benutzer:

Warning: Windows Update KB4100347 Breaks Broadwell-E Overclocking

I just got around to installing a handful of updates from the past week on my computer, and upon rebooting I realised that the overclock on my Core i7-6800K was no longer applying. I figured it might be because of the microcode updates, and sure enough, that appears to be exactly the case.

Aber es gibt einen Fix. Benutzer haben herausgefunden, das die Deinstallation des Microcode Updates KB4100347 und die anschließende Installation des neuen Microcode Updates KB4346084 vom September 2018 das Problem löst. Der reddit.com Poster bestätigt das dann auch.

Ähnliche Artikel
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 11. Sept. 2018
Patchday-Probleme Updates, WSUS (11. September 2018)
Intel Microcode Updates KB4346084, KB4346085, KB4346086, KB4346087, KB434608 (August 20/21, 2018)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows, Windows 7 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows: Update-Ärger mit KB3177467, KB4346084, KB4100347


  1. Anzeige
  2. Andreas R. sagt:

    Ich bekam das Microcode Update KB 4100347 obwohl meine CBU nicht in der Liste auftaucht, hab es daher wieder deinstalliert und blockiert.

  3. benny sagt:

    vielen lieben dank bin fast verzweifelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.