Skype-Classic (Version 7.x): Finito am 1. November 2018?

SkypeSchlechte Nachrichten für Fans des klassischen Skype-Clients (Version 7.x) für den Desktop. Microsoft hat den Support für den Skype-Client (Version 7.x) zum 1. November 2018 abgekündigt und wird irgendwann deren Dienst einstellen. Nutzer sind dann auf Skype 8.x oder neuere Version dieses Clients angewiesen.


Anzeige

Kleiner Rückblick zu den Skype 7.x-Schlenkern

Im Juli 2018 hatte Microsoft mit der Vorstellung des neuen Skype 8.0-Clients angekündigt, dass die Desktop-Version 7.x des alten Clients ab dem 1. September 2018 ausläuft. Wer den Skype Desktop-Client in der Version 7.x noch nutzt (es gibt wohl einige Einsatzszenarien in Firmenumgebungen), sollte zwangsweise umsteigen. Denn Microsoft beabsichtigte die Dienste, auf die der Skype Desktop-Client Version 7.x angewiesen ist, ab dem 1. September 2018 einzustellen. Ich hatte dies im Blog-Beitrag Skype 8.0 ist da, Version 7.x läuft ab 1. September 2018 aus thematisiert.

Microsoft begründet diesen Schritt damit, dass die Skype-Infrastruktur im Hintergrund geändert wurde und der alte Skype 7.x-Client die neue Infrastruktur nicht mehr unterstützt. Man wolle daher ab dem Stichtag die alte Skype-Infrastruktur (Skype-Server) abschalten. Eigentlich ein logischer und nachvollziehbarer Schritt, mit dem normalerweise kaum jemand Problemen hätte, wenn die Version 8.x des Skype-Clients funktional gleich oder besser ist.

Aber bei Microsoft hat man es wohl glatt geschafft, den neuen Skype 8.0-Client zu zu verhunzen, dass die Nutzer Sturm gelaufen sind. Das Ganze ist nicht das erste Mal und hier im Blog gab es ja schon Beiträge, wo ich die Frage stellte, ob Skype im Niedergang sei – Microsoft habe es kaputt gemacht (siehe Linkliste am Artikelende). Jedenfalls scheint der Sturm seitens der Anwender hinter den Kulissen mächtig gewesen zu sein. Einige Wochen nach der Nachricht ‘Skype 7.x läuft aus’ kam dann die Meldung, dass der Client eine Gnadenfrist erhalte (siehe mein Beitrag Skype-Classic (7.x-Client) bekommt Gnadenfrist …). Die Clients der Version 7.x sollen weiter nutzbar sein, einen Abschalttermin für die dahinter liegenden Dienste hat man nicht genannt.

Supportende für Skype 7.x zum 1. November 2018

Was macht man als Firma Microsoft, wenn man altes Zeugs los werden und den Protest ins Leere laufen lassen will? Man wartet, bis Gras über die Sache gewachsen ist und haut man ein paar Updates des neuen Zeugs raus. Wer im Internet sucht, findet so die eine oder andere Jubelmeldung, was der Skype 8.x-Client nun so alles kann. Dann kündigt man schlicht an, dass der Support für die alte Software ausläuft.

Im Artikel More info on the update to Skype version 8 erklärt Microsoft, wie schön doch die neuen Version 8 von Skype sei und welche Vorteile das habe:

Das Update von Version 7 auf Version 8 ermöglicht es uns, die Erfahrungen mit der Nutzung von Skype auf allen Desktop- und mobilen Plattformen zu vereinen. Im Gegensatz zu älteren Versionen sind alle Anwendungen der Version 8 für den Einsatz in Verbindung mit unserer modernen, mobil-freundlichen Cloud-Services-Architektur optimiert, die es uns in den letzten Jahren ermöglicht hat, Funktionen wie Videomessaging und mobile Gruppen-Videoanrufe anzubieten.  Mit einer einheitlichen Erfahrung und der Tatsache, dass alle Anwendungen nun nicht mehr die Legacy-Architektur unterstützen müssen, können unsere Entwicklungsteams den Kunden Funktionen und Qualitätsverbesserungen viel schneller liefern.

Daher beginnt man, Nutzer des alten Clients V7 sukzessive auf die Version 8.x umzustellen. Die Leute werden per Mail informiert, wann das Update kommen wird und dass sie umsteigen müssen. Das Ganze wird in Wellen passieren.

  • Auf dem Desktop beginnt die Umstellung zum 1. November 2018
  • Auf Mobilgeräten und Tablets beginnt die Umstellung zum 15. November 2018

Nicht jeder Nutzer wird bei der ersten Welle dabei sein, alles passiert schrittweise. Aber Microsoft schreibt deutlich: ‘Wir empfehlen Ihnen dringend, jetzt zu aktualisieren, bevor Sie dazu aufgefordert werden, um eine Unterbrechung des Betriebs zu vermeiden.’


Anzeige

Übersetzt heißt dies: Wer den alten Skype 7.x-Client weiter nutzt, wird irgendwann nach dem 1. November 2018 feststellen, dass dieser nicht mehr funktioniert. Deutlich wird dies in einem Nachtrag vom 27. September 2018 in diesem Blog-Beitrag. Dort wird das Supportende deutlich angekündigt:

 As we continue to focus on and improve Skype version 8, support for Skype versions 7, and below will end on November 1, 2018 on desktop devices and November 15, 2018 on mobile and tablet devices. Although you may be able to use older versions for a little while, we encourage you to update today to avoid any interruption.

Wann Microsoft die Infrastruktur abschaltet, wurde allerdings nicht mitgeteilt. Weitere Details lassen sich bei Microsoft nachlesen. Martin Geuß hat in einem Artikel bei Dr. Windows noch einige Hinweise zum Thema veröffentlicht. Ich selbst habe zwar einen Skype-Account, diesen Dienst aber seit vielen Monaten nicht mehr benutzt. Wie schaut das bei euch aus? Ist Skype in Betrieben ein Thema, oder werden andere Kommunikationsdienste verwendet?

Ähnliche Artikel:
Skype im Niedergang: Wer hat’s kaputt gemacht?
Skype einfach platt machen …
Skype 8.0 ist da, Version 7.x läuft ab 1. September 2018 aus
Skype-Classic (7.x-Client) bekommt Gnadenfrist …
Microsoft führt eine Skype UserVoice-Feedback-Seite ein
Neues von Skype: Neues Design, Anrufaufzeichnung und mehr


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Skype abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Skype-Classic (Version 7.x): Finito am 1. November 2018?


  1. Anzeige
  2. Rolling Stone sagt:

    Welche wichtige Funktion aus Skype 7 ist denn in der neuesten Version 8 nicht vorhanden?

    • Günter Born sagt:

      Wird sicherlich von der Gemeinde der heavy Skype-User genau zu beantworten sein. Irgendwo stecken hier Kommentare von Admins im Blog, wo Leute begründen, warum sie den alten Client brauchen – finde es ad hoc nicht. Aber hier ein Zitat:

      Kontakte falsche Seite
      kein Fensterteilen oder solo
      Nicht mal Schriftgröße ändern

      Eine zweite Stimme:

      Skype 8 Version ist ein absoluter Rückschritt.
      Es gibt sehr viele Einstellmöglichkeiten einfach nicht mehr und auch das UI ist vorsichtig formuliert etwas “gewöhnungsbedürftig”.

      Wenn ich es richtig interpretiere, sind es die vielen Feinheiten, die nicht funktionieren, fehlen oder geändert wurden.

    • Eina sagt:

      Die Unterstützung von XP-SP3/POS2009*/Vista/Server2008* fällt weg.
      * Support bis April 2019 und dadurch inoffizieller Support für XP-SP3 und Vista

      d.h. MS will den privaten Nutzern dieser Systeme deren weiteren Gebrauch zunehmend verleiden.
      – Die Freuden proprietärer Software halt. :(

    • Teletom sagt:

      Meiner Meinung nach betrifft es nicht nur die Umstellung Skype 7 -> 8. Schon von älteren Versionen ist einiges weg gefallen, z.B. spezifische Suche, u.a. Suche nach Herkunftsländern. Der Dienstleister muß das wissen und macht es vermutlich durch die Hintertür zu Geld. Der Chatpartner darf es nicht wissen, “aaaa……. Datenschutz”.

      Das korreliert zudem mit der “modernen Chathysterie”. Man addiert nur noch Chatpartner, die man kennt, Unbekannte werden sofort gebannt. Als ich 2000 das Internet erstmals durch den eigenen Rechner betreten hatte, waren neue Chatpartner sowas von willkommen. Man hat alles ausprobiert und neue Freunde gewonnen, alles war locker. Heute: “Woher kennen wir uns? Kenn ich dich? Nein? -> Ignore-Button.”

      Weitere Vorteile alter Skypeversionen: Schon eine Modemverbindung reichte seinerzeit zur Videotelefonie, nicht gut, zugegeben, aber es ging. Würde man dieselbe Konfiguration bei den heutigen Anschlüssen einsetzen, müsste das Video nur so flutschen. Viele Leute sagen aber, die Qualität hätte neuerdings sogar wieder nachgelassen. Kann ich bestätigen, oft hakelt es im ausgehenden 2018 immer noch. Man hat KI, Cloud, Big Data, aber eine “ISDN stabile” Kommunikationsverbindung ist noch immer eine Herausforderung.

      Es gab Skype-basierte Hardware, man konnte Schnittstellen zum Telefon errichten. Vermutlich funktioniert das alles nicht mehr. Und kostenfreie, vertrauenswürdige SIP Gateways gibt es heute immer noch nicht.

      Skype war seinerzeit mal sehr sicher wegen der Verschlüsslung. Heute wissen wir, Big Brother hat sich das Hausrecht direkt beim Hausherren gesichert. Also alles sehr sicher.

    • Michael Uray sagt:

      Hier kann man recht gut sehen, was noch so alles fehlt:
      https://skype.uservoice.com/forums/914527-skype-ideas/filters/top?status_id=5340454

      Einen MSI Installer gibt noch nicht und mir fehlt auch noch die Möglichkeit die Ecmotion Interpretation ganz abzuschalten, was recht nervig ist wenn man Programm Code Ausschnitte oder sonstige technische Texte verschickt.

  3. Compeff sagt:

    die Kontaktliste ist unbrauchbar. In früheren Versionen konnte man die Kontaktliste gruppen, d.h. man sah zuerst die Kontakte (oben in der Liste), die online sind. Danach kamen dann die Kontakte, die nicht online sind.
    Zudem ist das Programm selbst auf FullHD-Auflösungs-Bildschirmen nicht mehr bedienbar (man ist nur noch am Scrollen; aber das Problem greift ja seit “responsive” auch im Internet um sich).

  4. Anzeige

  5. Tino sagt:

    was ich am häufigsten höre was in Skype 8:
    Nur noch single window mode, kein extra Fenster für jeden Chat
    Skype 8 benötigt(e) in frühen Versionen für sehr viele Dinge Adminrechte, z.B. für einfache Updates. In Firmen völlig unbrauchbar, aber hier will man die User wohl zu Skype for Business drängen.
    Das wäre ja an sich kein großes Problem wenn die Herren bei Microsoft eine saubere Migrationslösung schaffen würden.

  6. Alex sagt:

    Wenn ich es richtig interpretiere, sind es die vielen Feinheiten, die nicht funktionieren, fehlen oder geändert wurden. ja eben

  7. Michael Uray sagt:

    Nun scheint es endgültig soweit zu sein, Skype 7 lässt keine Anmeldung mehr zu, bzw. hat folgende Meldung im Betrieb gebracht. Ich kann somit nicht einmal mehr auf den Chatverlauf zugreifen, ohne Skype 8 zu installieren.
    https://i.imgur.com/w7A5eoz.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.