Windows 10 V1809: Update KB4464455 fixt ZIP-Bug

[English]Microsoft hat erneut das Update KB4464455 für Windows Insider freigegeben. Dieses Update bezieht sich auf das zurückgezogene Windows 10 V1809. Mit dem Update sollen weitere Fehler wie der ZIP-Bug ausgebügelt werden.


Anzeige

Die Ankündigung bzw. die Details zum Update hat Microsoft nicht in einem KB-Artikel sondern im Windows Blog veröffentlicht und auf Twitter angekündigt.

Es ist bereits die Version 2 des kumulativen Update KB4464455 – die erste Fassung hatte ich im Blog-Beitrag Windows 10 V1809: Update KB4464455 für Insider thematisiert.

ZIP-Bug behoben

Eines der gefixten Probleme betrifft die ZIP-Funktion von Windows 10 V1809. Im Blog-Beitrag Windows 10 V1809: Schreib-Bug in ZIP-Funktion hatte ich diesen Fehler ja ausgiebig behandelt. Windows 10 V1809 verweigerte beim Extrahieren von ZIP-Archiven das Kopieren einer Datei, wenn ein gleichen Dateiobjekt im Zielordner vorgefunden wurde. Es erfolgte keine Nachfrage und es wurde nicht nachgefragt, ob die Datei überschrieben werden soll. Der Bug war Microsoft bekannt und in der Insider Preview des Zweigs Windows 10 19H1 behoben. Mit dem Update KB4464455 v2 soll dieser Fehler behoben werden. Microsoft schreibt dazu:

We fixed the issue where dragging (extracting) files from a .zip file in File Explorer to a write-protected location you don’t get a “Do you want to replace these files” prompt and the copy action fails silently.

Damit ist Microsoft noch schneller als ich erwartet hatte. Denn der Fix war eigentlich zum November 2018-Patchday avisiert.

Was es noch zu wissen gibt

Das Update KB4464455 v2 wird wirklich nur an Windows Insider-Teilnehmer verteilt. Konkret erhalten es Tester, die im Slow und im Release Preview-Ring angemeldet sind. Ich habe auf einer Testmaschine die Windows 10 V1809 laufen (installiert, bevor Microsoft diese zurückgezogen hatte). Dort wird bei der Update-Suche nichts gefunden. Demnach könnte es trotzdem sein, dass der Fix allgemein erst im November 2018 verteilt wird.

Mit dem Update KB4464455 wird Windows 10 V1809 (Oktober 2018 Update) auf die Build Nummer 17763.107 angehoben. Das kumulative Update enthält die gleichen Fehlerbehebung wie KB4464455 v1 (dieses wurde am 16. Oktober 2018 im Slow und Release Preview Ring verteilt und erzeugte die Build 17763.104). Zusätzlich wird, neben dem oben erwähnten ZIP-Bug-Fix noch ein Problem mit Profilen behoben. Microsoft schreibt dazu:

We fixed an issue causing roaming profiles to not work correctly.


Anzeige

Microsoft scheinen aktuell keine (größeren) Probleme mehr mit der Windows 10 V1809 bekannt zu sein. Daher wird hier und hier die Hoffnung ausgedrückt, dass der erneute Re-Release des Windows 10 Oktober 2018 Update ‘bald’ bevorsteht.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Oktober Update (Version 1809): (Upgrade-) FAQ
Windows 10 Oktober 2018 Update – Upgrade-Tipps
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 2
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 3

Windows 10 V1809: Anzeigebug bei Benachrichtigungen fixen
Bauchlandung mit Windows 10 V1809: Rollout gestoppt
Windows 10 V1809: Ursache für Rollout-Stopp erklärt
Windows 10 V1809: Drucker-/Scanner-Treiber per Update
Windows 10 Okt. 2018-Updates erzeugen BSOD ‘WDF Violation’
Windows 10: Update KB4468550 fixt Audio-Probleme

Windows 10 V1809: Update KB4464455 für Insider
Windows 10 V1809: Schreib-Bug in ZIP-Funktion
Windows 10 V1809: ZIP-Bug von MS bestätigt
Windows 10 V1809: Unicode-Font-Fallback-Bug
Windows 10 V1809: Defender Uhrzeitanzeige geht vor
Windows 10 V1809: App-Fehler ‘The configuration registry database is corrupt’-Fehler erklärt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Windows 10 V1809: Update KB4464455 fixt ZIP-Bug


  1. Anzeige
  2. Andy sagt:

    Für die derzeitigen Windows 10 1809 User stellen sich folgende Fragen: 1) Soll man wieder auf 1803 umstellen? 2) Soll man auf die Fixe (Bug-Fixe) warten? 3) Soll man auf die neuen ISOs warten und Clean-Installs machen?

    Die Lösung liegt auf der Hand: Man lässt eine Karte entscheiden. Auf der Vorderseite steht “Bitte umdrehen”. Auf der Rückseite steht “Bitte umdrehen”.

  3. Georg S. sagt:

    @ Andi:
    Punkt 2 und bis die Fixes verfügbar sind, ruht das Tablet, während die restlichen Win7-Rechner täglich ihre Arbeit tun.

    • Andy sagt:

      @Georg: Hör auf damit! Ich bin den Windows 7 Usern total neidig. Mit Windows 7 hatte ich nie – absolut nie – Probleme.

      Wenn jetzt oder doch nur bald Windows 10 1809 ISOs wieder zur Verfügung stehen, wird es eine interessante Neuerung geben. Treiber sollen ja nicht mehr bei der ISO dabei sein, damit die 4,7 GByte “Grenze” nicht überschritten wird. Hoffentlich kann man bei einem Clean-Install zumindest kurzfristig arbeiten. Und hoffentlich werden die Treiber dann auch in den Update-Prozess einfließen. Wenn nicht, dann muss Microsoft vielleicht den Rollout ein weiteres Mal stoppen.

      • Georg S. sagt:

        @ Andi:
        Deshalb liebe ich meine alten Win7-Rechner, die alle noch ein BIOS haben.

        Um Win10 noch bis Januar 2023 zu vermeiden, habe ich mir noch Win8.1-Lizenzen gekauft.

        Treiber hole ich mir bei station-drivers.com bzw. necacom.net.

        • Ist doch eigentlich egal ob bei dem Image Treiber mit vorhanden sind oder nicht, wie oft in der Woche Installierst du Drucker oder Hardware Treiber?
          Zu jedem PC gehört auch meist eine Treiber CD vom Hersteller mit dabei, die sind meist auch besser die Treiber die Windows mit bringt, falls man mal einen Fremddrucker mit installieren sollte kann man die sich ja auch vom Hersteller herunterladen.
          Meine Aktuellen Mainboard und Grafiktreiber befinden sich auf einem USB Stick, also ich kann gerne auf den Treiber misst den Windows mitbringt gerne verzichten.

  4. Anzeige

  5. Micha45 sagt:

    Wer möchte, kann dieses kumulative Update für die 1809 auch als Nicht-Insider herunterladen und installieren. Bei deskmodder wird beschrieben, wie man das Paket, das im Dateiformat .cab vorliegt, installiert.

    https://www.deskmodder.de/blog/2018/10/30/kb4464455-v2-windows-10-17763-107-manueller-download-2-patch-oktober-2018/

  6. Janami25 sagt:

    Angeblich keine bekannten Probleme mehr “bekannt” durch diesen Update….

    Da kann man nur drüber lachen. Und was ist mit dem weiterhin bestehenden Helligkeitsbug bei Tablets ? Oder das die Kontextmenüs willkürlich mal klein und mal übergross sind bei Touchbedienung, und dann nicht mehr auf den Bildschirm passen ?! (Konnte man früher durch die Registry beeinflussen, funktioniert aber nicht mehr).

    Was ist mir der “durchscheinenden” Bildschirmtatstaur, wo sich beim tippen eines Textes plötzlich Programme von selbst öffnen, weil das darunter liegende Desktopsymbol ausgelöst wurde ?

    Was ist mit diesem USB Bitlocker Blödsinn ? Wenn man einen USB Stick per mit Bitlocker geschützt ist, diesen mit einer Fehlermeldung öffnet, das der Zugang gesperrt ist…und erst danach kommt die Abfrage für das Passwort…

    Mir fallen noch etliche andere Dinge ein, die auch das Netzwerk betreffen, wie schlampig hier umgesetzt wird, und gar nicht getestet wird. Sorry, aber das alles ist einfach lächerlich, was MS von sich gibt. Ich glaube denen kein Wort mehr.

    Die beheben nur noch BUGS die gross in den Medien stehen, alles andere ist schon länger vorhanden und wird nicht beseitigt, oder keine Prio beigemessen. Dabei sind diese Dinge eigentlich offensichtlich.

    Und hier das ist auch nicht schlecht…was treiben die MS eigentlich ?

    https://www.deskmodder.de/blog/2018/10/31/windows-10-erstellt-derzeit-keine-registry-backups-regback-in-der-1803-1809-und-insider/#comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.