Windows 10 Mobile: Microsoft prüft Neuerungen nicht mehr

Für Windows 10 Mobile-Software gehen bei Microsoft wohl in einigen Bereichen die Lichter aus. Man liefert zwar noch Support, aber die Zahl der offensichtlichen Fehler in der Benutzeroberfläche zeigt, dass keiner bei Microsoft mehr prüft, was da in der Store App angezeigt wird.


Anzeige

Die Webseite All About Windows Phone (AAWP) hat hier einen Beitrag zum Thema publiziert (MSPU hat es hier aufgegriffen). Windows 10 Mobile Enterprise wird nach dem Microsoft Life-Cycle-Sheet noch bis 2019 unterstützt. allaboutwindowsphone.com hat im Beitrag Screenshots von einem Lumia 950 gepostet.

Store in Windows 10 Phone
(Quelle: allaboutwindowsphone.com)

Die genauen UI-Eigenschaften variieren je nach Telefon, Bildschirmgröße und Auflösung.  Links sind schon kleine Fehler zu sehen – aber im rechten Screenshot sieht man, dass da einiges ‘verrutscht’ ist. Der Autor von allaboutwindowsphone.com interpretiert das so, dass der Store für die Microsoft-Entwickler ein Chaos ist. Er schreibt, das sich offensichtlich niemand bei Microsoft mehr anschaut, was da in der Store-App wie dargestellt wird – sonst müssten solche Sachen eigentlich auffallen.

Store-App in Windows 10 Phone
(Quelle: allaboutwindowsphone.com)

Und der obige Screenshot unterstreicht die oben geäußerte Vermutung, die armen Hansel, die da noch am Produkt werkeln, losen wohl gerade aus, wer als letztes das Licht ausmacht. Ist das sonst noch jemandem von den Windows 10 Mobile-Phone-Besitzern aufgefallen?

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Mobile: Outlook und Kalender-Abstürze


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter SmartPhone, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Windows 10 Mobile: Microsoft prüft Neuerungen nicht mehr

  1. Martin2108 sagt:

    Ja klar, habe mich auch schon geärgert. Nun wird noch mit Gewalt der letzte Lumia / WinMobile User torpediert. Und Windows 10 ist auch schon in Schieflage; die Typen, die heutzutage dort rumfuhrwerken, schaffen’s, auch das noch zu versenken.
    In Zukunft nur noch Cloud – die hoffentlich dann keiner mehr von ihnen braucht…

  2. Anonymous sagt:

    Ich habe vor kurzem 2 Nokia 1520 “entsorgt”. Es war nicht mehr ertragbar was MS sich hier erlaubte und die auch die stark beschränkte Auswahl an Apps hat es mir nur noch leichter gemacht. Nun haben wir hier 2 Shift6m Shiftphones , ein deutscher Hersteller. Die laufen mit Android 8 und die laufen sehr gut und zuverläßig. Eine wahre Wohltat ist das im Gegensatz zu den WindowsMobile Gurken… ;)

  3. ToWa sagt:

    Ich freu mich ja immer wieder wenn es mal für mein 650 etwas neues gibt, da kann man wieder neue Fehlleistungen entdecken. :D
    Aber tatsächlich der Store wird überlagert, finde ich aber nu gar nicht so dramatisch, ist lesbar und bedienbar – aber vielleicht stumpft man auch einfach etwas ab.

    Microsoft kämpft aber mit den Tücken der Moderne, man will vorn mit dabei sein hat aber scheinbar nicht die Ressourcen oder das Interesse alle Situationen zu testen.
    Hier wäre das wohl vergleichbar mit der Umstellung der Webseiten auf “sich anpassende Designs”, als Freizeit-Joomla-Nutzer ist das immer wieder aufregend.
    Templates haben alle ihre Eigenheiten keines funktioniert unter allen Geräten/Situationen optimal.

    Aber BTT so lang Microsoft mir das Phone nicht sperrt wird es genutzt, meine Oma läuft noch mit WP 8.1 rum, Telefonie, SMS, Threema und ganz neu WhatsApp.
    Passt doch… das OneDrive oder die Backupfunktion nicht mehr laufen hat sie bislang noch gar nicht gemerkt. ;)
    Mein Problem kommt dann erst wenn das Nokia nicht mehr will und Win10M dann tot ist und es nichts mehr gibt, dann wird es haarig denn Android hatte sie vorher und das war zu kompliziert.

    • moep sagt:

      Nicht nur deine Oma läuft mit 8.1 rum. Für User, die nicht zu den App-Junkies gehören, war das OS ein echter “Geheim?”-Tip.
      Das zeigt einmal mehr, daß W8.1 Phone wirklich intuitiv war bzw. ist.
      Keine Weiterentwicklung/Support/Updates mehr, aber die Devices laufen trotzdem seit X Jahren rockstable und die gängigen Apps gibts auch dafür.
      Damit ist in meinen Augen der Auftrag für ein erfolgreiches mobile OS mehr als erfüllt. Schade, daß es nie in der Fläche Anklang gefunden hat.

    • Bernard sagt:

      Ein milliardenschwerer Konzern hat GENUG Ressourcen.

    • Bernard sagt:

      Android ist wegen der viele Icons total überfrachtet und für viele (ältere) Personen deshalt unpraktisch. Dabei braucht man die meisten Google-Apps gar nicht.

  4. Mich@ sagt:

    Ich hab zu letzt mein Lumia 930 bei Martin im Forum verschenkt..
    Optisch hatte es ein paar Macken, aber mein größtes Problem mit dem Gerät war der Zustand von 10 Mobile. Verschiende Apps gab es nicht mehr für 8.1 Mobile und das System war so derbe verbuggt das ich es mir nicht mehr anschauen konnte! Bevor ich es gegen ne Wand schmeiße habe ich es weg gegeben. Verkaufen konnte man es nicht mehr… So hats jemand aus dem Windows Forum bekommen der weiß auf was er sich einlässt.. ;)

  5. Werbung

  6. Tim sagt:

    Nokia Lumia 930 welche bei einem Kunden noch im Einsatz sind haben mit dem Update vom 7. November keine Möglichkeit mehr Mail und Kalender zu nutzen. Die Anwendungen werden sofort wieder geschlossen.

    Siehe auch:https://answers.microsoft.com/en-us/mobiledevices/forum/all/mail-and-calendar-no-longer-starts-after-latest/df796691-8f34-458e-a977-49ef14c166aa

    • Hans Neumetzler sagt:

      Und wirklich schade um dieses doch anfänglich Top SYS.

      Aber *MS* war halt ca. 5 Jahre zu spät mit seinem damaligen Win mobile 8 unterwegs.
      Da nutzte auch keine Neue OS auf Win mobile 10 etwas.

      Auf gut Deutsch, Sie haben es verpennt.

      Ansonsten, denke ich würde es mit IOS konkurieren können…Nunja…

      Aber wirklich Schade.

      In diesem Sinne

      VG Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.