Windows 10 V1607: Update KB4467684 killt Outlook-Suche in Terminal Server

Ende November 2018 hat Microsoft das Update KB4467684 für Windows 10 V1607 freigegeben. Inzwischen häufen sich die Berichte, dass nach Installation dieses Updates die Suche in Outlook über Terminal Server nicht mehr funktioniert.


Anzeige

Update KB4467684 für Windows 10 V1607

Update KB4467684 wurde am 27. November 2018 für Windows 10 V1607 freigegeben. Da diese Version am 10. April 2018 aus dem Mainstream-Support gefallen ist, haben nur noch Windows 10 Enterprise und Education-Systeme das Update erhalten. Das gleiche gilt für die LTSC-Version von Windows 10 V1607.

Ich hatte das Update im Blog-Beitrag Patchday Windows 10-Updates (27. November 2018) erwähnt, ohne auf Details einzugehen. Mit diesem Update hat Microsoft zahlreiche Fixes für Windows 10 V1607 ausgerollt, aber keine Sicherheitslücken geschlossen. Im KB-Artikel sind verschiedene bekannte Probleme, mit dem .NET Framework, ein Hänger bei der Verwendung von End-user-defined Characters (EUDC) in  Windows-Funktionen oder eine kaputte Suche im Windows Media Player erwähnt.

Probleme mit der Outlook-Suche über Terminal Server

Zum Blog-Beitrag Patchday Windows 10-Updates (27. November 2018) haben mich zwei Kommentare erreicht, die auf eine kaputte Outlook-Suche über Terminal Server im Zusammenhang mit Update KB4467684 hinweisen. In diesem Kommentar fragt Benutzer @Seb:

Hat jemand Probleme mit der Outlook Suche nach der Installation von KB4467684 auf einem 2016er TS Server? Nachdem die Sucheingabe bestätigt wurde, passiert rein gar nichts.

In einem zweiten Kommentar bestätigt Benutzer Seb (danke für die Rückmeldung), dass der Fehler nach Deinstallation von Update KB4467684 verschwunden ist. Im Microsoft-Dokument zu bekannten Outlook-Problemen ist dieser Fehler nicht aufgeführt. Das Problem wird aber in einem Folgekommentar durch Benutzer @MaBa bestätigt:

Wir haben genau das selbe Problem und dies in mehreren TS-Farmen.
Sobald der Patch deinstalliert wird, funktioniert die Suche wieder bestens.
Bei Installationen mit Outlook 64-Bit konnten wir das Problem nicht feststellen.

In beiden Fällen bezieht sich der Fehler auf Terminal Server und Outlook. Benutzer @Seb verweist dann noch auf diesen Eintrag in der Spaceworks-Community, wo der Fehler für Outlook 2010 in Verbindung mit über Terminal Server 2016 diskutiert wird.

Wondering if anyone can help. Immediately after a month’s worth of Windows Updates (all of Novembers) Outlook’s search is stuck on searching and no results ever come up.

My company uses Windows Terminal Server 2016 with Office 2010. Never had this problem until after the update.

Also, I can’t find System restore as I figured this would work. Does that exist in the terminal server?

It does let me delete the updates but there are so many I dont know which one.

This happens for every user, regardless if using cached exchange mode, or data online.

I already tried rebuilding the index and the Microsoft Recovery Tool. The searching did work when run in safe mode.

Any help would be greatly appreciated!

Auch dort bestätigen mehrere Nutzer dieses Problem in Verbindung mit einem Terminal Server. Eine Reparatur von Outlook oder ähnliche Ansätze helfen nicht – eine Lösung ist die Deinstallation von Update KB4467684.

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search]
“PreventIndexingOutlook”=dword:00000001


Werbung

Eine zweite vorgeschlagene Lösung, die das Problem beheben soll, ist das Deaktivierung der Indizierung in Outlook. Das soll mit der obigen reg-Datei möglich sein, die mit administrativen Berechtigungen zu importieren ist.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung, Update abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Windows 10 V1607: Update KB4467684 killt Outlook-Suche in Terminal Server

  1. Michael sagt:

    Kann ich so bestätigen, nach der deinstallation des Updates läuft die Outlook Suche wieder auf dem Terminalserver!
    Vielen Dank für den Beitrag.

  2. Stephan sagt:

    Unser 2016 Server läuft nur noch auf 32x statt auf 64x nach diesem Update.
    Hat jemand das gleiche Problem?

  3. Pixelflair sagt:

    Das gleiche Problem haben wir hier auch mit unserer Farm.
    (schön, dass man nicht alleine ist :-) )

  4. Jan sagt:

    Vielen Dank, das hat mir eine Neuinstallation erspart.

  5. Werbung

  6. Sebastian B. sagt:

    Achtung! Auch wenn KB4467684 deinstalliert ist, schleicht sich der Fehler mit dem kumulativen Dezember Update (KB4471321) wieder ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.