Windows 10: Kompatibilitätsassistent blockt alte Anwendungen

Es sieht mir so aus, als ob Microsoft seit einigen Monaten in Windows 10 per Kompatibilitätsassistent alte Anwendungen, die zu Problemen führen, aktiv blockiert. Hier einige Informationen, die ich mal zusammen getragen habe.


Anzeige

Ich gestehe, falls Microsoft das öffentlich kund getan hat, ist das an mir vorbei gegangen. Ich bin mehr oder weniger durch Zufall durch den Hinweis eines Blog-Lesers auf das Thema aufmerksam geworden.

Altbekannt: Anwendungen verhindern Funktionsupdates

Mir ist bekannt, dass der Installationsassistent bei einem Windows 10-Funktionsupdate prüft, ob problematische Anwendungen auf der Maschine installiert sind. Dann wird der Benutzer gewarnt und aufgefordert, die nicht kompatible Anwendung vor dem Upgrade zu entfernen. Microsoft hat z.B. diesen Artikel zum Thema veröffentlicht. Und bei Kaspersky gibt es diesen Beitrag. Doof ist aber, wenn einem Benutzer dann dieses Dialogfeld gezeigt wird.

Windows 10 Upgrade Assistent Fehler

Es wird etwas bemängelt, aber der Benutzer wird nicht informiert, welche App nun genau gemeint ist. Zu diesem Thema habe ich im Blog-Beitrag Windows 10 Anniversary Update: inkompatible Apps (VPC) einige Hinweise gegeben.

Kompatibilitätsassistent blockt veraltete Software

Aber die Geschichte geht noch weiter. Microsoft hat wohl seit geraumer Zeit damit begonnen, in Windows 10 (ich vermute mit der Version 1803 oder irgend einem Update im Sommer 2018) veraltete Software, die Kompatibilitätsprobleme aufweist, aktiv zu blockieren. Dann wird das Programm mit der in folgendem Screenshot gezeigten Meldung  vom Kompatibilitätsassistenten zur Ausführung geblockt.

App xxx can't run on Windows 10

xxxx can’t run on Windows

This app may decrease PC Security or performance. Check for an updated app that runs on this version of Windows

Als verantwortlich wird der Compatibility Assistant aufgeführt. In nachfolgendem Beispiel hat es die Bing-Bar, wohl in einer älteren Ausführung getroffen.


Werbung

Bing Bar can't run on Windows

Eine ähnliche Fehlermeldung wird ggf. in der Benachrichtigungsleiste eingeblendet (siehe folgender Screenshot).

Meldung des Kompatibilitäts-Assistenten

Es gibt die Schaltflächen Check for updates und Dismiss (zum Schließen der Warnung). Mir ist bei der Recherche nach dem Thema aufgefallen, dass entsprechende Treffer erst so ab Mai/Juli 2018 in Verbindung mit Windows 10 auftreten.

Das ist übrigens eine andere Fehlermeldung als das, was in diesem Artikel beschrieben wird – auch wenn die Fehlertexte ähnlich klingen. Dort geht es um das Problem, dass 64-Bit-Anwendungen nicht unter einem 32-Bit-Windows ausgeführt werden können. Siehe auch diesen Artikel von Martin Brinkmann auf ghacks.net.

Auf reddit.com hat sich hier jemand beschwert, der mit den Daemon-Tools Ärger hat und das obige Bild mit der Warnung in der Seitenleiste angezeigt bekam. Auf techdowns wird der CCleaner in diesem Artikel als Problem genannt. In diesem Beitrag gehe ich separat auf den CCleaner ein.

Auf reddit.com gibt es diesen Thread, wo jemand ebenfalls ein solches Dialogfeld gepostet hat. Der betreffende Nutzer hat dann Virtualbox mit einem Windows XP-Gast aufgesetzt, um seine Software verwenden zu können. Dass der Kompatibilitätsassistent nicht kompatible Software blockt, hat es allerdings schon vor Windows 10 gegeben. Möglicherweise wurden ja auch nur das Anzeigeformat der Meldung geändert.

Wenn mich meine Recherchen aber nicht trügen, kann diese Blockierung älterer Software jederzeit per kumulativem Update aktiviert werden. Und die obigen Anzeigen gibt es erst seit Sommer 2018. Frage: War schon mal jemand von euch betroffen? Hat jemand die Fehlermeldungen in deutscher Sprache? Ab wann hat Microsoft dieses Verhalten eingeführt? Stimmt mein Eindruck, dass es das in dieser Form erst ab Sommer 2018 gibt?

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Anniversary Update: inkompatible Apps (VPC)
Avira und die Windows-Update-Blockade
Microsoft Office lässt sich nicht installieren


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Windows 10: Kompatibilitätsassistent blockt alte Anwendungen

  1. Windoof-User sagt:

    So ganz neu ist der Hut wohl nicht. Schon unter Windows XP starteten einige Programme nicht, wenn der Kompatibilitäts-Modus nicht entsprechend angepasst wurde. In der Regel betrifft es Programme, die nicht mehr unterstützte Windows APIs nutzen. Die Änderung der Kompatibilitäts-Einstellung simuliert dann solche APIs und erlaubt meistens die weitere Nutzung des Programms. Aber auch schon unter Windows XP war das nicht garantiert und ein “Update” oder die Suche nach einem Ersatz erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.