MS Diagnostic-Toolkit zum Lösen von Surface-Problemen

Microsoft hat die Nacht ein neues Tool freigegeben, welches dem Nutzer bei Problemen (Hardware, Firmware und Software) mit seinen Surface-Geräten unter die Arme greifen soll.


Anzeige

Trotz ‘High Price’-Geräten fallen die Surface-Geräte von Microsoft häufiger durch Fehlfunktionen auf oder machen Ärger. Da verunglückt ein Windows-Update oder die Firmware spielt verrückt. Dann gibt es Hardwareprobleme, die der Nutzer mühsam diagnostizieren soll. Damit soll nun Schluss sein, denn Microsoft stellt ein entsprechendes Tool unter dem Namen ‘Surface Diagnostics Toolkit for Business (SDT)’ bereit.

Surface Diagnostics Toolkit
(Quelle: Microsoft, Zum Vergrößern klicken)

Das Surface Diagnostic Toolkit soll helfen, Hardware-, Software- und Firmware-Probleme in Surface-Geräten, beginnend mit Surface Pro 3 und höher, schnell zu lösen. Das Tool richtet sich aber nur an IT-Administratoren in Unternehmen und bietet folgende Funktionen:

  • Findet das Tool Hardwareprobleme, erstellt es einen Bericht, in dem es mögliche Ursachen und empfohlene Schritte zur Fehlerbehebung aufzeigt.
  • Ist Software die Ursache, kann das Tool Systemdateien und andere Kernkomponenten sofort reparieren.
  • Müssen Administratoren Geräte für geografisch verteilte Teams diagnostizieren, können Sie die Surface-Diagnose-Konsole installieren und das Surface Diagnostic Toolkit von der Eingabeaufforderung aus ausführen.

Das Surface Diagnostic Toolkit (SDT) wird über eine MSI.exe installiert. Die Details zum Toolkit finden Sie auf dieser Microsoft-Webseite. Irgend jemand, der mit dem Tool bereits Erfahrungen gesammelt hat?

Anmerkung: Sowohl MSPU als auch Richard Hay schreiben, dass das Toolkit gestern angekündigt worden sei. Über eine Websuche habe ich dann diesen Blog-Beitrag von Microsoft gefunden – offenbar hat jemand das Tool gestern wirklich angekündigt. Aber die verlinkte Microsoft-Webseite trägt ein Revisionsdatum 15.11.2918 (das SDT gibt es also schon ein paar Tage) und auf Twitter gibt es im Juni 2018 entsprechende Hinweise – wobei es sich da aber wohl um eine Vorläuferversion handeln könnte.


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Surface, Tipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu MS Diagnostic-Toolkit zum Lösen von Surface-Problemen


  1. Anzeige
  2. mike sagt:

    Das ist dann wohl das Eingeständnis dass diese überteuerte Produktreihe nicht viel taugt.

    • Sam sagt:

      Interessante Sichtweise – aber wenn man eine vorgefertigte Meinung hat, bestätigt jede Meldung diese Meinung.
      Ich seh das anders, für mich zeigt das, das M$ zu dieser Produktreihe steht und sie fördern will. Aber ich benutz auch schon seit Jahren Surface Pro-Geräte und bin mit den Dingern extrem zufrieden. Was wohl vor allem daran liegt, dass ich sie nicht kaputtmach indem ich allen Schrott drauf installiere :)

  3. mike sagt:

    Du bringst es auf den Puntk …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.