Windows 10: Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 (16.1.2019)

[English]Kurze Information für Windows 10-Benutzer: Microsoft hat sein Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 für Windows 10 (Version 1507 bis 1803) zum 16./17. Januar 2019 erneut freigegeben. Einige Leute bekommen bei der Installation den Fehler 0x8007064 angezeigt.


Anzeige

Das Re-Release des Updates KB4023057 dürfte mit der Wiederaufnahme des Rollouts zu tun haben (siehe Windows 10 V1809 ist nun allgemein verfügbar). Aktuell gibt es keine Aktualisierung des KB4023057-Artikels – ich bin über den Hinweis bei deskmodder.de auf das Re-Release aufmerksam geworden. Hier noch einige Informationen, was man vielleicht wissen sollte.

Was macht Update KB4023057?

Das Update KB4023057 wird durch Microsoft in aktualisierter Fassung zyklisch ausgerollt und trägt den Titel ‘Update to Windows 10, versions 1507, 1511, 1607, 1703, and 1709 for update reliability’. Dieses Update steht von der RTM-Version von Windows 10 Version 1507 bis zur Version 1803 (nicht aber für die aktuelle Version 1809) zur Verfügung. Microsoft schreibt im KB-Artikel zum Update, dass dieses Verbesserungen in Bezug auf die Zuverlässigkeit des Windows Update-Diensts bringt:

This update includes reliability improvements to Windows Update Service components in Windows 10, versions 1507, 1511, 1607, 1703, 1709, and 1803. It may also take steps to free up disk space on your device if you do not have enough disk space to install Windows updates.

This update includes files and resources that address issues that affect the update processes in Windows 10 that may prevent important Windows updates from being installed. These improvements help make sure that updates are installed seamlessly on your device, and they help improve the reliability and security of devices that are running Windows 10.

Das ist faktisch der gleiche Text wie für das September- und das Dezember 2018-Release. Microsoft lässt seine Nutzer also ziemlich im Dunkeln, was genau an Zuverlässigkeit verbessert werden soll.

Nur per Windows Update erhältlich und mit Problemen

Das Update steht offiziell nur über Windows Update zur Verfügung, sprich: Kein Download aus dem Microsoft Update Catalog oder Verteilung über WSUS (inoffizielle Download-Links gibt es bei deskmodder.de in den Kommentaren). Kann man auch so interpretieren: Die Business-Anwender mit WSUS & Co. werden von diesem Update verschont. Man könnte es auch so ausdrücken: Microsoft testet das Zeugs an Privatkunden und in kleinen Firmen mit einzelnen Windows 10 Pro-Rechnern.

Das Update greift sehr tief in die bestehende Windows 10-Installation ein, bereinigt vom Nutzer gesetzte Update-Blocker, schafft ggf. freien Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk, setzt die Netzwerkverbindung zurück und mehr. Ich habe in meinem Blog-Beitrag Windows 10: ‘Zuverlässigkeitsupdate’ KB4023057 (6.9.2018) mehr Details zu dem geschrieben, was dieses Update so alles veranstaltet.

Im Blog-Beitrag Windows 10: Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 (7.12.2018) habe ich zudem einige Hinweise gegeben, dass dieses Update (zumindest in einigen Varianten) als App installiert wird.

KB4023057-Installation als App


Werbung

Führt u.a. dazu, dass Leute, die das Update blockiert haben, es trotzdem bekommen – näheres in meinem Beitrag. In diesem Beitrag habe ich auch einige Probleme angerissen, die Nutzer in der Vergangenheit bei der Installation des Updates erlebten.

Das Update scheitert mit Fehler 0x80070643

Die Kollegen von deskmodder.der erwähnen im aktuellen Beitrag hier, dass Nutzer, die ältere Versionen des Updates bereits installiert haben, möglicherweise bei der erneuten Installation den Fehlercode 0x80070643 (ERROR_INSTALL_FAILURE, Schwerwiegender Fehler bei der Installation.) erhalten. Der Fehler zieht sich auch bei vorhergehenden Releases dieses Updates durch die Foren (z.B. hier und hier). Abhilfe soll die Deinstallation des vorhandenen Updates samt Neustart des Systems bringen.  Scheint, als ob Microsoft mal wieder ‘alles im Griff hat’.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 (7.12.2018)
Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 für Windows 10 (Nov. 2018)
Windows 10: ‘Zuverlässigkeitsupdate’ KB4023057 (6.9.2018)
Windows 10 Updates KB4295110/KB4023057 (9.8.2018)
Windows 10: Was ist Rempl.exe, Remsh.exe, WaaSMedic.exe?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Responses to Windows 10: Zuverlässigkeitsupdate KB4023057 (16.1.2019)

  1. telescop sagt:

    das hier beachten/ausführen:
    https://www.borncity.com/blog/2018/09/09/windows-10-zuverlssigkeitsupdate-kb4023057-im-anflug/#comment-66090

    dann ist Ruhe im Karton. Zumindest hier. Keine logs mehr, keine neuen Dateien im Ordner \Program Files\rempl, heute kein erneutes ‘KB4023057’.
    :)

  2. Andres Müller sagt:

    ich habe hier einen Fehler mit der Nummer 0x80070643 bei diesem Update KB4023057 auf Windows 10 64bit 1803 erhalten. ( Fehler bei der Installation am ‎17.‎01.‎2019 – 0x80070643).

    Das ist jetzt bereits die zweite Maschine Heute die Update Fehler (nach Neustart von Update) meldet.

    Da scheint gar nichts im Griff – bei Microsoft. Ab jedem ersten Dienstag im Monat zwei Wochen Update -Terror vom Feinsten :(

    • Lance sagt:

      Bekam dieses Update gestern spät nachts noch angeboten. Es brach jedoch mit der von ihnen beschriebenen Fehlermeldung ab. Daraufhin mit WIN+I die Windows Einstellungen aufgerufen. Dort unter Apps (Deinstallieren etc)/Apps und Features in der Liste der Apps ziemlich nach unten gescrollt, die “alte” Version dieses Updates mit Klick der rechten Maustaste deinstalliert. Vorsorgehalber den Rechner neu gestartet, und dann unter “Update und Sicherheit” erneut gesucht. Update wurde heruntergeladen und diesmal ohne Fehlermeldung installiert.

      • mike sagt:

        Danke für den Tip, habs so gemacht und das Update wurde installiert.

      • Andres Müller sagt:

        ich finde den Vorganger nicht mehr unter Deinstallation :(
        Auch die Windows-Update Reparatur Option hat nichts gebracht.

        Jetzt bin ich in einer Endlosschleife angekommen. Installiert -Fehler- Installiert- Fehler:

        “Beim Installieren einiger Updates sind Probleme aufgetreten. Wir versuchen es allerdings später noch einmal. Falls diese Meldung weiter erscheint und Sie im Internet suchen oder weitere Supportinformationen erhalten möchten:

        2018-11 Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4023057) – Fehler 0x80070643”

    • mike sagt:

      Der gleiche Fehler bei der Win10 Pro x64 v1803 Kiste die ich betreue.

    • Günter Born sagt:

      Das mit dem ‘im Griff’ stand in ‘ ‘ – und war Ironie ;-).

      Zum fehlenden Deinstallationseintrag: Auch mal unter der alten Systemsteuerung – Programme und Funktionen nach einem Eintrag schauen.

      Wenn die Maschine in einer Update-Schleife verharrt, kann man höchstens noch versuchen, ob mein Beitrag Fix: Windows 10 hängt in Update-Installationsschleife eventuell noch weiter hilft.

      • Andres Müller sagt:

        vielleicht sollten Sie auch einmal daran denken solche Titel wie Windows 10: “Zuverlässigkeitsupdate” in Anführung- und Schlusszeichen zu setzen ;)

        habe jetzt gerade wieder Stunden verjoggelet (Schweizerdeutsch für verspielt) mit dem Zeug.

        Inzwischen habe ich in praktisch meiner ganzen Bekanntschaft von ähnlichen oder gleichen Vorfälle gehört. Die Meisten wissen nicht was tun und hängen jetzt in der Schlaufe fest – passiert ja im Moment noch nichts – aber wenn sich MS hier nichts einfallen lässt werden sich Hunderttausende solcher Kisten nichts mehr weiter updaten denke ich. Was geschieht dann?

        • Roland Moser sagt:

          Nichts tun und warten.

        • Roland Moser sagt:

          Heute morgen wurde das Update sauber installiert.

          • Andres Müller sagt:

            Bei mir nicht. Auf der zweiten Maschine welche bei mir diesen Fehler hat habe ich es nach Ihrem Posting hier nochmals versucht, nachdem ich die erste Maschine selber mit den oben erwähnten Methoden bereits Gestern “repariert” hatte (Blockierung des Update).

            Sehen Sie selbst die Meldung:

            “Updates nicht erfolgreich:
            Letzte Überprüfung: Heute, 09:18

            Beim Installieren einiger Updates sind Probleme aufgetreten. Wir versuchen es allerdings später noch einmal. Falls diese Meldung weiter erscheint und Sie im Internet suchen oder weitere Supportinformationen erhalten möchten:

            2018-11 Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4023057) – Fehler 0x80070643”

            unter Update Verlauf wird angezeigt:

            “2018-11 Update für Windows 10 Version 1803 für x64 basierte Systeme (KB4023057) (4)
            Letzter fehlerhafter Installationsversuch: ‎18.‎01.‎2019 – 0x80070643”

            Bei mir reparierte sich also nichts über Nacht von selbst Herr Moser.

          • Roland Moser sagt:

            Warten. Und aufhören nervös rumzuhypern.
            Und repariert hat sich sowieso nichts, denn aufgrund der Telemetrie-Daten wurde mir vermutlich einfach eine passende Version des Updates angeboten, und das hat dann geklappt.

          • Roland Moser sagt:

            Und?
            Hat es geklappt?

          • mike sagt:

            Hier auch, die aktuelle Version wurde installiert.

  3. Werbung

  4. Samuel Bunlong sagt:

    Bei mir ist auf Win 10 Pro x64 v1809 Build 17763.253 das KB4023057 als App draufgekommen, und zwar am 18.11.2018.
    Langsam hängt mir die Update-Tragödie von Windows und Office (C2R vs. MSI) zum Hals heraus.
    Blickt da noch einer durch was wo über welchen Kanal upgedated wurde und wo man sich die Updates dann genau anzeigen lassen kann?
    Ich nicht mehr…

  5. Roland Moser sagt:

    Bei mir kommt der Fehler auch.
    Wenn ich http://www.deskmodder.de richtig verstehe, soll man das bereits installierte Update nicht deinstallieren, damit das “neuere” Update installiert werden kann. Grund ist, dass das neuer Update vom November ist und das ältere vom Dezember :-)
    Zitat Deskmodder: “…Nachtrag: So wie es aussieht, wird die Fehlermeldung angezeigt, wenn die KB4023057 vomj Dezember 2018 installiert ist. Über Windows Update wird das November Update angeboten. Deinstalliert man nun das Dezember Update, wird dann das Novemberupdate installiert. Also sollte man es lieber so lassen, wie es ist. Danke an DK2000…”

  6. Frizz sagt:

    Ich schrieb unter den Artikel vom 7.12.2018 einen Kommentar am 17.1. um 00:08 und setze ihn nun hier ein, da er zum aktuellen Geschehen gehört.
    “Seit dem 16. Januar nervt Windows-Update mit dem Hinweis:
    “Beim Installieren einiger Updates sind Probleme aufgetreten. Wir versuchen es allerdings später noch einmal. Falls diese Meldung weiter erscheint und Sie im Internet suchen oder weitere Supportinformationen erhalten möchten:
    2018-11 Update für Windows 10 Version 1803 für x64-basierte Systeme (KB4023057) – Fehler 0x80070643”
    Im Netz finden sich viele ähnliche Meldungen in der Vergangenheit.
    Es gilt wohl das übliche MS-Szenario, Ruhe bewahren!
    Ansonsten sind beim SFPro4 alle Updates bis 17134.566 durch.”
    Noch immer ist der Fehler anhängig. 20:14h)

  7. Jo sagt:

    Bei mir wurde ( Win 10 Pro 1803 x64 ) am 15.11.18 KB4023057 u. am 07.12.18
    KB 4023057 (2) per Update installiert. Die Kiste läuft einwandfrei, habe keine Probleme.

  8. Werbung

  9. Uwe sagt:

    Danke Herr Born! Wieder konnte mir hier geholfen werden. Hier und bei Administrator.de sind die fähigsten Leute unterwegs. Uwe

  10. Frizz sagt:

    Nunmehr KB4023057 am 17.1.19 23:11 installiert.
    Cat in the sack!

    • butsch-cas sagt:

      Warum wird so eine relativ eindeutige Schnüffelage denn eig. unwiedersprochen installiert?
      Motto, kömmet von MS, machich. Woanders heißt det malware…
      Oben steht ja, wie mans los wird. Funktioniert auch hier gut, Rempl Remsh (luadgmgt, sedlauncher, sedplugins, sedsvc) nicht mehr vorhanden/aktiv. :)

  11. Andreas R. sagt:

    Gestern 17.01.19 kam KB 4023057 von 2018-11, Heute nochmal aber 2019-01!

  12. Hans Wurst sagt:

    Moin, habe versucht zu verstehen, welche Problemlage der neue und die alten Artikel schildert.
    Mein Verständnis:
    – KB4023057 ist dafür da, so viele Update-Blockaden wie möglich zu entfernen, damit das 1809-Upgrade installiert werden kann.
    – es ist als App installiert, in mehreren Dateien und Diensten versteckt.
    – die normale Installation des KBs als Update scheitert häufig – manche landen dadurch in einer Bootschleife.

    Die Schlussfolgerung ist dann:
    a) Das Update mit allen Spuren entfernen, bis es wieder angeboten wird – und dann wieder entfernen.
    b) habe ich Glück und es ist nur fehlerhaft installiert statt eine Bootschleife zu erzeugen, dann kann ich es vorläufig ignorieren und bekomme darüber auch kein 1809

    Ist das korrekt?
    Falls nicht, worin bestehen die Gefahren, falls ich Windows weiter versuchen lasse, es zu installieren?
    Was ist, wenn ich nichts unternehme = weder entfernen noch sonstwie reagieren, außer Windows “machen lassen” = beim runterfahren das Update versuchen lassen?

    Kontext: bei mir ist die Fehlermeldung: 0x80070643 und es beträfe das Update 2018-11
    – dem Zitat von Deskmodder nach (hier gepostet: 17.01. 18:02 Uhr) bedeutet dass, dass ich wohl die 2018-12er Version drauf habe und es so lassen soll.

    Vielen Dank für Erleuchtung

  13. dolbat sagt:

    Lt deskmodder ne wieder mal aktualisierte KB4023057, die neu verteilt wird, alle w10-Versionen:
    https://www.deskmodder.de/blog/2019/02/15/kb4023057-fuer-die-windows-10-1803-wurde-verteilt-15-11-2018-es-ist-alles-in-ordnung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.