CCleaner v5.52.6967 verfügbar

[English]Noch eine kurze Information zum Wochenstart für CCleaner-Nutzer (ich weiß, dass dies einige meiner Blog-Leser/innen interessiert). Piriform hat am 17. Januar 2019 ein Update auf CCleaner v5.52.6967 für Windows freigegeben.


Anzeige

CCleaner ist ein kostenloses Tool zur Bereinigung von Windows – Wikipedia schreibt hier über ‘Optimierung’. Einige Hinweise darauf, was ‘gereinigt und optimiert’ wird, finden sich unter Askvg. Ich sehe den CCleaner eher als eine Art Schlangenöl (nicht wirklich notwendig, aber bei den Nutzer steht das Tool hoch im Kurs).

CCleaner
(Quelle: Talos)

Ein Blog-Leser hat mich im englischsprachigen Blog auf das Update aufmerksam gemacht.

Was ist neu in CCleaner v5.52.6967?

Piriform schreibt in den Release Notes, dass in dieser Version Verbesserungen bei Übersetzungen sowie Fehler- und Stabilitätsbehebungen eingeflossen sind. Mit anderen Worten: Es handelt sich um ein Wartungsumpdate. Hier ist die Liste der Neuerungen.

  • Kleinere Fehlerbehebungen im Vergleich zu den älteren Versionen und Code Refactoring für verbesserte Stabilität.
  • Lokalisierungsverbesserungen an mehreren Seiten, einschließlich Lizenzinformationen
  • Aktualisierung der Urheberrechtsangaben über die Anwendung für das Jahr 2019 (was immer das bedeutet).

Für alle Nutzer, die auf CCleaner Professional upgraden wird das automatische Produkt-Update aktiviert. Diese Option lässt sich aber in den Einstellungen wieder deaktivieren. Die neue Version des CCleaner Free kann auf dieser Webseite heruntergeladen werden. CCleaner Professional wird automatisch aktualisiert. CCleaner 5.5x läuft unter Windows XP, Vista, 7, 8.1 und Windows 10.

An dieser Stelle wieder mein Hinweis: Generell rate ich von der Verwendung des Tools ab. Eigentlich sind diese ‘Bereinigungen’ überflüssig – vieles kann Windows auch. Zudem besteht immer die Gefahr, dass etwas kaputt geht. Zudem ist Piriform bzw. der CCleaner in der Vergangenheit durch eine Reihe von unschönen Geschichten aufgefallen. Details lest ihr in den nachfolgend verlinkten Artikeln nach. Es kann also niemand behaupten, ich hätte nicht gewarnt.

Ähnliche Artikel
AVAST CCleaner 5.45 und die Telemetrie
CCleaner 5.45 zurückgezogen und weitere Merkwürdigkeiten
Vorsicht vor CCleaner – AVAST als PUP im Beifang
CCleaner: Von Schlangenöl und einer Microsoft-Warnung
Autsch: CCleaner als Malware-Schleuder
AVAST-Stellungnahme zur CCleaner-Backdoor
AVAST: CCleaner Malware zielte auf Firmen
CCleaner Malware – weitere Analysen von AVAST

Windows 10 V1809: Update KB4469342 blockt alten CCleaner


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu CCleaner v5.52.6967 verfügbar

  1. Joe Gerhard sagt:

    Lieber Herr Born,

    als großer Fan von Ccleaner seit Version 1.irgendwas hatte ich nie Probleme, Petabytes von Müll damit gelöscht und bin ausnahmweise anderer Meinung als Sie.

    Aber, viel interessanter ist eine kleine Änderung in der Free Version des Programms mit der viele Anwender im Unternehmen, inkl. Selbständige, Freiberufler, KMUs etc., vielleicht in eine Lizenzfalle hineinlaufen.

    Bis zur Version 5.49.xxxx steht ganz oben in der Titelleiste des kostenlos herunterzuladenden Programms “Ccleaner”. Seit Version 5.50 steht dort “Ccleaner – FREE FOR HOME USE”, bzw. in der neuesten Version 5.52 “Ccleaner – KOSTENLOS FÜR DEN PRIVATGEBRAUCH”, so wie hier geschrieben, in Versalien!

    Bei Version 5.51 hatte ich nach den Lizenzbedingungen geguckt aber m.E. nichts genau Passendes dazu gefunden. Dennoch, die Aussage ist eindeutig.

    Vielleicht können Sie Licht ins Dunkel bringen?

    Herzliche Grüße
    Joe Gerhard

  2. wufuc_MaD sagt:

    den papierkorb cleanen kann der ccleaner auch supi

    eine datenvernichtungsoption hat er auch. obwohl ich dafür lieber sdelete nehme ^^

  3. der_Puritaner sagt:

    “Zudem ist Piriform bzw. der CCleaner in der Vergangenheit durch eine Reihe von unschönen Geschichten aufgefallen.”
    Aha, und weil ich gelernt hab Software Herstellern nicht zu trauen deinstalliere ich am besten solche Software und fange gleich mit Windows als erstes an, so oft wie ich von Microsoft mittlerweile auf die nächste Build vertröstet worden bin, oder das Updates Dienste deaktivieren oder sonst das System beeinträchtigen, Telemetrie Daten irgendwo hin versendet ohne jemals mein Einverständnis dafür eingeholt zu haben, muss ich annehmen das Windows eine Spyware ist, oder?

  4. Herr IngoW sagt:

    Hier gibts die Portable-Version (*.zip-Datei). Kann man von USB starten.
    https://www.piriform.com/ccleaner/builds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.