VirtualBox 6.0.4 freigegeben

Virtualbox[English]Oracles Entwickler haben bereits am 28. Januar 2019 Virtualbox Version 6.0.4 freigegeben. Es ist ein Wartungsupdate welches Bugs früherer Versionen beheben soll.


Anzeige

Fixes in VirtualBox 6.0.4

Gemäß changelog soll Version 6.0.4 folgende Fehler der Virtualbox Version 6.0.0 beheben.

  • Virtualization core: support Shanghai/Zhaoxin CPUs.
  • User interface: handle command line arguments to VirtualBox correctly (bugs #18206 and #18197)
  • User interface: improvements to machine manager window, virtual optical disk creator, storage selector window and log viewer window
  • User interface: various small fixes and improvements
  • Audio: implemented time scheduling for the AC’97 device emulation to keep audio and video in sync
  • Graphics: basic support for VMSVGA graphics device in virtual machines using EFI
  • Network: fix occasional NATNet crashes (bug #13899)
  • Network: worked around problems in certain PCnet drivers on old operating systems
  • Serial: fixed connecting to pseudo terminals on POSIX hosts (6.0.0 regression; bug #18319)
  • Linux hosts and guests: fix for building kernel modules against Linux 5.0. Thank you Kyle Laker

Die neue Version der Virtualisierungssoftware lässt sich für Windows, Mac OSX und Linux von dieser Download-Seite herunterladen. Zu beachten ist, dass auch eine aktualisierte Version des VirtualBox Oracle VM VirtualBox Extension Pack herunterzuladen und zu installieren ist. VirtualBox kann frei verwendet werden, für das Extension Pack gibt es jedoch spezielle Lizenzbedingungen. (via)


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Update, Virtualisierung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu VirtualBox 6.0.4 freigegeben


  1. Anzeige
  2. Ralf Lindemann sagt:

    Kurz notiert: Downgrad von VirtualBox 6.0.4 auf die aktuelle 5er-Version 5.2.26 durchgeführt. – Grund: Seit dem Upgrade auf VirtualBox 6.0.x funktionierte das Zurücksetzen auf einen Sicherungspunkt nicht mehr zuverlässig. Das Prozedere brach mit einer Fehlermeldung ab. (Bei der 5er-Version war das Zurücksetzen auf einen Sicherungspunkt nie ein Problem.) – Vorgehensweise beim Downgrad wie folgt: VB 6.0.4 deinstalliert; nach Neustart Neuinstallation von VB 5.2.26. – Wichtig: Alle Virtuellen Maschinen sowie AppData & ProgramData von Virtualbox bleiben bei der Deinstallation erhalten und werden nicht entfernt. – Nach Neuinstallation von VB 5.2.26 konnten alle Virtuellen Maschinen problemlos gestartet werden; Zurücksetzen auf Sicherungspunkt funktioniert wieder zuverlässig. – Downgrade also kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.