Neues zum MSComCTL.ocx-Problem bei Office-Updates

[English]Ich spüle das Thema nochmals hoch, in der Hoffnung, dass sich weitere Betroffene finden. Es geht um das Problem, dass Microsoft bei Office-Updates eine MSComCTL.ocx-Version mitliefert, die mit bestehender Software nicht mehr funktioniert.


Anzeige

Über die Datei MSComCTL.ocx werden Microsoft Common Controls ausliefert. Problem ist, dass bei Änderungen an den Versionsnummern der TypeLibs alle Visual Basic- und VBA-Anwendungen nicht mehr laufen, die diese TypeLibs verwenden. In der Vergangenheit hat es Microsoft immer wieder geschafft, durch solche Updates Office-Add-Ins oder VB-Programme aufs Kreuz zu legen.

Neues Office-Update bricht die Microsoft Common Controls

Blog-Leser Sam hatte mich auf dieses Problem hingewiesen und es lässt sich feststellen, dass Microsoft zuverlässig mit den Office-Updates in 2019 die nicht kompatible ocx ausliefert. Hier die falsche ocx-Version:

Benötigt wird die in nachfolgendem Screenshot angezeigte, richtige Version der Datei.

Ich hatte das Ganze mit einigen Details im Blog-Beitrag Office Update liefert falsche MSComCTL.ocx (Jan. 2019) beschrieben. Jetzt hat Sam auf meine Bitte einen Eintrag im Microsoft Answers-Forum für Office angelegt:

Im englischsprachigen Office-Forum hat sich eine MVP-Kollegin angenommen und das Ganze an die Entwickler weitergeleitet. Dort kam der Hinweis auf einen bekannten Bug, der im KB-Artikel 3139567 beschrieben ist und zu einem Programmabsturz führt. Die Empfehlung Microsofts ist, die MSComCTL.ocx neu zu registrieren. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das das Problem der falschen Dateiversion löst.


Anzeige

In der letzten Antwort vom 9. März 2019 schreibt Diane Poremsky, dass Microsoft einen Support-Case braucht, um mehr Informationen zu bekommen. Eine Suche habe ergeben, dass das Problem seit 3 Monaten nirgendwo gemeldet wird. Frage: Ist denn niemand sonst betroffen? Und falls betroffen könnt ihr euch im MS Answers-Thread einklinken oder gar einen Support-Case aufmachen?


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Neues zum MSComCTL.ocx-Problem bei Office-Updates


  1. Anzeige
  2. Samuel Bunlong sagt:

    Vielen Dank dass Sie sich dem Problem annehmen. Ich versuche es hier gerne noch zu präzisieren. Es betrifft primär:

    > Windows 10 Pro v18.09 x64 mit Office 2019 Pro Plus x86 C2R

    Weil der Fehler mit der falschen MsComCtl.ocx Dateiversion im Office Pro Plus 2019 Version 1902 Build 11328.20146 C2R x86 enthalten ist, wird er Monat für Monat weitervererbt, solange MS die Korrektur im Build nicht vornimmt.

    Hinweis:
    Das MsComCtl.ocx muss bei Office 2019 Pro Plus x86 auf einem Windows 10 x64 zusätzlich in folgendem Verzeichnis sein:

    Verzeichnis von C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\vfs\SystemX86

    07.09.2018 18:56 658’432 MSCOMCT2.OCX
    07.03.2019 08:09 1’410’216 MSCOMCTL.OCX
    2 Datei(en), 2’068’648 Bytes

    ************************************
    KB-Artikel 3139567
    Diese Lösung ist veraltet und aktuell nicht mehr praktikabel.
    Das MsComCtl.ocx muss nämlich gar nicht de- und wieder neu registriert werden, sondern die falsche Datei-Version muss schlicht und ergreifend einfach durch die richtige Datei-Version ausgetauscht werden.

    Kann ja sein dass das für MS selber inzwischen schwierig zu durchschauen ist. Wenn ich das File austausche, funktionieren die Listviews in meiner Access 2016/2019 Runtime-Applikation jedenfalls wieder ohne Neuregistrierung.

    PS: Ich vermute dass andere MSI-Office-Varianten ebenfalls betroffen sind. Dort wiederholt sich der Fehler aber nicht monatlich sondern tritt dann auf wenn der mir unbekannte Patch über MS-Updates installiert wurde.

  3. Peter sagt:

    Ich wiederhole meine Frage aus diesem Thema (https://www.borncity.com/blog/2019/03/06/microsoft-office-patchday-5-mrz-2019/) mal:

    Könnte es sein (zumindest deutet Microsofts Stetigkeit darauf hin), dass es von der MSCOMCTL.OCX nun nicht mehr ‘falsch’ und ‘richtig’, sondern ‘alt’ und ‘neu’ gibt?

    Ergänzung:
    Vielleicht ist es nun notwendig, seine Anwendungen mit der neuen Version zu erstellen/upzudaten da Microsoft die alte Version nicht mehr unterstützt?

  4. Anzeige

  5. Walter G. sagt:

    Ist bekannt, ob die 32-Bit-Version von Office 2013 unter Windows 7 Ultimate 64 Bit auch betroffen ist? Ich bin momentan mit den Updates einige Monate im Rückstand (zum Glück?), das Problem ist bei mir trotz etlicher VBA-Makros derzeit und vielleicht deshalb(?) noch nicht aufgetaucht.

    • Samuel Bunlong sagt:

      Was ich dazu sagen kann:
      Das geschilderte Problem nur kann auftreten, wenn auf dem Zielrechner die “Microsoft Common Controls Update (SP6)” installiert sind.
      Die werden benötigt, wenn in einer Office-Datei z.B. List- oder Treeview Steuerelemente eingebaut sind. Tritt der Fehler auf, sind die Steuerelemente leer, tritt er nicht auf zeigen die Steuerelemente die gewünschten Daten an.

      Testszenario:
      VM Windows 7 Pro x64 ServicePack 1
      mit Microsoft Common Controls Update (SP6)
      dazu
      Office 2013 Pro x86 C2R Grundinstallation und danach Update auf Version 15.0.5111.1001 (12.02.2019) via Systemsteuerung > Office reparieren > Onlinereparatur.

      Testresultat:
      Der Fehler tritt hier NICHT auf.
      Es ist die richtige MsComCtl.ocx vorhanden, nämlich:
      c:\program files\Microsoft Office 15\root\vfs\systemx86\
      Dateiversion 6.01.9846

  6. nobody sagt:

    eine kurze Frage: wo kann ich die richtigen ocx herunterladen um die falschen Versionen zu überschreiben?

    • Samuel Bunlong sagt:

      Google findet diverse Seiten wo man runterladen kann, jedoch keine eindeutige Microsoft-Seiten.
      Die MsComCtl.ocx ist Bestandteil des Installationspaketes des “Microsoft Common Controls Update (SP6)”.
      Dieses wird hin und wieder durch MS im Rahmen der monatlichen Updates aktualisiert. Leider dokumentiert dies MS jedoch nicht sauber und nachvollziehbar – zumindest habe ich nichts dazu gefunden.
      Das Problem mit der falschen Dateiversion gab’s auch schon mal 2016. Seither habe ich immer eine Kopie der korrekten MsComCtl.ocx auf einem Backup-Pfad griffbereit.

  7. Stefan Scholz sagt:

    Hallo,

    wir haben mit Umstieg von Office 2010 auf Office 2013 in der Firma genau das gleiche Problem. Sehr nervig und einfach nicht mehr nachvollziehbar, warum Microsoft seit Jahren immer wieder den gleichen Fehler macht (“OCX Chaos”).
    Die bei uns verwendeten Listviews funktionieren zwar visuell, aber die Ereignisse funktionieren nicht mehr. Wir haben leider keine direkte Möglichkeit, die OCX Datei in der funktionierenden Version 6.1.98.46 in den Verzeichnissen auszutauschen, weil wir keine Administrorrechte haben. Eine andere Lösung wäre daher sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.