Windows 10: Weißer Balken oberer Rand (Dual-Screen-Mode)

[English]In Windows 10 scheint es sowohl in der Version 1803 als auch in der Version 1809 ein Darstellungsproblem im Dual-Screen-Betrieb zu geben. Nutzer beschweren sich über einen weißen oder schwarzen Balken am oberen Bildschirmrand.


Anzeige

Die Problembeschreibung

Ich bin bereits vor einiger Zeit auf diesen Microsoft-Answers-Forenbeitrag gestoßen, wo der Benutzer das Problem für Windows 10 Version 1803 folgendermaßen beschreibt.

ich habe bei 2 Kunden (beide 2-Schirm Betrieb) folgendes Phänomen:

Auf dem einem (!) Bildschirm ist am oberen Rand ein mehrere Zentimeter hoher, über den kompletten Bildschirm verlaufender, weißer (bei dem 2. Kunden teilweise auch schwarzer) Balken zu sehen.

Der Screenshot stammt von einer Fernwartung, was bedeutet das ich es da auch sehe. Es ist sogar im kleinen Bild der Vorschau in der Taskleiste zu sehen.

Bildschirm mit Balken
(Zum Vergrößern klicken)

Alles was sich darunter befindet lässt sich auch nicht anklicken. Wenn man ein Fenster von dem “normalen” Monitor rüber zieht, sieht das ganz normal aus. Das scheint wohl nur Fenster zu betreffen die direkt auf diesem Monitor geöffnet wurden. Es kommt auch nicht immer vor.

Hätte man für einen Einzelfall halten können, wo ein Grafiktreiber oder eine Fehlkonfiguration das Problem hervorruft. Aber im Verlaufe dieses Threads melden sich verschiedene Anwender, die alle im Dual-Monitor-Betrieb durch den Effekt betroffen sind. Die neuesten Meldungen datieren von März 2019 und beziehen sich auf Windows 10 V1809. Ein Betroffener schreibt, dass der Darstellungsfehler nur 1-2 Mal am Tag auftritt – dann könnte man das per Neustart beheben.

Ich habe dann im Vorfeld zu diesem Blog-Beitrag noch ein wenig im Web recherchiert. Dieser englischsprachige MS-Answers-Forenbeitrag vom Juni 2018 beschreibt ein ähnliches Problem, allerdings nur mit einem Bildschirm. In diesem Post und hier tritt eine weiße Linie oberhalb von Apps auf. In diesem Post schiebt jemand das auf das Electron-Framework. Und hier wird ein solcher weißer Balken für den Explorer beschrieben. Ich bin aber nicht sicher, ob das nicht andere Szenarien sind.

Workarounds für das ‘Weiße Linie’-Problem

Aktuell werden von den Betroffenen zwei möglicher Workarounds beschrieben, mit denen man den Darstellungsfehler ohne Neustart weg bekommt.

  • Die Darstellung des Bildschirms per Zoom kurz auf 125% einstellen und dann wieder auf 100% zurückgehen.
  • Man kann die Tastenkombination Windows+P drücken, um den zweiten Bildschirm abzuschalten. Danach geht man wieder auf Dual-Monitor-Betrieb.

Eine Lösung des Problems ist mir keine bekannt – Grafiktreiber aktualisieren hat bei den Betroffenen nicht geholfen. Jemand von euch betroffen? Und falls ja, ist eine Lösung bekannt?

Nachtrag: Zwei weitere Ansätze

In den nachfolgenden Kommentaren werden noch zwei Ansätze skizziert, bei denen Nutzer das Problem scheinbar lösen konnten.

  • Ansatz 1: Schauen, ob ein aktualisierter Grafiktreiber verfügbar ist und hilft.
  • Ansatz 2: Schauen, ob die Monitorfrequenz auf 60 Hz steht und diese auf 59 Hz ändern.

Anzeige

An die Betroffenen die Frage, ob etwas von diesen beiden Ansätzen geholfen hat?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Problem, Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

75 Antworten zu Windows 10: Weißer Balken oberer Rand (Dual-Screen-Mode)


  1. Anzeige
  2. Jonas sagt:

    Jep, hatte ich auch schon. Ich kann es nicht beschwören aber gefühlsmäßig überwiegend, wenn der Edge geöffnet ist. Wobei ich zugeben muss, dass sich das auftreten in letzter Zeit deutlich verringert hat.

    • NRohlfs sagt:

      Edge kann ich nicht bestätigen, da der Browser nicht genutzt wird.
      Bei mir betrifft das Problem hauptsächlich Outlook 365 Pro Plus und Adobe Reader DC.

      Der Fehler tritt hier ebenfalls seit 1-2 Wochen deutlich weniger auf.

      System ist ein aktuelles W10 1809 mit Intel 630 Grafikchip.

  3. Der zugewanderte Ostfriese sagt:

    Von ‘meinen’ ca. 150 Maschinen haben ca. ein Dutzend zwei Schirme (darunter mein eigener), keinerlei Meldungen über so ein Phänomen.

  4. Anzeige

  5. pan1349 sagt:

    Ich habe das Phenomän ebenfalls bei einem Rechner. Laut User tritt das Problem immer in Komination mit Browser (kein Edge) und PDFs (Adobe Reader) auf.

  6. MSA sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich habe bei einem Benutzer das Problem. Bei uns erscheint es aber ein dickerer Streifen. Habt ihr das auch so? Das Problem beschreibt sich allerdings genau gleich: alles was drunter liegt, kann nicht angeklickt werden, bzw. sieht man nicht was angeklickt wird.

  7. DoDoUelv sagt:

    Ich hatte vor einiger Zeit auch schon im “Microsoft-Answers-Forenbeitrag” geschrieben,
    nur damit nichts verloren geht nochmal die Kurzversion:

    —————————————————————————————————
    – Mit der Maus kann man durch den “weißen Balken” hindurch das dahinterliegende Fenster bzw. den Desktop anklicken.
    – Es sind nur maximierte Fenster betroffen! Normale Fenster werden überall auf dem Monitor einwandfrei angezeigt und lassen sich auch an jeder Stelle auf dem Monitor einwandfrei bedienen, also auch dort wo bei den max. Fenstern nur der weiße Balken zu sehen ist.
    – Es tritt sporadisch auf. Ich glaube es passiert nur, wenn das Energiemanagment die Bildschirme ausgeschaltet hatte.
    —————————————————————————————————-

    PDF und Browser würde ich auch Unterschreiben, zumindest als Auslöser, denn es sind ja dann u.U. auch andere Fenster/Programme betroffen. Nur beim PDF-Viewer oder beim Browser tritt es bei mir immer als Erstes auf.
    Ich nutze den Firefox und als PDF-Viewer den “PDF-XChange Editor”.

    • Florian Wäsch sagt:

      EXAKT SO ist es bei uns auch – ebenfalls vorrangig mit Firefox und PDF-XChange Editor. Wir haben rund 50 User und fast alle haben 2 Monitore. Die meisten arbeiten auf Terminal-Servern mit Server 2016 Standard 1607. Einige aber auch auf Laptops mit neuester Win 10 Version.

  8. wufuc_MaD sagt:

    hier tritts seit.. install von ms teams.. oder seit dem update auf build 253 der 1809 auf. ausschließlich im firefox. mit amd karte, die jahrelang keine probleme gemacht hat. meinem gefühl und erfahrung nach ist es absicht / telemetrie.. könnte einen ja abermals zum upgrade auf die nächste junk-win10 version bewegen in der hoffnung das lästige problem loszuwerden.. so wie letztes jahr mit dem 911 update (17134.285), falls sich noch jemand erinnert..

    ich versuche jetzt abhilfe zu schaffen indem ein screen auf int. gpu / der andere auf der karte läuft, mal schauen.

    dank boxed lüfter weiß ich dass jedes mal erhöhte cpu last mit dem aufgehen des fuchses in gleißendes licht einhergeht (ähnlich wie bei fernwartung / basis-schema). der grafiktreiber stürzt aber nicht ab / wird nicht zurückgesetzt, paar mal minimieren / maximieren – dann gehts wieder. es nervt einfach nur.

  9. Anzeige

  10. Ricci sagt:

    Tritt bei mir auch manchmal auf – meistens beim Arbeiten im Chrome. Gerade heute morgen ist es wieder einmal passiert. Im Eventlog habe ich kurz vorher einen Application Error Event 1000. Keine Ahnung ob es jedoch damit zusammenhängt.

    Faulting application name: backgroundTaskHost.exe, version: 10.0.17763.1, time stamp: 0x5c63a726
    Faulting module name: ntdll.dll, version: 10.0.17763.292, time stamp: 0xf3450dbf
    Exception code: 0xc0000374
    Fault offset: 0x000e0e23
    Faulting process id: 0x2530
    Faulting application start time: 0x01d4ee9b5d3681ee
    Faulting application path: C:\WINDOWS\SysWOW64\backgroundTaskHost.exe
    Faulting module path: C:\WINDOWS\SYSTEM32\ntdll.dll
    Report Id: 3dcb3695-5f85-44fb-ac16-c3f76b15cf44
    Faulting package full name: SpotifyAB.SpotifyMusic_1.104.197.0_x86__zpdnekdrzrea0
    Faulting package-relative application ID: Spotify

  11. Wolfwood sagt:

    Ich habe das Linen Problem selbst auch schon beobachtet, jedoch ist bei mir alles darunter anklickbar. Bei mir tritt das vor allem bei der gleichzeitigen Benutzung von RDP und Browser auf. Habe auch schon eine blaue Linie am oberen Rand gehabt.

    Eine andere Variante davon ist mir aber auch schon unter gekommen: ein auf dem 2. Monitor maximiertes Fenster überlappt auf den 1. Monitor. Nach erneutem Maximieren wird des dann korrekt nur auf dem 2. Monitor dar gestellt.

  12. mr sagt:

    Gleiches Problem hier, jedoch unter Windows7, identisches Fehlerverhalten. Versucht wurde bereits: neues Nutzerprofil, Fehler tritt weiter auf. Mit dem neu erstellten Nutzer an einem anderen Gerät, Fehler tritt auch dort auf. Daraus lässt sich schließen, dass es irgendetwas im Profil sein muss.

  13. wufuc_MaD sagt:

    rdp, vnc, ssh, x window.. ist vermute ich auch hier teil des problems.

    seit langem ist es jetzt mal einen ganzen tag nicht aufgetreten und ich bin zuversichtlich dass es mit aktivierter igpu auch so bleibt.

    überraschend sind solch probleme doch auch nicht. dass die cpu im eigenen pc sich verhält als teile sie die last des verbundenen gerätes wurde meines wissens nach von niemandem hinterfragt. also warum das so.. ob das nicht eine brutale und geisteskranke verschwendung von ressourcen ist. aus meiner sicht genauso destruktiv wie gigawatt fressende maßnahmen ala “uploadfilter” – defakto zensur.

  14. Regine sagt:

    Hallo zusammen,
    gibt es denn nun auch eine Lösung für das Problem? So dass auch ein Laie es versteht ;-)
    Bei mir ist der Balken übrigens nicht oben sondern unten. Die unter dem Balken liegenden Fenster sind (blind) anzuklicken. Bei mir ist dieser lästige Balken permanent da und es nervt. Am Anfang war der Balken grün und pink und ich konnte noch am oberen Rand durchschauen, inzwischen ist er ganz weiß. Wäre toll, wenn es bald einen Lösungsvorschlag geben würde…

  15. Flo sagt:

    Bei mir tritt dieser Fehler ebenfalls in Kombination von Firefox und Adobe-Reader auf, auch ich verwende zwei Bildschirme. Klicke ich auf den Balken, lande auch ich im darunterliegenden Fenster bzw. auf dem Desktop. Der Balken ist zumindest im Firefox nicht mehr vorhanden, wenn ich zweimal F11 drücke (kompletter Vollbildmodus). Woran es liegt, kann ich nicht sagen. Allerdings kann ich sagen, dass ich das System erst vor wenigen Wochen aufgesetzt habe und dieses Problem auch vorher aufgetreten ist.

  16. ReHa sagt:

    Selbe Problem unter Windows 10 Version 1809 auf einem 3-Monitor-Setup.

    In der Bildschirm-Andordnung 3-2-1 ist immer der linke Bildschirm (3) von dem Problem betroffen: Weiße Balken entweder am oberen oder am Unteren Bildschirmrand.

    Das Problem tritt dabei überwiegend in den Mozilla-Anwendungen Thunderbird und Firefox auf.

  17. Sander sagt:

    Selbes Problem, Windows 10 1809, zwei Monitore. Problem tritt bei maximierten Fenstern auf. Bisher gesehen in Edge, Chrome, Firefox und Adobe Reader.

    Der Tipp aus den Microsoft Answers (Bildwiederholfrquenz von 59 Hz auf 60 Hz) hat kurzfristig geholfen, ob es langfristig hilft, wird sich zeigen.

    Scheint mal wieder eines dieser Probleme zu sein, die von Microsoft erstmal ein paar Monate oder Jahre ignoriert werden.

  18. Andreas S. sagt:

    Habe auch das Problem.
    2 Monitore im Einsatz. Störung tritt häufig auf, toter Balken (meistens weiß) oben oder unten auf dem Bildschirm, meist im Thunderbird oder Firefox, aber auch in anderen Programmen, z.B. html-Editor.

    Workaround mit dem umschalten der Projektion auf 1 Monitor und zurück klappt für den Moment, ist aber sehr nervtötend, da man alle Programme, die Paletten auf 2 Monitoren haben, erst schließen muss, um das Layout der Paletten nicht zu verlieren.

    Da man nicht mal weiß, wie man das Problem benennen soll, kann man auch schwer eine Lösung suchen – es hat ganz sicher mit Windows 10 zu tun, an der Grafikkarte oder am Monitor liegt es nicht.

    Es wäre sehr wünschenswert, wenn Microsoft da mal Hausaufgaben machen würde, als andere Details zu verschlimmbessern…

  19. Ich habe das Problem schon eine ganze Zeit (Win 10 1809) und nach dem Update auf Win 10 1903 ist es NICHT weggegangen.
    Kann mich den anderen nur anschließen: Es passiert in der Kombination: Zweischirmlösung, maximierte Fenster mit Adobe Acrobat DC und Firefox.
    Tritt nur sporadisch auf und ich wußte nicht, nach welchen Stichworten ich in den Suchmaschinen suchen soll.

  20. Axel sagt:

    Wir habe dieses Phänomen ebenfalls auf zwei, fast identischen Systemen (Lenovo ThinkPad T450S i7 – Win10 aktuell – 1x mit 2x externen Bildschirmen (HDMI) – 1x mit dem internen + 1x externen Bildschirm (HDMI))

    Der Fehler tritt bei uns tatsächlich nur auf, wenn ein Word (Office 365) Dokument geöffnet wird (Firefox + Thunderbird läuft immer im Hintergrund). Dann erstreckt es sich auf den Bildschirm, wo das Dokument geöffnet wurde. Der Andere bleibt normal.

    Eine Lösung habe ich leider bisher nicht gefunden aber vielen Dank für den Tipp mit dem Zoom bzw. dem kurzen Umstellen (Win + P). Bisher musste immer der Rechner neugestartet werden, das war echt lästig.

  21. Sven Heuer sagt:

    Tritt auch bei mir auf einen Dual-Screen auf. Grafikkarte getauscht (von Lowlevel auf Radeon Vega). Treiber lässt sich zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschliessen.
    Windows 1809/Windows 1903. Lässt sich mit den o.g. Tricks immer wieder zurücksetzen, aber es nervt massiv.

  22. U.B. sagt:

    Ich habe diesen Fehler gestern zum ersten mal bei einem Kunden gesehen.
    Der Fehler tritt dort bei Firefox und bei Adobe Reader auf.
    Durch kurzfristiges Abschalten des Dualscreenbetriebs lässt sich der Fehler, wie oben bereits beschrieben, erst einmal abstellen.
    Auffallend: Dort wir bereits seit Jahren an drei PC mit jeweils zwei Bildschirmen gearbeitet. Der Fehler tritt aber erst seit wenigen Tagen fast zeitgleich auf zwei PC auf.
    Der eine PC hat noch Windows 7, der andere Windows 10 1903.

  23. Anne sagt:

    Ich habe dieses Problem auch seit einer ganzen Weile – aber nur in einigen Anwendungen und nur am 2. Bildschirm.
    Am unteren Rand werden ca. 4cm weiß. Ich kann darunter auch nichts anklicken. Es wird einfach überdeckt. Das gilt z.B für Firefox und WhatsApp. Outlook und Word bspw werden aber normal angezeigt. Richtig nervig! Das einzige was mir hilft ist, die Fenster nicht zu maximieren. Hat wirklich noch niemand eine richtige Lösung dafür? :( Es stört einfach den Workflow ungemein, gerade wenn Programme mit individuellen Paletten geöffnet sind.

  24. JayyyDizzzle sagt:

    Das Problem taucht nun nach Serverumstellung auch bei uns auf.
    Igel ThinClients und Notebooks im Dual-Monitor-Setup und Server 2019 Terminalserver. Pls fix @Microsoft :/

  25. Hanne sagt:

    Hallo, diese Phänomen habe ich auch seit mehreren Wochen.
    Win 10 Home, 1903, Build 18362.356, 64-Bit
    Zwei Monitore BENQ, Treiber aktualisiert,
    Prozessoer Intel I7-7700
    Betrift Firefox 69.0.1 64-Bit,
    Adobe Reader DC
    Office 365 – egal mit welchem Programm.
    Der Fehler tritt sporadisch auf. Bisher habe ich es nur gelöst mit herunterfahren. Dank der obigen Anleitung mit WIN-P ist das Problem schnell gelöst. Scheinbar funktioniert es nun den restlichen Tag. Danke

  26. Oswald sagt:

    Problem tritt ebenfalls bei uns, zwar von 1000 nur auf 2 PCs im Dualscreen Konfiguration auf. Hinter dem Balkan kann man die Dekstop Symbole anklicken und verschieben. Es tritt ebenfalls in Kombi mit Internet Anwendung (FF oder Edge) und PDF auf. Dabei waren gleichzeitig auch noch Office Programme offen.

    Leider weiss man nicht genau, nach was man suchen könnte.

  27. Hanne sagt:

    Hallo, dank der durchgeführten WIN-P ist seit 25.09. kein Balken mehr entstanden.
    Bedeutet wohl, dass sich das System den einmaligen Zugriff gemerkt hat.
    Super
    Gruss Hanne

  28. Sebastian Seitz sagt:

    Ich nutze ein Lenovo Thinkpad L480 mit Dualscreen und Win10 Build 18362.
    Der Bug tritt sporadisch meist in Kombination von Browser und Adobe Reader auf.
    Ein Workaround ist die Maximierung mit der F11 Taste.

  29. Andreas Hepp sagt:

    naja, Programm Abhängigkeiten habe ich bisher nicht festgestellt.
    Egal welches Programm geöffnet ist, der obere Rand (ca. 2-3cm) ist abgeschnitten.
    Wenn man da rein klickt, wird die Hintergrundanwendung, wenn eine da ist, angesprochen.

    Egal ob Treiber Updates, Windows 10 Upgrades (akt. jetzt die 1909). Das Problem ist weiterhin vorhanden.

    Ein Neustart hilft meistens, aber nicht immer …. auf 4k Bildschirmen tritt das Problem nicht auf (gleiches Gerät).

    PS: bisher habe ich das Problem fast nur bei Intel Grafikkarten gehabt :/

    • Hanne sagt:

      Hallo, ich habe NVDIA GeFORCE GTX 1050
      zwei Monitore BenQ BL2400

      das Phänomen tritt nicht jeden Tag auf und ich kann auch keine direkte Verbindung zu einem bestimmten Programm feststellen.
      Gruss

  30. Michael sagt:

    Das Problem tritt bei mir auch sporadisch auf. Meist im Chrome oder Adobe Reader.
    Rechner wurde mit Win 10 1903 frisch installiert

    AMD Ryzen 3700X ohne GPU
    Nvidia GTX 960

    Windows + P hilft als Workaround aber teilweise nur für ein paar Minuten. Nach einem Neustart war das Problem bisher immer weg.

  31. fretho sagt:

    Ich habe diese Probleme auch etwa bei 5 Arbeitsstation von 100.

    Zuletzt habe ich auf einem Gerät Office 2019 (vorher 2010) installiert und seitdem tritt das Problem auch auf diesem auf (vorher nicht).

    Eventuell hat es ja damit zu tun. Im Office habe ich auch die Hardwarebeschleunigung aktiviert/deaktiviert aber keine Änderung.

    Hoffe auf ein zukünftiges Update dass das Problem behebt.

  32. Peter sagt:

    Ich habe das Problem ebenfalls beim 2-Bildschirm-Betrieb.

    Bei mir ist der Hauptbildschirm davon betroffen. Programmfenster auf dem 2. Monitor funktionieren in diesem Zustand (ober Menüleiste auf Hauptbildschirm weg) einwandfrei.

    Bei sind gleichzeitig 5 bis 6 Programme geöffnet. Wenn dieses Problem aufgetreten ist, waren auch Firefox und Adobe Acrobat Standard mit dabei. Aber leider ist das Verhalten keinem speziellen Programm / Programmfenster zuzuordnen.

    Bisher hat nur ein Neustart geholfen, um das Problem abzustellen.

    Windows 10 64-Bit 1903

  33. Sebastian sagt:

    Problem ist bei mir auch vorhanden (3 Monitore), es tritt bisher nur auf, wen ich einen offene Tab aus Firefox von einem Monitor auf den Hauptmonitor ziehe und durch “oberen Bildschirmrand berühren” ein neues Firefox Fenster erzeuge und direkt maximiere. Es lässt sich dann allerdings schnell fixen durch zwei – maliges drücken von F11 (Firefox in Voillbild anzeigen ein- und ausschalten)

  34. Robert sagt:

    Habe das Problem ebenfalls, seit ich ein zweites Display betreibe (2 HP-Displays an Dockingstation). Unregelmäßig fehlt auf dem Haupt-Display bei Firefox, Edge oder Adobe Reader der obere Teil des Fensters einschließlich Menü über die gesamte Bildschirmbreite. Windows Explorer ist nicht betroffen. Update Firmware der Dockingstation, Bios des Notebooks sowie der Grafiktreiber haben nichts gebracht.

  35. Sven sagt:

    Ich such schon seit über einem Jahr nach genau so einem Beitrag/Thread,… Endlich mal gefunden. Das Problem in Google zu suchen ist gar nicht so einfach.

    Auch bei uns in der Firma tritt das Problem bei mittlerweile 2 von 5 PCs (mit jeweils 2 Monitoren) auf. Lange trat es nur bei meinem PC auf und ich dachte es ist eine Ausnahme mit Treiberproblemen der verbauten nVidia GF GT 630 Karte. Tritt bei uns nur auf dem Hauptmonitor auf und im Zusammenhang mit Firefox, Windows Explorer, nVidia Systemeinstellungen. Bei Office 2016 Programmen wie Word, Excel, Outlook, Windows Editor tritt das Problem zum Beispiel nicht auf.

    Weiterer schnellerer und einfacher, “systemweiter Workaround” ist im betreffenden Fenster [Win]+[Pfeil unten/runter] zu drücken um das maximierte Fenster wieder auf Normalgröße zu bringen. Bringt natürlich auch nur solange was bis man das Fenster wieder maximiert. Echt nervig, dass dieses Problem so lange ungelöst bleibt.

    Falls jemand News dazu findet bitte gern hier posten, danke!

  36. Lösung sagt:

    Im verlinkten Betrag schreibt oibaf3000:

    “Ich habe evtl eine Lösung gefunden.
    Wir verwenden bei uns im Geschäft alle Win 10 mit zwei Bildschirmen. Alle haben HP zBooks jedoch nicht die gleiche Grafikkarte und Hardware. Von mir aus gesehen ist dies zu 100% ein Win Problem.
    Es tritt nur auf den Monitoren auf, welche mit 60 Hrz eingestellt sind. Als ich die Monitore auf 59 Hrz eingestellt habe, verschwand der Fehler. Ich habe dies jedoch noch nicht lange ausprobiert und werde es im Auge behalten.”

    Dieser Trick scheint auch bei mir geholfen zu haben.

    • Sven sagt:

      Hat auch bei mir den Bug behoben. Habe ich nun einen Monat getestet. Hatte das Problem in Verbindung mit 2 gleichen Monitoren an einer nVidia GF 630. Von 60 Hz auf 59 Hz und seitdem Ruhe.
      Danke

    • Sven sagt:

      Hat auch bei mir den Bug behoben. Habe ich nun einen Monat getestet. Hatte das Problem in Verbindung mit 2 gleichen Monitoren an einer nVidia GF 630. Von 60 Hz auf 59 Hz und seitdem Ruhe.
      Danke

      • Sven sagt:

        Kommando zurück, lief zwar eine Weile wieder… gestern neuen nVidia Treiber installiert. Seitdem wieder der durchklickbare weiße Balken vorhanden.

  37. Compeff sagt:

    Das Problem trat bei einem unserer Kunden auf. 2 Monitore an onboard-Intel UHD630. Es trat nach dem Win10-1903-Update auf, auf einem der Bildschirme, und zwar nur in Adobe Acrobat, Firefox etc. Nicht in MS-Office und MS-Outlook.
    Abhilfe: Treiberupdate der Grafikkarte über den Gerätemanager und anschl. Neustart.

  38. Thomas sagt:

    Habe das Problem auch. Mit Windows 10 Enterprise 1903 und jetzt auch mit 1909
    Komischerweise bei nur bei Firefox und Thunderbird.

    Grafik: GeForce GTX 1080 Ti (11 GB)
    RAM: 64 GB
    Intel i7-8700K
    Asus ROG Maximus X CODE

    3 Monitore:
    links: 1440 x 2560 (100%)
    mitte (Main): 3840 x 2160 (150%)
    rechts: 3840 x 2160 (150%)

    Habe das Problem schon über 1 Jahr und seit dem alle Updates gemacht.
    taucht nur alle paar Tage auf. Manchmal auch 2 Wochen alles ok.

  39. Stan Lee sagt:

    Hier bei mir hilft der erwähnte Windows+P Trick – kurz auf Einzel-Monitor umstellen und wieder zurück. Oder Neustart.

    Toller Blog! Danke für die Hilfe.

    Xeon Prozessor
    Quadro 2000P
    Windows 10 Pro
    Lenovo ThinkPad P52
    keine Dockingstation

  40. wotan sagt:

    Habe dieses Problem seit gestern (Windows 10 – 1909) auf meinem Lenovo T480s (+2 Bildschirme).

    Win+P und die Bildschirme kurz umschalten hilft
    Neustart hilft
    Fenster nicht maximieren hilft

    Allerdings sind das für mich alles nur workarounds und keine wirkliche Lösung.

    Werde noch aktuelle Grafiktreiber installieren und Hz auf 59 umstellen und hoffen, dass das hilft.

  41. Mario sagt:

    Hallo!

    Wir haben das auch auf vereinzelten Rechnern, kommt und geht wie es will. Betroffen sind Win10 Maschinen unterschiedlichster Versionen. Treiber soweit aktuell.

    Das mit den Hz umstellen habe ich noch nicht versucht.

  42. Mario sagt:

    Hallo Günter, ja, alles HP.
    Und auf einem HP Laptop mit Dock.

  43. Dekre sagt:

    Wenn ich das Ganze hier richtig (kurz und analysiert habe), scheint es wohl eine Kombination mit Nvidia-Karten und HP zu geben.

    Ich habe das Problem schon seit geraumer Zeit und das bei Win7. Meine Architektur ist HP 8300 CMT mit nvidia 310 mit 2 Bildschirmen. Ich hatte an verschiedenen Stellen hier im Blog schon berichtet. Ich bin mal gespannt was passiert, wenn ich auf Win10 umstelle und wie es dann ist.

    Ich habe bei HP Notebook 8560w Workstation auf Win10 ungestellt (nvidia1000 quadro) und da habe ich bei Nvidia einen neuen Treiber gefunden.

    Ergänzung: Bei neunen HP-Gerät ohne Nvidia (1 Bildschirm) taucht das Problem nicht auf.

  44. Danny sagt:

    Habe das Problem auch schon seit mehreren Windows 10 Releases! bei 1909 immer noch das Problem.

    Wir haben auch viele verschiedene Geräte Desktops wie Laptops, glaube aber bis jetzt tritt es nur bei Geräten mit Intel HD Graphics auf.

    haben auch schon vieles probiert,
    59 Hertz, 60 Hertz Betrieb, Intel verschiedene Skalierungen ausprobiert
    Egal ob Monitore und Auflösung gleich oder verschieden

    Viele Nutzern passiert es aber ebenfalls oft bei Benutzen von Adobe Reader, das sterbende Fenster mit Balken (egal ob weiß, schwarz, unten oder oben, alle durchklickbar bis zum Desktop oder Anwendung darunter) ist dann auf dem “infizierten” Monitor mit jedem maximierten Fenster betroffen (interessant, dass wenn man das Fenster klein macht aber dann manuell groß zieht wie ein maximiertes Fenster ist nichts, sobald man das “Maximier”-Knöpfchen drückt ist es wieder im Arsch.

    Also definitiv ein Windows “Feature”

    Hoffe es hat bald jemand mal eine komplett Lösung.

  45. Martin sagt:

    Vielen Dank für diesen schnellen Workaround.

    Ich nutze aktuell Firefox 72.0.2 (64-Bit) und Windows 10 Pro 10.0.18363 Build 18363 (64-Bit).

    Der weiße Rand war nervig und mit der 125%-zurück-auf-100%-Darstellung konnte ich es (für den Moment) schnell beheben. Kam so bei mir noch nicht vor.

    Beste Grüße,
    Martin

  46. Walter sagt:

    Vielen Dank für die Hilfe. Durch zoomen und wieder zurück ist der Fehler verschwunden, ich warte mal ab, für wie lange.

  47. Joe sagt:

    hmm,

    noch nicht getestet, aber tritt bei uns auch nur mit HP Rechnern auf (inkl neuester Dragonfly).
    https://thegeekpage.com/fix-maximized-window-blank-empty-space-on-top-of-screen-in-windows-10/

  48. Acker sagt:

    Wir haben auch das Problem bei zwei verschiedenen Problemen. Scheint in der Tat irgendwie durch Adobe Acrobat und/oder Browser (bei uns Firefox) ausgelöst zu werden und sich aber auf Fenster einschließlich z.B. ein RDP-Fenster zu verteilen. Die Lösungen ohne neustart waren sehr hilfreich, zumindest bekommant man das Probelm so in weinigen sekunden gelöst.

    Gesamtlösung wäre dennoch interessant

  49. Tim sagt:

    Hallo,
    bei uns ein MiniITX Client mit AMD Ryzen und 2 Bildschirmen, Windows 10 und Chrome betroffen und ebenfalls ein Lenovo Mini PC mit Intel, hier Firefox betroffen.

    Ist also nicht auf HP und Nvidia zu beschränken.

  50. Dominik sagt:

    Wir haben das Problem auf einem Fujitsu Esprimo PC, Intel Onboard Grafik, 2 Bildschirme – in unterschiedlichen Programmen, z.B. Outlook. Firefox ist ebenfalls offen.

  51. Tuxlover sagt:

    Ich habe viele Kunden, die dual-monitoring nutzen, nun ist bei einem(!) exakt dieses Problem aufgetreten. Board FTS D3400-B22 mit DVI + DP onboard, Intel HD Graphics 630. Windows 10 Pro 1903, Intel-Treiber sind aktuell.

  52. Christoph sagt:

    ThinkPad Yoga 460 – Win10 1809 (10.0.17763) – Intel HD Graphics 520 (aktueller Treiber) – Firefox 73.0.1 – Dualmonitor Betrieb – weißer Streifen nur im Firefox Fenster, aktueller Workaround: nicht maximieren.

  53. ChristophW sagt:

    Wir haben das Problem ebenfalls bei 2 Usern mit Dualmonitor Betrieb, Fujitsu Workstations, Intel onboard Grafik. Der Streifen ist bei uns grün. Ein User hat den Streifen im Firefox, der andere im Edge / beide im Vollbild. F11 hilft, tritt aber wieder auf.
    Habe heute die standardmäßigen PnP-Monitortreiber mit den Treibern vom Hersteller (Iiyama Monitore) ersetzt. Bin gespannt, was passiert…

  54. Jo.Schi. sagt:

    Bei mir: 3cm breiter grauer Streifen am oberen Bildschirmrand (Dual-Screen, nur primärer Monitor betroffen). Klick in diesen Streifen erreicht dahinter unsichtbar liegende Teile des Desktops. Aufgetreten bei maximiert laufendem IrfanView. Auf dem anderen Monitor lief maximiert Mozilla Thunderbird. Kein edge, kein pdf, kein Firefox.
    Hardware: 5 Monate alter PC “Eigenbau” mit
    Board MSI MPG Z390M GAMING EDGE AC
    CPU Intel Core i5-9600K (Onboard-Grafik)
    System MS Win 10 Home 64Bit Version 1903
    Kurzfristig half Win+P und einmal hin und her schalten.
    Auch ich hoffe auf eine LÖSUNG im eigentlichen Sinne.

  55. Hubertus sagt:

    Wir haben dasselbe Problem bei einer ganzen Menge Rechner im 2-Monitor-Betrieb (Fujitsu Esprimo, Intel 630er, 1909) – allerdings offenbar nur in WTS-Sitzungen (Server 2019), wobei diese Rechner kaum lokal genutzt werden und es daher möglicherweise bisher niemandem aufgefallen ist.

    Firmware- und Treiberupdates sind aktuell, Dockingstations ebenfalls mit der neuesten FW versorgt.

    WIN+P ist zwar ein brauchbarer Workaround, aber dass MS nach so langer Zeit noch immer keinen Fix für das Problem hat, ist mir unverständlich. Für die User ist es in jedem Falle nervig, ihre Fenster immer wieder neu anordnen zu müssen.

  56. Tobias sagt:

    Auch wir sind seit mehreren Win10-Builds auf einigen Clients betroffen.
    Sowohl HP ProDesk Workstations (Intel HD Graphics), als auch Lenovo Thinkpads (Intel HD Graphics), jeweils im Dual-Monitor-Betrieb.
    Leider haben auch wir bisher keine dauerhafte Lösung gefunden.
    Gibts hier mittlerweile bei jemandem etwas neues?

  57. René sagt:

    Leider auch noch keine Lösung ich habe es auch bei diversen Kunden.

    WIN+P ist hilfreich aber unbefriedigend

  58. Manny sagt:

    Hallo zusammen.

    Schön zu lesen das ich nicht der einzige bin mit dem Problem. Bei unseren Kunden trifft das bei diversen Konstellationen auf. Einziger gemeinsamer Nenner ist Win10.

    Der einfachste Workaround ist meiner Meinung folgende Tastenkombination:
    CTRL+SHIFT+Windows+b

    Startet das Grafiksubsystem neu, danach ist der Balken weg bis es wieder passiert.

    • Sven sagt:

      Diesen Shortcut kannte ich noch nicht… Danke für den Tipp. Hilft (wie alles) kurzzeitig, aber geht auch am schnellsten.

      Vielleicht löst ja das Windows Corona Update das Problem :-)

  59. Arthur sagt:

    Hallo,
    ich habe das Problem auch bei mehreren Kunden.
    Gibt es irgendwas Neues?

  60. wufuc_MaD sagt:

    ich bin entsetzt, dass dieses problem echt wieder auftritt / immernoch…

    oh mann..

    bei mir ist das problem nicht mehr aufgetreten seit damals (siehe kommi von vor ~1 jahr)..

    entscheidend ist AUCH die igpu zu nutzen.. wer nutzt denn alles noch (ausschließlich) uralt-ati-hardware mit nonfree-firmware-treibern?!

  61. Anonym sagt:

    Ich habe diesen Blog verfolgt und nachdem wir ebenfalls keine Lösung gefunden hatten, ein Ticket bei Microsoft eröffnet. Als Rückmeldung haben wir erhalten das es sich um einen bekannten Fehler handelt. Die Entwickler arbeiten an einer Lösung, aber wann es einen Patch dafür gibt ist offen.

    • Günter Born sagt:

      Herzlichen Dank für diese Information – hatte schon einen Blog-Beitrag geplant, der nochmals was zusammenfasst – muss dann aber mal schauen, ob und was ich da zusammenstelle.

  62. Pash Scott sagt:

    Hi
    Genau das gleiche Problem bei mir.
    Ein betroffener PC von 80.
    Was bei mir aufgefallen ist, der Rechner war ein Win7 der auf 10 upgegraded wurde. Wie sieht das bei euch aus ?

    Gruß
    Pash Scott

  63. Sven Hampel sagt:

    Das Funktionsupdate 2004 für Win 10 hat bei mir das Problem nicht behoben. Obwohl es im MS Forum heißt, dass es damit eventuell behoben werden soll.

  64. Ben sagt:

    Bei uns ist dieser Fehler nun auch schon ein paar mal aufgetreten.
    Ca. 5 – 6 mal in 2 Jahren bei >500 Rechnern; Desktops und Laptops (alles Dell). Dabei waren sowohl Rechner mit integrierter Grafik, als auch welche mit Grafikkarten (Nvidia Quadro P2000) betroffen.

    Die Kollegen benutzen i.d.R. Firefox und Adobe Reader, der Streifen trat aber auch schon beim Internet Explorer und PDF X-Change auf. der einzige Zusammenhang, den ich hier erkenne ist, dass alle Programme PDFs lesen können.
    Der Fehler tritt meines Wissens nach auch nur auf, wenn man gerade PDFs geöffnet hat, also nicht wenn man den Browser für etwas anderes benutzt (und auch kein PDF im Reader offen hat).
    Der Streifen trat bei uns dann auch nur in diesen Programmen auf, also z.B. nicht bei einem maximierten Word-Fenster.
    Unsere Streifen waren meist oben, einmal unten, i.d.R. weiß, manchmal transparent und man klickt auf dem Streifen quasi durch das betroffene Fenster hindurch.

    Ich habe bei den beroffenen Kollegen verschiedene Lösungsansätze ausprobiert; keiner hatte dauerhaften Erfolg. Nach einer Weile schien der Streifen aber in allen Fällen einfach nicht mehr aufzutreten.
    Der Workaround von Manny (Strg+Shift+Win+B) kommt aber sehr gut an, da der echt schnell & unkompliziert ist.

    TL;DR: Ich habe das Problem auch.
    Wenn Microsoft sogar angeblich an einer Lösung arbeitet, ist ja quasi schon bestätigt, dass hier Windows 10 schuld ist, und wir als User bzw. Admins da leider wenig tun können.

    • Marco sagt:

      Hi,

      habe das Problem auch bei Apps aus dem Microsoft Store, wie z.B. ToDo. Scheint also nicht nur an der PDF Thematik zu liegen.

      Wie auch immer: Strg+Shift+Win+B ist der beste Workaround, den ich bisher gelesen habe. Danke!

  65. Rainer Koch sagt:

    Das Problem mit dem Weißen Balken über der Taskleiste in der man den Bildschirm weiter nach rechts ziehen kann ist bei mir wenn ich eine Seite aufmache z.b. Browser Spiel auf Facebook weg,mache ich danach noch mehr Tabs auf ist der Weiße Balken auf der ersten zweiten und dritten Seite vorhanden also alles über Facebook,alle anderen Seiten ohne Weißen Balken.Edge zurück setzten oder das mit dem Zoom verschieben bringt rein gar nichts,ich tipee auf einen Facebook Bug.

  66. Klaus Arends sagt:

    Ich habe auch diese Problem mit dem Balken. Ich rücke die F11 Taste und kurz darauf nochmal, sprich einmal in den Vollbild Modus und zurück. Bisher klapp das, ist hat nur Nervig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.