Sicherheitsupdate: Geforce 430.64 WHQ-Treiber

Kleiner Hinweis für Nutzer neuerer nVidia-Grafikkarten. nVidia hat den Geforce 430.64 WHQL-Treiber für Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10 freigegeben.


Anzeige

Der Treiber enthält laut den Release-Notes einige Verbesserungen für Spiele wie RAGE 2, Total War: Three Kingdoms, und World War Z. Zudem werden zwei SLI-Profile für Imperator: Rome und Insurgency Sandstorm aktualisiert. Der Treiber führt folgende Software-Module ein.

  • nView – 149.77
  • HD Audio Driver – 1.3.38.16
  • NVIDIA PhysX System Software – 9.19.0218
  • GeForce Experience – 3.18.0.102
  • CUDA – 10.1
  • Standard NVIDIA Control Panel – 8.1.940.0
  • DCH NVIDIA Control Panel – 8.1.953.0

hat aber einige bekannte Probleme, die in den Release Notes beschrieben sind. Die Kollegen von deskmodder.de habe diese Punkte hier herausgearbeitet. Wichtiger ist in meinen Augen, dass der neue Treiber gleich mehrere Sicherheitsprobleme behebt. nVidia hat zum 9. Mai 2019 ein ausführliches Security Bulletin: NVIDIA GPU Display Driver – May 2019 herausgegeben. Dieses beschreibt gleich drei Schwachstellen CVE‑2019‑5675, CVE‑2019‑5676 und CVE‑2019‑5677, die mit unterschiedlichen Score-Werten von 5.6 bis 7.7 klassifiziert sind.


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Software, Update, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.