UBlock Origin aus dem Microsoft Add-ons Store ausgelistet – [Update] und wieder da

Der AdBlocker uBlock Origin war aus dem Microsoft Add-ons Store (Insider) verschwunden, d.h. ausgelistet worden und dort nicht mehr für den Microsoft Edge herunterladbar. Ziemlich merkwürdige Sache, die ich nachfolgend skizziere. Ergänzung: Das Add-on ist wieder im Store zurück – siehe Artikelende.


Anzeige

Ich habe es nicht verfolgt, das Add-on war aber wohl für Microsoft Edge sowie für den neuen Chromium-basierenden Edge-Browser erhältlich, wie MSPU hier schreibt. Bei Techdows ist man aber genauer, UBlock Origin wurde wohl aus dem Microsoft Edge insider add-ons-Store entfernt worden.

Wer aber die URL kennt, kann die Erweiterung wohl immer noch im Chromium-basierenden Edge installieren. Die einfachere Möglichkeit besteht aber, die Erweiterung im Chrome Web Store zu holen und im Chromium-Edge zu installieren.

Add-on
(Quelle: Techdows)

So richtig transparent scheint der Vorgang nicht zu sein. Bevor das Add-On im Store für den Chromium-basierten Edge angeboten wurde, fragte Microsoft den Entwickler Gorhill und bat um die Zustimmung zur Verwendung der im Chrome Store verfügbaren Erweiterung. Gorhill genehmigte das, aber am Ende des Tages wurde im Microsoft Store die UBlock Origin-Erweiterung, die von Nick Rolls erhältlich ist, veröffentlicht.

Die Gründe dafür sind unbekannt. Nick Rolls hat sich auf reddit.com ebenfalls dahingehend geäußert, dass er nichts näheres weiß und bei Microsoft nachfragen will, warum das Add-on nicht mehr gelistet wird.

Ergänzung: Das Add-on ist im Store zurück

Letzter Stand war ja, dass Nick Rolls bezüglich des Add-ons bei Microsoft nachfragen wollte, warum die Erweiterung verschwunden ist. In den nachfolgenden Kommentaren gab es dann den Hinweis, dass die Erweiterung von Leser/innen gefunden wurde. Es musste sich also was getan haben.

Bei deskmodder.de ist aufgefallen, dass es in der Tat eine Reaktion gab. Das Add-on ist nun wieder im Microsoft Store zu finden. Wer im Store (Web-Version) nach der App sucht, wird diese wieder als Treffer angezeigt bekommen. Ich habe im Browser mal kurz diese Webseite aufgerufen. uBlock Origin wird prominent in den Vorschlägen angezeigt. Die Kollegen bei deskmodder.de schreiben, dass die Erweiterung auch unter  „Alle Erweiterungen“ und unter „Adblocker und Passwort Manager“ aufgelistet werde. Details, was da passiert ist, liegen mir aber keine vor – wahrscheinlich ein interner Fehler im Store.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Edge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu UBlock Origin aus dem Microsoft Add-ons Store ausgelistet – [Update] und wieder da


  1. Anzeige
  2. Macten sagt:

    Verschwörungstheorie:
    Das gute uBlock Origin hat keine “acceptable ads” wie die schlechten Adblock-Versionen. Somit ist ublock der Werbeindustrie ein größerer Dorn im Auge.

    Außerdem wird laut Fefes Blog in Chrome bald nur noch in der Enterprise-Version die API für uBlock noch vorhanden sein. (Günni hat auch darüber berichtet.) Der neue Edge ist ein reiner Chromium-Fork. Das liegt natürlich in weiter Ferne, aber das mit der Werbeindustrie ist nahelegend.

  3. 1ST1 sagt:

    Solange uBlock Origin in Firefox funktioniert, ist mir das alles egal.

  4. Anzeige

  5. RUTZ-AhA sagt:

    Ich nutze uMatrix im FF und speichere stets mein Profil als Backup inklusive einer aktuellen sowie der vorhergehenden Version von FF.
    Somit kann ich nicht überrascht und ausgetrickst werden.

    • Ben sagt:

      Das ist gut, bringt Dir aber im Falle des Falles auch nicht dauerhaft was.
      Wenn Mozilla sich dazu entscheiden sollte, auch Adblocker einzuschränken (man ist ja finanziell auch von Google abhängig), dann hängst Du da trotzdem mit drin, weil Firefox ohne Sicherheitsupdates ist dann auch nicht der Renner…

      • RUTZ-AhA sagt:

        Im aktuellen FF ist die voreingestellte Suchmaschine Yahoo.
        Goggle, DuckDuckGo, Bing und Ecosia sind wählbar.

        Ich nutze aber nichts davon, sondern Metager.

        Das Mozilla die Adblocker einschränkt, glaube ich weniger, weil dann verlieren sie jede Menge Nutzer.

        • Nobody sagt:

          “Im aktuellen FF ist die voreingestellte Suchmaschine Yahoo.”
          Wie kommst du auf das schmale Brett?

          • RUTZ-AhA sagt:

            Bei mir war das so vorgegeben. Da ich aber ausnahmslos die Adressleiste für alles nutze, habe ich alle Suchmaschinen gelöscht, weil sie nicht gebraucht werden.
            Meine Startseite ist Metager.
            Ich brauche keine 100xx Tabs, bei mir läuft alles über Lesezeichen.

    • Dekre sagt:

      nur mal so, ich habe bei allen Browser keine Startseite. Ich lehne das generell ab.

      Man sollte immer mehrere Browser haben und dort auch regelmäßig das Löschen der Daten kontrollieren bzw. regelmäßig löschen. Letzteres wenn man nicht die Hilfmittel kennt. Ich bin da sehr konsequent und bekämpfe auch die Kekse und den anderen Blödsinn.
      # Kekse = “… damit wir uns verbessern können und uns für Sie ….” steht da immer – Das ist völliger Schwachsinn. Weg damit!
      Die junge Generation lebt von diesen Keksen und macht alles sinnlose; wirklich was für die “Umwelt” machen die nicht – Eben mal Lehrerausfall oder zu viel Zeit auf deinetubezahn gestanden und schon keine Ahnung.

      Freiheit für Mücken und angeschlossene Schnacken und sonstige Insekten. Wider der Verblödung.

      • Nobody sagt:

        Wie meinen?
        Bei dem schönen Wetter zu lange in der Sonne gelegen?!

        • Dekre sagt:

          Kern der Aussage:
          # keine Internetseite einrichten, die beim Start des Browsers aufgerufen wird. Bei IE11 “about:black”, bei den anderen kann man das auch einrichten.
          # mehrere Browser haben und diese pflegen.
          Das hält POP und PUP fern und schützt vor Trojaner.

          Der Rest ist impliziert, wenn jemand sich eine bunte Aufrufseite einrichtet und meint, dass er dann gemeint ist. Mir geht die Mitteilungsbedürftigkeit vieler auf die Ketten. Würde es das nicht geben, so wäre die Welt friedlicher und Trump würde es nie geben.

          Das bisherige Wissen der Welt könnte zielgerichteter angewendet werden und wir wären allen glücklicher und der den temporären “Umweltwahn” würde es nicht geben, sondern zielgerichtete Änderungen.

  6. Martin2108 sagt:

    Ich sehe uBlock Origin nach wie vor im Microsoft Store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.