Windows: Sicherheitsupdate für iCloud und iTunes (28.5.2019)

Apple hat kürzlich aktualisierte Fassungen seiner Programme iCloud und iTunes für Windows freigegeben. Wer diese Clients für den Zugriff auf Apple-Dienste nutzt, sollte schnellstmöglich aktualisieren.


Anzeige

iCloud für Windows Version 7.12

Der iCloud-Client für Windows ermöglicht unter diesem Betriebssystem auf diverse Apple-Dienste wie iCloud Drive, E-Mails, Kontakte, Kalender, Aufgaben oder die unter einem Apple-Konto gespeicherten Fotos bzw. Lesezeichen zuzugreifen. Eine Beschreibung der Funktionalität gibt es auf dieser deutschsprachigen Apple-Seite.

iCloud-Client

Zum 28. Mai 2019 hat Apple die Version 7.12 dieses Clients für Windows bereitgestellt. Es handelt sich um ein außerplanmäßiges Sicherheitsupdate, welches 25 Sicherheitslücken schließt. Laut dieser Apple Seite werden folgende Probleme behoben:

SQLite:

  • CVE-2019-8577: Eine Anwendung kann erhöhte Benutzerrechte erlangen.
  • CVE-2019-8600: Eine in böser Absicht erstellte SQL-Anfrage kann zur Ausführung willkürlichen Codes führen.
  • CVE-2019-8598: Ein Schadprogramm kann eingeschränkten Speicher lesen.
  • CVE-2019-8602: Ein Schadprogramm kann unter Umständen Rechte erhöhen.

WebKit

  • CVE-2019-8607: Durch die Verarbeitung von in böser Absicht erstellten Webinhalten kann Prozessspeicher offengelegt werden
  • CVE-2019-6237, VE-2019-8571, CVE-2019-8583, CVE-2019-8584, CVE-2019-8586, CVE-2019-8587, CVE-2019-8594, CVE-2019-8595, CVE-2019-8596, CVE-2019-8597, CVE-2019-8601, CVE-2019-8608, CVE-2019-8609, CVE-2019-8610, CVE-2019-861, CVE-2019-8615, CVE-2019-8619, CVE-2019-8622, CVE-2019-8623, CVE-2019-8628: Mehrere Speicherfehler, Die Verarbeitung von in böser Absicht erstellten Webinhalten kann zur Ausführung willkürlichen Codes führen

Der Download das gut 155 MByte großen Programms ist auf dieser Apple-Seite möglich. Der Client steht ab Windows 7 zur Verfügung. (via, via)

iTunes-Version 12.9.5 für Windows

Der iTunes-Client ist eine universelle Multimedia-Verwaltungssoftware von Apple, welcher in macOS enthalten ist, aber auch als separates Programm für Windows 7 oder später erhältlich ist. Das Programm ermöglicht das Abspielen, Konvertieren, Brennen, Organisieren und Kaufen von Musik, Hörbüchern, Podcasts und Filmen und kann Inhalte angeschlossener iOS-Geräte (iPod, iPad und iPhone) verwalten. Eine Übersicht der Funktionen findet sich auf dieser Webseite von Apple.

Diesem Artikel ist zu entnehmen, dass Apple iTunes möglicherweise einstellen will. Unter macOS soll es separate Apps für die iTunes-Funktionen geben. Ist aber alles noch ein Gerücht.


Anzeige

Mit dem Update auf die iTunes-Version 12.9.5 werden die gleichen Schwachstellen wie bei iCloud (siehe dieses Apple-Dokument) geschlossen. Der Download ist von dieser Apple-Seite möglich. (via)

Ähnliche Artikel:
iOS 12.1.1, macOS 10.14.2, iCloud f. Win 7.9 erschienen
Windows 10 V1809: AMD-Fix, iCloud-Blocker, Update-Probleme
Windows 10 V1809: iCloud wird nun unterstützt
Zeitumstellung: Probleme mit iCloud Kalender und Outlook 365
Outlook 365: Probleme mit iCloud-Synchronisierung


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Software, Update, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.