Microsoft Windows 10-Apps öffnen Spam-Werbeseiten

Merkwürdige Geschichte: Benutzer einiger Windows 10-Apps wie MS News, bekamen seit Freitag wohl unerwünschte Werbung angezeigt, die die Nutzer auf Webseiten umleitete, die mitteilten, dass man als xxxxter Besucher ein iPhone gewonnen habe. Oder PC sei mit Viren verseucht – was auch Unsinn ist. Ziel dieser Anzeigen ist es, den Benutzer zur Preisgabe seiner Daten oder zum Download eines unnützen Tools zu verleiten.


Anzeige

Eine Rückmeldung eines Lesers

Blog-Leser Michael W. hat mich per E-Mail auf das Problem hingewiesen – es war mir aber auch schon im Web und hier unter die Augen gekommen. Michael schrieb:

Am Freitag hatte ich an meinem Arbeitsplatz-PC mehrmals selbständig öffnende Firefox-Registerkarten mit den bekannten „Gewinnspielen“: „Lieber Telekom-User, Sie sind möglicher Gewinner eines Gerät X Modell Y“. Andere  aufpoppende Seiten wurden serverseitig mit Verbindungsabbruch blockiert.

Erst hatte ich eBay in Verdacht, wieder Bad-Ads auszuliefern. Nachdem ich die eBay-Seiten in Firefox, Chrome und Edge geschlossen hatte, tauchten weiterhin Pop-Ups (Registerkarten) auf. Nebenbei war die Windows-10-News-App geöffnet und siehe da, bei jedem Aufruf einer Nachrichtenmeldung die von Werbung „begleitet“ wird, kamen die unseriösen Einblendungen.

Als wäre das nicht genug, bekam ich gestern in der Früh einen Anruf von meinem Nachbarn, er hätte Einblendungen, dass sein Tablet mit Viren verseucht sei – seit Freitag. Da habe ich 1+1 zusammengezählt, was sich nachmittags bei ihm vor Ort bestätigte: In diversen Microsoft-Spielen, aber auch in der nachträglich installierten News-App tauchten Edge-Registerkarten mit Umfragen, Gewinnspielen, aber auch wieder die Viren-Verseuchungsseiten auf.

Ursache für diese Einblendungen sind wohl Microsoft-Apps wie die News-App.

Hinweis bei MS Answers

Das Ganze ist bei Microsoft Answers im Beitrag Windows Apps öffnen Fake-Webseiten mit angeblichen Gewinnspielen oder angeblichen Virenproblemen bereits von Ingo Böttcher angesprochen worden.

Aktuell tritt es vermehrt auf, dass beim Starten oder der Nutzung von Apps auf Windows 10 bösartige Werbebanner aufgerufen werden, die Betrugs-Webseiten im Standard-Browser öffnen.

Diese Webseiten versprechen entweder Gewinne in einem Gewinnspiel oder drohen damit, dass der PC mit Viren verseucht sei. Beides ist Unsinn.

Ingo schreibt, dass es sich um keine lokale Schadsoftware handele – die Fake-Seiten werden durch Microsofts Werbenetzwerke in den Apps ausgeliefert. Einfach die Seiten schließen und die Apps aktuell nicht nutzen. Scheint ein weltweites Problem zu sein, denn im englischsprachigen MS Answers-Forum gibt es auch einen Beitrag.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter App, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Microsoft Windows 10-Apps öffnen Spam-Werbeseiten


  1. Anzeige
  2. RUTZ-AhA sagt:

    Was soll man nun dazu sagen. Immer diese Adblocker-Taliban :-)

    Microsofts Werbenetzwerke in den Apps, tolle Sache.

    Habe ich in meinem Win7 überhaupt kein Problem mit :-)

  3. Hans Thölen sagt:

    Günter Born hat wieder mal Recht mit dem Begriff ” Adblocker Taliban “.
    Ich hoffe, der Günter lässt sich von den bösartigen Unterstellungen von
    wenigen unqualifizierten Blogteilnehmern nicht beeinflussen, und er macht
    hier weiter. Günter ! Wir brauchen Dich noch lange ! Günter ! Wir danken Dir !
    Für die unqualifizierten Personen gibt es viele primitive und niveaulose Blogs.
    In diesem Blog auf hohem Niveau haben Diese nichts zu suchen.

    • remsdilen-leg sagt:

      nee, hatter nicht. die meinung haste exclusiv thölen.

    • Günter Born sagt:

      Zum ersten Satz: Der Begriff ist in diesem Kontext nicht so sonderlich hilfreich und bringt uns im Thema nicht weiter. Ziel des Beitrags ist, dass Betroffene wissen, dass der Windows 10 Rechner nicht infiziert ist, sondern dass der Hase in den Apps begraben liegt, deren Dienste ja wohl heute abgeschaltet werden sollen. Bin jetzt neugierig, ob am Dienstag MS News wirklich steht.

  4. Anzeige

  5. Dekre sagt:

    Ich konnte das bei einem PC auch beobachten. Ich wollte ein Bild machen, ist mir aber nicht gelungen. Ansonsten hätte es Günter schon.
    Es wird suggeriert, sinngemäß:
    # Der PC hat nicht die aktuelle WIndows 10 Version.
    # man solle jetzt “hier” klicken, um das zu aktualisieren.
    # macht man das nicht, so gibt es irreperable Schäden.
    Das was über IE11-Browser.

    Lösung:
    1. PC vom Internet trennen.
    2. Alle Browserfester schließen. Browser bereinigen von temp, Cookies etc, alles.
    3. PC neu Starten
    4. Danach AdwCleaner durchlaufen lassen. Findet er was, so Kontrolle und löschen.
    5. PC neu starten
    Es ist dann weg, bzw. sollte weg sein.

    Ich wurde an einem WIn-10 PC 2x für so etwas gerufen und habe dann obiges gemacht.

  6. sgb sagt:

    ich habe mir eben mal auf meinem win-10 Testrechner mal die MS-Nachrichten-App wieder runtergeladen.
    1 beliebigen Artikel angelesen und nach unten gescrollt

    kam sofort eine Nachfrage Windows-Nachfrage wie das Element geöffnet werden soll.
    Firefox ausgewählt.
    in der Tat Weiterleitung von nuxues.com auf h t t p : / / w w w . m i c r o s o f t . c o m –
    s h i e l d s – d e v i c e s . l i v e/

      • Bernard sagt:

        Hallo,

        wie um alles in der Welt soll Otto Normalverbraucher damit klar kommen???

        Der weiss, dass es den Defender von Microsoft gibt und denkt, dass der jetzt warnt.

        So ein Betriebssystem (Windows 10) ist doch hirnrissig!

        Warum wird das ständig bejubelt?

        • Hans Thölen sagt:

          Diese Frage ist nicht zu beantworten.
          Wenn man hier im Blog schreibt, was Windows 10
          wirklich ist, dann wird man auch noch von einigen
          Windows 10 Hörigen bitterböse niedergemacht.

        • Dekre sagt:

          Es wird mE noch nicht erkannt, weil es nicht auf dem PC geöffnet wurde.
          Ich habe mir die Frage auch gestellt. Das Bild bei sah bei uns aber etwas anders aus. Jedenfalls auf sowas nicht raufklick. Ich habe bei mir keine Zeit so was zu testen. Das macht nur Arbeit.
          Den Browser schließen und den AdwCleaner von Malwarebytes mal durchlaufen lassen. Das Programm ist kostenlos.

          Es gab ja mal auch massig Werbefenster, die einen sugerrierten dass man Windows 7 SP 2 runterladen soll oder der Flash-Player ist zu alt. Es ist immer das gleiche Spiel.

  7. Dekre sagt:

    Jetzt berichtet auch heise.de darüber und hat einen Link von Virustotal eingestellt. Danach wird die schadhafte Datei (die ja erst einmal zur Ausführung gelangen muss) von Malwarebytes erkannt.

    Nach dem was ich herausbekommen habe, siehe auch den Link zur MS Community, wird das von Windows Defender noch nicht erkannt und das auch bei der ausführenden exe-Datei. Hat man Malwarebytes (Kaufvarinate) auch installiert, so sollte dann die heruntergeladene Datei, dann erkannt werden.

    Es scheint schon ein ernstes Thema zu sein. Ergo: Gucken, was man da anklickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.