Windows 10: Internet Explorer 11 stürzt beim Öffnen ab

[English]Es ist ein altes Leiden, welches Windows 10-Nutzer ereilen kann. Der Internet Explorer stürzt unter Windows 10 in den Versionen 1607 bis 1809 sowie Windows Server 2016/2019 unter bestimmten Konstellationen ab und lässt sich nicht mehr verwenden. Microsoft hat den Bug nun offiziell bestätigt und Hinweise geliefert, wie man das eventuell fixen kann, bis ein Patch kommt.


Anzeige

Ich bin schon Mittwoch-Nacht durch den nachfolgenden Tweet auf das Thema gestoßen, auch ein Blog-Leser hat es schon per Mail eingereicht, aber ich komme erst jetzt dazu, das aufzubereiten.

Fast alle Windows 10-Versionen betroffen

Das Problem: Beim Öffnen des Internet Explorer 11 stürzt dieser unter Windows 10 einfach ab. Das betrifft laut Microsoft alle nachfolgend aufgeführten Windows-Versionen:

  • Windows 10 Version 1809
  • Windows 10 Enterprise LTSC 2019
  • Windows 10 Version 1803
  • Windows 10 Version 1709
  • Windows 10 Version 1703
  • Windows 10 Version 1607
  • Windows 10 Enterprise LTSC 2016
  • Server: Windows Server 2019
  • Windows Server 2016

Der Absturz des Internet Explorer 11 passiert, wenn der Standardsuchanbieter nicht festgelegt oder fehlerhaft ist. Das hat Microsoft zum 5. Juni 2019 endlich auf dieser Status-Seite für Windows 10, Version 1809 und für Windows Server 2019 bestätigt.

Ich denke, es sind sehr wenige Nutzer von diesem Bug betroffen. Der Großteil der Nutzer verwendet einen alternativen Browser oder den Edge. Zudem tritt der Fehler ja nur bei kaputtem oder fehlendem Suchanbieter auf.

Ein Workaround zum Fixen

Microsoft hat auf seiner Statusseite aber eine Lösung veröffentlicht, wie man das Probleme beheben können soll.

1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit administrativen Rechten und geben Sie den Befehl “C:\Programmdateien\Internet Explorer\iexplore.exe” http://microsoft.com ein.

2. Nachdem der Internet Explorer geöffnet wurde, gehen Sie zum Menü Einstellungen und wählen Sie Add-ons verwalten.


Anzeige

IE Add-Ons verwalten

3. Anschließend wählen Sie im linken Bereich die Kategorie Suchanbieter aus und klicken danach in der unteren linken Ecke des Dialogfelds auf den Hyperlink Weitere Suchanbieter suchen.

4. Es sollte sich ein neues Internet Explorer-Fenster öffnen, in dem Sie einen Suchanbieter über den Hyperlink Zum Internet Explorer hinzufügen auswählen können.

Suchanbieter im IE hinzufügen

5. Sobald sich das Dialogfeld Suchanbieter hinzufügen öffnet, wählen Sie die Schaltfläche Hinzufügen.

Nach diesem Schritten sollte sich der Internet Explorer 11 anschließend wieder normal öffnen lassen. Microsoft plant das Problem wohl bis Mitte Juni 2019 (möglicherweise 11.6.2019) zu beheben.

Ähnliche Artikel:
Finger weg vom Internet Explorer, sagt Microsoft!
Update KB4491113 fixt Internet Explorer Backslash-Bug
Internet Explorer 11: ‘Ihr Browser wird nicht unterstützt’


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10: Internet Explorer 11 stürzt beim Öffnen ab


  1. Anzeige
  2. Gladi sagt:

    Titel unter ähnliche Artikel: “Finger weg vom Internet Explorer, sagt Microsoft!”
    Ist das wirklich ein Bug? Und nicht gewollt? ;)

  3. RUTZ-AhA sagt:

    Diese zusätzliche Konfiguration soll das Problem lösen? Verstehe ich nicht.

    Was hat die Auswahl einer zweiten Suchmaschine mit dem abstürzenden Browser IE11 zu tun?
    Für mich sind das zwei verschiedene Schuhe.

    Ich kann in Win7 auch den IE11 nutzen, obwohl er nicht als Standardbrowser konfiguriert ist.
    Und ich nutze auch nicht Bing sondern Metager als Suchmaschine im IE11.

    Das sollte in einem modernen und sicheren Win10 ebenso möglich sein.

    Aber diese endlosen Unzulänglichkeiten aller Art sind ja auch nicht verwunderlich bei der ständigen Frickelei durch MS in 30 verschiedenen OS Versionen.

    • Hans Thölen sagt:

      In diesem Haufen von kaputter Inzucht, was sich Windows 10 nennt,
      ist Alles möglich, nur nichts Brauchbares.

  4. Anzeige

  5. ludorico sagt:

    wenn classic shell nachfolger Open Shell Menu (akt. 4.4.131) installiert ist, tritt das IE11 Gestöre ebenfalls nicht auf, einwandfreie Funktion von IE11. Wenn auch generell nicht benutzt. Wozu auch, gibt ja besseres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.