Windows 10 V1903: Für manuelle Suche verfügbar (Juni 2019)

[English]Microsoft gibt jetzt das Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) sowie für alle Nutzer frei, die manuell nach diesem Funktionsupdate suchen lassen. Hier einige Informationen, was das bedeutet und ob man handeln muss bzw. sollte.


Anzeige

Das hat Microsoft gerade auf Twitter mitgeteilt – und Martin von Dr. Windows ist es auch aufgefallen.

Diese Information hat Microsoft zum 6. Juni 2019 in seiner Statusseite zu Windows 10 Version 1903 veröffentlicht.

Windows 10 V1903 Status
(Windows 10 V1903 Status)

Die Verteilung läuft seit dem 21. Mai 2019

Die obige Meldung ist quasi nichts wirklich neues, aber doch irgendwie neu. Dazu der Reihe nach: Bereits am 21. Mai 2019 hatte Microsoft den Startschuss zum globalen Rollout des Windows 10 Mai 2019 Update gegeben. Windows 10 V1903 war damit offiziell verfügbar und kann seit diesem Datum per Media Creation Tool oder per Update-Suche mittels Funktionsupdate installiert werden.

Ich hatte das im Blog-Beitrag Windows 10 Mai 2019 Update freigegeben thematisiert. Nutzer mussten dazu in den Einstellungen in die Kategorie Update und Sicherheit und dann zur Unterkategorie Windows Update gehen. Dort die Option zur Suche nach Updates anzuwählen, um das System auf Updates zu prüfen. Dann sollte ein Link erscheinen, um das Funktionsupdate herunterzuladen und zu installieren.

Windows 10 V1903 Funktionsupdate


Werbung

Also ist die obige Meldung, dass Microsoft Windows 10 Version 1903 für die Update-Suche freigegeben hat, ein alter Hut? Nicht ganz, denn im Beitrag Windows 10 Mai 2019 Update freigegeben schrieb ich:

Falls das Funktionsupdate bei euch nicht angeboten wird, kein Grund zur Panik. Microsoft verteilt das in Wellen und nur kompatible, neuere Systeme bekommen das Update sofort angeboten.

Also nicht jeder, der nach dem Update suchte, bekam dieses auch wirklich angeboten. Genau diese Schwelle hat Microsoft beseitigt, so dass alle Nutzer früherer Windows 10-Builds bei der Update-Suche das Funktionsupdate auf die Version 1903 angeboten bekommen.

Soll ich nun das Mai 2019 Update installieren?

Die Verfügbarkeit des Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) für alle ‘Suchenden’ heißt nicht, dass man dieses installierte soll – und schon gar nicht, dass man upgraden muss. Gegenüber früheren Versionen hat Microsoft eine Änderung bei der Version 1903 eingeführt – ohne manuelles Anstoßen durch Anklicken des Download-Links (siehe obiger Screenshot) wird ein Funktionsupdate nicht mehr installiert. Ich hatte darüber im Blog-Beitrag Windows 10 Mai 2019 Update mit Update-Kontrolle berichtet.

Gut, nun kommt also das Funktionsupdate auf das Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903), wenn man sucht. Soll ich nun den Download-Link manuell anklicken und das Zeugs installieren lassen? Wer die neue Windows 10-Versionen testen will, kann das gerne tun. Für alle anderen Nutzer ist mein Ratschlag: Finger weg von dieser Version. Wer auf die Statusseite zu Windows 10 Version 1903 geht, wird eine ganze Latte an Show-Stoppern vorfinden, die eine Aktualisierung auf diese Windows-Version verhindern. Ich hatte das in den Beiträgen:

Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 2

schon mal separat thematisiert. Teil 3 mit nicht offiziell bekannten Problemen konnte ich noch nicht schreiben. Unter dem Strich: In Windows 10 V1903 sind so viele offene Baustellen, dass ich momentan von einem Upgrade absehen würde. Microsoft arbeitet die Bugs schrittweise ab. Vor Ende Juni wird sich aber nicht viel abräumen lassen. Ende Juli kann man dann nochmals schauen, was noch an Problemen vorhanden ist. Möglicherweise lohnt dann ein Upgrade schon eher. Aber es ist natürlich nur eine Empfehlung meinerseits und die Entscheidung muss jeder Nutzer selbst treffen. Die Zahlen zur Windows-Verteilung von netmarketshare.com zeigen aber, dass die Nutzer die obigen Empfehlungen beherzigen (siehe Betriebssystem-/Windows Verteilung (Mai 2019)).

Windows 10-Verteilung
(Quelle: AdDuplex/Dr. Windows)

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Mai 2019 Update freigegeben
Windows 10 Mai 2019 Update mit Update-Kontrolle
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1903: Bekannte Probleme – Teil 2
Windows 10 N: Media Feature Pack für Version 1903
Windows 10 V1903: Disk-Größe mindestens 32 GByte – ein Blick auf die Details
Windows 10 V1903: Update KB4497935 freigegeben (29.5.2019)
Windows 10 V1903: Update KB4497936 killt die Sandbox
Windows 10 V1903 und die ‘fehlenden’ Update-Pausierungs-Optionen
Windows 10 V1803 droht ab Juli 2019 ein Zwangsupdate


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Windows 10 V1903: Für manuelle Suche verfügbar (Juni 2019)

  1. HerrGott sagt:

    Na das find ich doch dann sehr witzig. Hatte Funktionsupdate für 180 Tage ausgesetzt und heute fing OHNE(!) mein zutun Windows an das 1903 zu installieren. Ging aber mit Fehler nicht weiter.

  2. Uwe Bieser sagt:

    Eine Fehlermeldung hatte ich auch. Sollten Micro SD-Karten oder USB-Sticks während der Installation eingesteckt sein, kann es zum Abbruch kommen. Mein Surface V läuft bislang gut. Mein Dell 5285-12 auch. Bei einem Fujitsu Lifebbok 748U mußte ich zunächst die SD-Karte entfernen und dann lief das Update durch. Bislang funktioniert es ebenfalls ohne Probleme. Auf dem Fujitsu läuft Sophos Antivirus, auf den anderen PCs Norton. Ich hatte während der Installation alle Antivirenprogramme deaktiviert. Beim Surface habe ich das Update mittels Windows Update durchgeführt, beim Dell und dem Fujitsu per Windows Update Assistent.

    • Uwe Bieser sagt:

      Pro + Enterprise (Fujitsu U748)

    • Thomas sagt:

      Das gleiche Problem mit dem Installationsabbruch, weil ich eine SD-Karte im Slot meines Surface Book 2 Notebooks hatte, kam bei mir auch.
      Habe einfach die Installationsdateien in einem Unterordner kopiert und die Installation von dort gestartet (vorher alle SD-Karten bzw. USB-Massenspeicher vom USB-Port trennen). Dann klappt auch die Installation ohne Probleme.

  3. Werbung

  4. Fitz Carraldo sagt:

    Das Media Creation Tool ist übrigens immer noch nicht aktualisiert (heute 08-06-2019 getestet, weiterhin Client Version 10.0.18362.1)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.