Hinweise zum Datenschutz bei Google (Juli 2019)

Kurze Frage: Ist das bei euch auch so – ich habe vor einigen Stunden bei Google eine Suche im Firefox gestartet. Plötzlich musste ich eine Datenschutzeinwilligung abnicken, bevor ich weiter arbeiten konnte.


Anzeige

Ob es mit dem kürzlich bekannt gewordenen Tracking zu tun hat (siehe Google Chrome und Apps tracken Standorte)? Hier das Popup, welches mir im Firefox-Browser plötzlich angezeigt wurde.

Datenschutzhinweis von Google

Hier ist noch der Text der Datenschutzerklärung, der im Popup-Fenster zu lesen und abzunicken ist.

Hinweise zum Datenschutz bei Google

Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf "Ich stimme zu", wenn Sie bereit sind, zur Suche weiterzugehen, oder sehen Sie sich weitere Optionen auf dieser Seite an.

Nutzungsdaten, die wir verarbeiten, wenn Sie Google-Dienste nutzen

  • Wenn Sie zum Beispiel auf Google Maps nach einem Restaurant suchen oder sich ein Video auf YouTube ansehen, verarbeiten wir Informationen zu diesen Aktivitäten, wie das angesehene Video, Geräte-IDs, IP-Adressen, Cookie-Daten und Standortinformationen.
  • In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Erläuterungen zu den von uns verarbeiteten Daten.
  • Wir verarbeiten derartige Informationen auch, wenn Sie Apps oder Websites nutzen, die Google-Dienste wie Werbeanzeigen, Analytics oder den YouTube-Videoplayer verwenden.

Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten für die in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Zwecke, beispielsweise um

  • Ihnen mit unseren Diensten nützlichere und personalisierte Inhalte bereitzustellen, wie z. B. relevantere Suchergebnisse;
  • die Qualität unserer Dienste zu verbessern und neue Dienste zu entwickeln;
  • Werbung auf der Grundlage Ihrer Interessen einzublenden, die wir anhand dieser Daten ermitteln können, wie zum Beispiel Werbung mit Bezug auf Suchanfragen oder Ihre auf YouTube angesehenen Videos;
  • die Sicherheit und den Schutz vor Betrug und Missbrauch zu verbessern sowie
  • Analysen und Messungen durchzuführen, um besser zu verstehen, wie unsere Dienste genutzt werden. Darüber hinaus arbeiten wir mit Partnern zusammen, die Messungen zur Nutzung unserer Dienste durchführen. Weitere Informationen über diese spezifischen Werbe- und Messpartner

Zusammenführung von Daten

Wir führen die Daten zu diesen Zwecken auch dienst- und geräteübergreifend zusammen. Beispielsweise entwickeln wir mithilfe von Daten aus Billionen von Suchanfragen Modelle zur Rechtschreibkorrektur, die in allen unseren Diensten zum Einsatz kommen. Außerdem können wir Sie und andere Nutzer mithilfe kombinierter Daten vor potenziellen Sicherheitsrisiken warnen.

Datenschutzeinstellungen

Es gibt eine Vielzahl von Datenschutzeinstellungen, die Sie nutzen können, um Google Ihren Wünschen anzupassen – auch wenn Sie nicht bei Google angemeldet sind.

Hier können Sie festlegen, ob sich die Suchaktivität in diesem Browser auf die Suchergebnisse auswirkt.

Sucheinstellungen bearbeiten

Hier können Sie anpassen, welche Art von Werbung Google Ihnen zeigt.

Einstellungen für Werbung bearbeiten

Hier können Sie festlegen, ob sich Ihre YouTube-Suchanfragen in diesem Browser sowie die darin angesehenen Videos auf Ihre YouTube-Nutzung auswirken

YouTube-Einstellungen bearbeiten


Tipp: Wenn Sie sich mit einem Google-Konto anmelden, bevor Sie zustimmen, wird Ihre Auswahl auf allen Geräten und in allen Browsern gespeichert, bei denen Sie angemeldet sind.

Ist das bei mir nur Zufall, weil ich bisher nie im Firefox gesucht habe? Oder ist das Popup auch bei euch kürzlich aufgetaucht?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Hinweise zum Datenschutz bei Google (Juli 2019)

  1. Hans Thölen sagt:

    Bei W 7 und IE 11 habe ich auf 2 Wegen getestet :
    1. IE 11 und Startseite von Web.de : " Mit Google suchen "
    2. IE 11 und Startseite von Web.de : " http://www.google.de "
    Beide Male kein Popup der Datenschutzbewilligung von Google gekommen.
    Bei " http://www.google.de " kam nur ein kleines Fenster : " Auf Google Chrome
    umsteigen ". Das tue ich natürlich nicht, mein IE 11 ist für mich Spitzenklasse.

  2. Phadda sagt:

    Jop auf div. Plattformen habe ich das schon vernommen, kommt aber ab und an auch bei gleichen Clients (evtl weil Cookies und co von Google gelöscht werden).

    Beim Start vom Google Playstore gibts auch immer die Hinweise, ob eine alternative Suche installiert werden soll (DuckDuck & Co). Schaut aus wie damals bei Windows mit der Browserauswahl ;-)

  3. Andreas K. sagt:

    Das ist glaube ich schon weit über 1 Jahr so, vielleicht sogar > 2. Bei frisch installiertem oder bereinigtem Browser kommt die Aufforderung nach einiger Zeit wieder.

  4. L. Kaczmarek sagt:

    Als großer Firefoxer (seit V 3) sehe ich diese Datenschutzeinwilligung leider sehr oft, ja viel zu oft. Manchmal täglich. Eventuell liegt das auch an meiner IP, die ein paar Schlenker macht, um eventuelle Verfolger zu täuschen…

    Besonderheit: Manchmal klicke ich konsequent auf "Remove the overlay" und nach einiger Zeit erscheint es dann nicht mehr, manchmal lässt es sich aber so nicht abwimmeln und ich nicke "das Ding" ab – damit Ruhe ist

  5. Hans Thölen sagt:

    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung, aber nichts passiert.
    Das bezieht sich auf meine 2 Kommentare heute hier im Blog.
    Diese 2 Kommentare habe ich nicht mehr wiedergesehen.

    • Günter Born sagt:

      Ich habe mir erlaubt, einfach bis 8:00 Uhr im Bett liegen zu bleiben und zu schlafen ;-). Schläft der Hausmeister, werden auch keine Kommentare aus dem Moderationsordner freigeschaltet – plain & easy.

      Einen Kommentar habe ich gelöscht, da Text doppelt (sinngemäß).

    • rinntsvend3 sagt:

      Thoelen, dann ist eben keiner da, um was auch immer freizuschalten! Und man wartet etwas.

      puh, das war jetzt aber wirklich schwer…
      :-P

      • Hans Thölen sagt:

        Das war nicht so schwer, aber in dieser " Windows 10 as a
        Service " verseuchten Welt denkt man zuerst immer, da ist
        irgend wo ein Fehler aufgetreten. Meine Koordination ist
        etwas anders, da ich der MESZ um 5 Stunden voraus bin.
        08.07 Uhr MESZ ist bei mir 13,07 Uhr.

  6. Red+ sagt:

    Eigentlich nehme ich den Datenschutz sehr ernst was aber nicht bedeutet das ich den Hinweis von Google zum Datenschutz ernst nehme, den eines sollte jedem User der auf google etwas Sucht klar sein Google sammelt Daten.
    Ich bin nun dazu übergegangen dieses Popup als Werbung zu klassifizieren und es zu blockieren, da der Hinweise zum Datenschutz bei Google bei mir jedes mal aufs neue auftaucht sobald ich den Firefox geschlossen habe, da bei mir die Cookies dabei automatisch gelöscht werden.

    • Steter Tropfen sagt:

      Das wäre eine Erklärung, warum bei mir so eine Zustimmungs-Nötigung noch nie aufgetaucht ist: Zwar darf Google bei mir grundsätzlich keine Cookies abladen. Andererseits sind aber auch allerhand Dinge aus der Google-Zauberkiste durch meinen Werbeblocker ausgesperrt.

      Am einfachsten spart man sich sowohl diese Nerveinblendungen als auch die darin angedrohten Maßnahmen, indem man Google meidet, wo es geht:
      Startpage.com liefert Google-Suchergebnisse, ohne den Anwender zu foppen.

  7. woodpeaker sagt:

    Danke Günter, dass du das Thema noch einmal aufgegriffen hast.
    Genau das was du im Artikel schilderst ist meine Rede in den Antworten zu
    "Google Chrome und Apps tracken Standorte" gewesen.

    Und die größte Schweinerei dabei ist, dass man nur zustimmen kann oder "rausfliegt".
    Was für Auswahlmöglichkeiten!
    Und dieser Cookiewahn auf allen möglichen Seiten läuft auf der gleichen Schiene.
    Jeder bietet nur aktzeptieren an und keiner auch mal "ich lehne ab!".
    Was für Wahlmöglichkeiten sind das denn?
    Und wenn man da nicht höllisch aufpasst, dann wird man da mit Wächtercookies zugeschüttet das einem nur schlecht wird.
    Räume da bei mir immer händisch die Cookieliste im Profil des Browsers mit SQLite auf.
    Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus wer da seinen Müll ungefragt hinterlässt, obwohl im Browser die Einstellung Cookieverlauf nach Sitzungsende löschen eingestellt ist, genauso wie Privatsphäre und Addblockern.

    Nenne da mal zwei Beispiele:
    Eine bekannte Plattform für Drucker.
    Ohne Cookies aktzepiert zu haben sind 7 (in Worten SIEBEN) Cookies an Bord!

    Oder nehmen wir das von dir empfohlene Deepl.
    Nie Cookies aktzepiert aber einen gefunden.
    Und so geht das andauernd bei allen möglichen Seiten.

    • Günter Born sagt:

      Zu: Und die größte Schweinerei dabei ist, dass man nur zustimmen kann oder "rausfliegt".

      Da hat schlicht technische Gründe. Der Nutzer kann im Browser die Cookie-Kontrolle komplett steuern. Die Webseitenanbieter müssten sich auf technische Lösungen fokussieren, die das irgendwie realisieren. Es gibt so was wohl im Netz – für meine Blogs bin ich da aber noch nicht durchgestiegen, wie ich es so realisiere, dass dies auch wirklich funktioniert und auch reversibel für den Nutzer ist. Daher mache ich es wie die meisten Seiten: Zur Zeit wird auf Cookies hingewiesen und die OK-Schaltfläche setzt schlicht in meiner Datenbank ein Flag, dass zugestimmt wurde.

      Sperrt schlicht alle Cookies und schaut, ob die Seiten noch funktionieren – und gut ist.

      • Red+ sagt:

        Das ist so ja auch nicht Richtig ich stimme dem "Hinweise zum Datenschutz bei Google" ja nicht zu weil ich das Popup Blockiere und Nutze Google Trotzdem.

        Ansonsten benutze ich DuckDuckGo und die suchen bekanntlich auch bei Google.

  8. Roland Moser sagt:

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist das seit mehreren Jahren so, dass diese Datenschutzerklärung gelegentlich akzeptiert werden muss.

  9. Teletom sagt:

    Mein Vorgehen dazu: In neu installiertem Firefox unter den Datenschutzeinstellungen wählen: – Cookies von Drittanbietern sperren. – Bei Ausnahmen "google.de", "google.com", "www.google.de", "www.google.com" blockieren. Und schon bleibt man verschont. Bestimmt geht das noch spezifischer, aber es ist einfach und schnell gemacht.

  10. wufuc_MaD sagt:

    das ist seit mehreren jahren so!

    der dickste hammer bezüglich browserfingerprinting kommt auch auf dieser seite zum einsatz. und nachdem was ich so lese muss ich sagen: das wirds nicht reißen freunde! insbesondere ein langjähriger firefoxnutzer sollte wissen mit "wem" er es zu tun hat und die schwachstellen seines browsers kennen. doch – wann präsentiert microsoft mal eine so deutliche erläuterung seiner eingesetzten methoden (hypnose per photoviewer-app, abgriff der gesamten seitenaufrufe zwecks family-safety ganz zu schweigen von face-recognition, ocr und tausender telemetrie endpunkte)?? wann?!

    ps://docs.microsoft.com/en-us/windows/privacy/gdpr-win10-whitepaper

    das "ding" ist in den letzten 7 monaten um unfassbare 250 seiten gewuchert. und der titel allein sollte aufzeigen an wen etwaige beschwerden in erster linie zu richten sind.

    guten abend

  11. Dekre sagt:

    Also bei mir ist es nicht aufgetaucht.
    Ich suche ausschließlich im Browser Google Chrome mit der Suchmaschine Google.
    Habe mich auch nie in irgendwelchen Diensten angemeldet.
    Ansonsten werden bei mir alle Kekse und sonstigen Blödsinn beim Beenden von Chrome und den anderen Browsern komplett gelöscht. In Zweifelsfällen überprüfe ich das.

  12. framey sagt:

    Die Meldung ist nicht ungewöhnlich, da auch ich bestätigen kann, dass diese Meldung regelmäßig (im Firefox) erscheint, wenn man beim Beenden des Browsers immer die Chronik löschen lässt (also den Verlauf, Cookies, Cache, Formulardaten etc.). Ich denke von daher auch, dass es insbesondere mit dem Cookie-Löschen zu tun hat.
    Man sollte jedoch unbedingt zuerst die weiteren Optionen einmal betrachten, und überlegen, ob man hier nicht erst mal diverse Schalter bzgl. der Speicherung des Suchverlaufs, der Anzeige personalisierter Werbung und der Speicherung des Youtube-Verlaufs ausschalten möchte, bevor man einfach blind auf "Ich stimme zu" klickt!

  13. Datenschutzerklärungen abschalten
    Cookies not allowed

  14. heude sagt:

    Wie kann ich denn per AD-Policy diese Datenschutzerklärung "abschalten"?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.