Windows 10: Intel Microcode Updates (Juni 2019)

[English]Noch ein kleiner Nachtrag: Bereits zum 26. Juni 2019 hat Microsoft diverse Intel Microcode Updates für Windows 10 Version 1507, 1607, 1703, 1709, 1803 und 1809 in aktualisierter Fassung freigegeben.


Anzeige

Ich habe diese Updates seit Mai 2019 nicht mehr wirklich dokumentiert. Intel patcht seit diesem Zeitpunkt diverse CPUs, wobei es dann Kollateralschäden, wie hier Windows 10 V1903: Jetzt gibt es Sandbox-Fehler 0xc0370106 beschrieben, geben kann. Microsoft dokumentiert die Microcode-Updates für Windows 10 auf dieser Seite.

Spectre Variante 2

Microcode-Update für Windows 10 im Zusammenhang mit Spectre Variante 2 (CVE 2017-5715 [„Branch Target Injection"])

KB-Nummer Windows-Version
KB4100347 Windows 10, Version 1803, und Windows Server, Version 1803
KB4090007 Windows 10, Version 1709, und Windows Server 2016, Version 1709
KB4091663 Windows 10, Version 1703
KB4091664 Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016
KB4091666 Windows 10 (RTM)

Die Microsoft Intel Microcode-Updates werden per Windows Update, Windows Server Update Services (WSUS) und Microsoft Update-Katalog bereitgestellt.

Spectre Variante 3a, 4 und L1TF

Microsoft stellt von Intel geprüfte Microcodeupdates im Zusammenhang mit Spectre Variante 3a (CVE-2018-3640: „Rogue System Register Read (RSRE)"), Spectre Variante 4 (CVE-2018-3639: „Speculative Store Bypass (SSB)") und L1TF (CVE-2018-3620, CVE-2018-3646: „L1 Terminal Fault") zur Verfügung.

KB-Nummer Windows-Version
KB4465065 Windows 10, Version 1809, Windows Server 2019
KB4346084 Windows 10, Version 1803, und Windows Server, Version 1803
KB4346085 Windows 10, Version 1709, und Windows Server 2016, Version 1709
KB4346086 Windows 10, Version 1703
KB4346087 Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016
KB4346088 Windows 10 (RTM)

Diese Intel Microcode-Updates stehen nur im Microsoft Update-Katalog zum Download bereit.

Microarchitectural Data Sampling

Microsoft stellt von Intel geprüfte Microcode-Updates im Zusammenhang mit Microarchitectural Data Sampling (CVE-2019-11091, CVE-2018-12126, CVE-2018-12127, CVE-2018-12130) zur Verfügung.

In der folgenden Tabelle sind spezifische Knowledge Base-Artikel anhand der Windows-Version aufgelistet. Jeder Artikel enthält Links zu den verfügbaren Microcodeupdates von Intel basierend auf der CPU.

KB-Nummer Windows-Version
KB4494452 Windows 10, Version 1709, und Windows Server 2016, Version 1709
KB4494453 Windows 10, Version 1703
KB4494175 Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016
KB4346088 Windows 10 (RTM)

Diese Intel Microcode-Updates stehen nur im Microsoft Update-Katalog zum Download bereit.


Anzeige

Die letzte Aktualisierung von Microsoft datiert vom 21. Juni 2019. Weitere Infos kann man bei den Geräteherstellern sowie bei Intel unter Intel Microcode Revision Guidance (2. April 2018), Intel Microcode Revision Guidance (8. August 2018)und Intel Microcode Revision Guidance (14. Mai 2019) erhalten. Im Artikel Microsoft Sicherheitshinweise Juni 2019 habe ich zudem kürzlich eine Auflistung der betreffenden Patches veröffentlicht.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (11. Juni 2019)
Patchday Windows 10-Updates (11. Juni 2019)
Patchday Microsoft Office Updates (11. Juni 2019)
Google: Spectre-Schwachstelle nicht wirksam zu stopfen
Windows 10 V1809: Retpoline automatisch aktiviert
Windows 10: Retpoline-Spectre 2-Schutz manuell aktivieren
Wissen ist Macht: So funktioniert die MITRE ATT&CK Matrix
Windows 10 V1903: Security Baseline final freigegeben
Windows 10 V1903: Security Baseline und (neue) Passwort Gruppenrichtlinien
Windows 10 V1903: RASMAN hängt nach Update KB4501375
Windows 10 V1903: Creative X-Fi Treiber aktualisiert
Windows 10 V1903: Upgrade scheitert auf älteren Macs
Windows 10 ab V1803: Keine Backups mehr in RegBack


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10: Intel Microcode Updates (Juni 2019)

  1. Free Creek sagt:

    Seltsam, KB4346084 ist für bestimmte Intel-Prozessoren bestimmt, aber Windows Update installiert es auf zwei meiner Computer mit AMD (A6 und A8). Nach dem deinstallieren geht es dann per Win Update wieder von vorne los. Überhaupt nicht angeboten wird es für meinen PC mit Intel i5 (und für den ist der Patch u.a. ja gedacht). Alle drei laufen mit V1803.

    Was läuft da schief, Microsoft?

  2. Bernard sagt:

    Wo finde ich eigentlich die Windows 7 Registry-Hacks, um sämtliche Spectre- und Meltdown-Patches, die zu einer schlechteren Leistung der CPU führen, ausser Kraft zu setzen?

    Hat bitte jemand einen Link dazu?

    Für Linux ist so etwas bereits veröffentlicht worden: "HOWTO make Linux run blazing fast (again) on Intel CPUs" (linuxreviews.org).

  3. Roland Moser sagt:

    "…Diese Intel Microcode-Updates stehen nur im Microsoft Update-Katalog zum Download bereit…"
    Was ein Update-Katalog ist, weiss ich nicht. Bei mir wurde 4465065 am 12.6.2019 installiert. Evt. habe ich nach Updates suchen geklickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.