Windows 10-Updates (16. Juli 2019)

[English]Am 16. Juli 2019 (dritter Dienstag im Monat) hat Microsoft verschiedene optionale kumulative Updates für die Windows 10 Versionen 1607 bis 1803 freigegeben. Hier einige Details zu den jeweiligen Updates.


Anzeige

Eine Liste der Updates findet sich auf dieser Microsoft-Webseite. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Die Update-Installation setzt ein vorhandenes aktuelles Servicing Stack Updates (SSUs) voraus. Microsoft veröffentlicht inzwischen eine Übersicht aktueller Servicing Stack Updates (SSUs) unter ADV990001.

Updates für Windows 10 Version 1803

Für Windows 10 April Update (Version 1803) stehen folgende Updates zur Verfügung.

Update KB4507466 für Windows 10 Version 1803

Das kumulative Update KB4507466 beinhaltet Qualitätsverbesserungen aber keine neuen Betriebssystemfunktionen und hebt die OS-Build auf 17134.917. Hier die Liste der Verbesserungen, diesmal von Microsoft als Highlights bezeichnet:

  • Updates an issue that prevents a device from recognizing a Microsoft account until you sign out and sign in again. 
  • Updates an issue that affects applications that manage files, folders, and device settings.
  • Improves compatibility with the Window-Eyes screen reader application.
  • Updates an issue to keep your App permissions settings when resetting your device.

Und hier die Liste der Fixes und Änderungen:

  • Addresses a performance issue that may occur on some websites that use WebAssembly. 
  • Addresses an issue that may prevent the personal identification number (PIN) prompt from appearing when authenticating in Internet Explorer. 
  • Updates time zone information for Brazil. 
  • Addresses an issue that fails to bypass automatic sign in (Autologon) when you press and hold the Shift key during startup. 
  • Addresses an issue that prevents the Windows Event Log service from processing notifications that the log is full. This causes issues with some Event Log behaviors such as archiving the log when it reaches a maximum file size and you’ve configured the “Archive the log when full, do not overwrite events” setting. Additionally, the Local Security Authority (LSA) cannot handle CrashOnAuditFail scenarios when the Security Log is full, and events cannot be written. 
  • Addresses an issue that prevents a system from recognizing a Microsoft account or Azure Active Directory account until the user signs out and signs in again. 
  • Addresses an issue that may prevent the Netlogon service from establishing a secure channel and reports the error, “0xC000007A – ERROR_PROC_NOT_FOUND.” 
  • Addresses an issue that fails to update the PIN policy (minimum length, required digits and special characters, etc.) for Windows Hello for Business when a PIN already exists on the machine. 
  • Addresses an issue that may sometimes cause systems that have Trusted Platform Module (TPM) devices to stop working. 
  • Addresses an issue that may cause authentication to fail when using Windows Hello for Business on a server running Windows Server 2016 with the Server Core option installed. 
  • Addresses an issue that causes a device to stop working because of a race condition between stream tear down and sync root disconnect.
  • Addresses an issue that causes applications that use windows.storage.dll to stop working and displays ExceptionCode c0000005 (Access violation) when the process closes. 
  • Reinforces the Certificate Revocation List (CRL) on Internet Key Exchange version 2 (IKEv2) machines for certificate-based virtual private network (VPN) connections, such as Device Tunnel, in an Always On VPN deployment. 
  • Improves performance for Server Message Block (SMB) clients that have directories that contain more than 500,000 files.
  • Addresses an issue that prevents Microsoft Application Virtualization (App-V) scripting from working if you run it when you’re not connected to a domain controller (DC). App-V scripting also fails when you run it in an environment that only contains Microsoft Azure Active Directory.
  • Addresses an issue with opening or using the Window-Eyes screen reader application that may result in an error and prevent some features from functioning as expected.
  • Addresses an issue that may fail to keep App permissions settings when you select Keep my files after selecting Reset this PC.
  • Addresses an issue that may cause a cluster node to lose membership in a cluster and cause all its workloads to fail over. This issue may occur when a cluster node creates a Live Dump.

Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Microsoft führt eine länger Liste an bekannten Problemen, die das Update verursacht, im KB-Artikel auf.

Updates für Windows 10 Version 1507 bis 1709

Für Windows 10 Version 1607 bis 1709 stehen verschiedene Updates für die LTSC-Versionen und ggf. die Enterprise-Versionen zur Verfügung. Hier eine Kurzübersicht.

  • Windows 10 Version 1709: Update KB4507465 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 16299.1296. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1703: Update KB4507467 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 15063.1955. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuelleste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1607: Update KB4507459 steht nur noch für Enterprise und Education sowie Windows Server 2016 bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 14393.3115. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.

Für Windows 10 V1507, V1511 und V1809 sowie V1903 gab es kein Update. Details zu obigen Updates sind im Zweifelsfall den jeweiligen Microsoft KB-Artikeln zu entnehmen.


Anzeige

Ähnliche Artikel
Microsoft Office Patchday (2. Juli 2019)
Microsoft Security Update Summary (9. Juli 2019)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (9. Juli 2019)
Patchday Windows 10-Updates (9. Juli 2019)
Patchday Microsoft Office Updates (9. Juli 2019)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.