Skype for Business Online: Am 31.7.2021 ist Schluss

Skype[English]Ende Juli 2021, also in 2 Jahren, ist Schluss mit Skype for Business Online. Dann wird das Produkt (der Dienst) durch Teams ersetzt. Zudem will Microsoft Skype für Consumer mit einer Interoperationsmöglichkeit für Teams ausstatten.


Anzeige

Das Microsoft Skype for Business durch Teams ersetzen wird, ist kein Geheimnis. Kürzlich hatte ich im Blog-Beitrag Microsoft ersetzt Skype for Business durch Teams darüber berichtet, dass die Umstellung auf Teams in Office erfolgt.

Unterschied: Skype und Skype for Business

Skype ist zu aller erst ein im Jahr 2003 eingeführter, kostenloser Instant-Messaging-Dienst (mit IP-Telefonie, Videokonferenzen, Screen-Sharing etc.), der seit 2011 im Besitz von Microsoft ist. Dieser Dienst lässt sich über Skype-Clients nutzen, die unter verschiedenen Betriebssystemen, u.a. Windows, bereitstehen. Bezüglich der Skype-Clients gibt es zwei Varianten.

  • Skype ist ein Client, der kostenfrei für den Skype-Dienst von Microsoft bereitsteht und von ‘Jedermann’ genutzt werden kann.
  • Bei Skype for Business (kurz Skype4B, früher Lync) ist der Client und die Nutzung des Diensts an ein Office 365-Abonnement geknüpft.

Hinter Skype for Business steckte bisher der Lync-Messenger – ein Zukauf von Microsoft, der dann in Skype for Business umbenannt wurde. Im Artikel hier geht es ausschließlich um Skype for Business – die normale Skype-App bleibt hiervon unberührt. Dies nur zur weiteren Einordnung.

Ablösung von Skype for Business Online

Skype for Business Online ist der hinter Skype stehende Dienst, über den der Skype for Business-Client zugreift, um direkt Messenger-Dienste wie Telefonie, Videotelefonie etc. abzuwickeln. Die Ankündigung der Ablösung von Skype for Business Online erfolgte kürzlich in diesem Techcommunity-Beitrag.

  • Skype für Business Online wird am 31. Juli 2021 eingestellt, und nach diesem Datum ist der Dienst nicht mehr verfügbar. Bis dahin werden aktuelle Skype für Business Online Kunden keine Änderungen im Service erfahren, und sie können bei Bedarf weiterhin neue Benutzer hinzufügen.
  • Ab dem 1. September 2019 beginnt Microsoft jedoch damit, alle neuen Office 365-Kunden direkt in Teams einzubinden, so dass Chat, Besprechungen und Anrufe über diese Plattform erfolgen.

Nach den Angaben von Microsoft sind weder der Skype Consumer Service als auch Skype für Business Server von dieser Ankündigung nicht betroffen. Im Techcommunity-Beitrag finden sich noch einige Erläuterungen zur Umstellung auf Teams. So will Microsoft Teams über Skype Consumer Interop verbinden. Dies ermöglicht es Benutzern der beiden Dienste Teams und Skype Consumer sowohl über Chat als auch über Anrufe zu kommunizieren.  Teams und Skype Consumer Interop werden im ersten Quartal des Kalenderjahres 2020 in Teams verfügbar sein. Ein paar Informationen finden sich auch in diesem deutschsprachigen Beitrag bei Dr. Windows.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Teams ab sofort weltweit verfügbar
Skype for Business wird Microsoft Teams
Microsoft Teams: Implementierung und Rollout kontrollieren
SharePoint, Azure, Office 365, Teams am 2. Mai 2019 down
Teams: Erfolgreich, aber ein Sicherheits-GAU
Microsoft ersetzt Skype for Business durch Teams


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Skype abgelegt und mit Skype verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Skype for Business Online: Am 31.7.2021 ist Schluss

  1. Onkel Hotte sagt:

    Habe selten einen Messengerclient so gehasst wie den von Skype4B. Ehrlich, der Sametimeclient von Domino war um Welten besser als diese Krankheit. Fängt schon damit an, das, wenn ich das Chatfenster schliesse die Nachrichten darin nicht einfach verschwinden. Der S4B mobile Client ist nochmal eine Potenz übler als das Windowspendant.
    Bin allerdings skeptisch was Teams angeht. Ich wette da wird auf den S4B Client nur Teams geklebt und der Unterbau ist genauso sch*****.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.