Probleme bei Microsoft Outlook (Anfang August 2019)?

[English]Gibt es seit Anfang August 2019 Probleme mit Microsoft Outlook? Das Programm startet und reagiert dann nicht mehr. Tritt mit Outlook 2016 an diversen Rechnern auf. Hier eine Beschreibung des Problembilds. Ergänzung: Die Ursache ist wohl identifiziert und nachgetragen.


Anzeige

Die Problembeschreibung

Blog-Leser Mark Heitbrink hat mich gestern per Mail kontaktiert und über ein ziemlich blödes Fehlerbild, was er hat, informiert.

hast du was von Outlook-Problemem seit letzter Woche mitbekommen?
Ich habe es an 2 Rechnern, das Outlook startet und dann nicht mehr reagiert. Profil löschen hilft nicht. Es wird nicht neu erzeugt, da Outlook bei der Einrichtung ins Nirwana verschwindet.

Bei einem hat es geholfen 2016 zu deinstallieren und 2019 zu installieren, der andere war schon 2019, da bin ich gerade dran ..

Gab es das was mit den Patches von Ende Juli?

Mir selbst ist nichts bezüglich dieser Probleme bei den Juli 2019-Updates bekannt. In den Beschreibungen der Updates ist mir auch nichts aufgefallen. Aber möglicherweise habe ich was nicht mitbekommen.

Was weiß das Internet?

Spannende Frage ist, ob weitere Betroffene im Internet zu finden sind. Dies bezüglich bin ich nicht fündig geworden. Eine kurze Nachschau im Internet hat mir zwar diesen Microsoft-Beitrag ausgeworfen.

Outlook won’t open or is stuck at loading profile

Last Updated: June 26, 2019

ISSUE

After updating to Monthly Channel Version 1905 (Build 11629.20196) and higher, Outlook may hang at loading profile or won’t start. You may notice that if you open Task Manager that other Office processes are unexpectedly listed even though you did not open the application. If you end those processes it may enable Outlook to then open normally.

STATUS: FIXED

On June 25th, 2019, the Outlook Team made a change to the service to fix this issue. If you are still seeing this issue, restart Outlook a couple of times so it can pick up the service change.

Der Supportbeitrag beschreibt das obige Fehlerbild und im Artikel gibt es auch Lösungsvorschläge. Heureka, dass ist es. Kleiner Schönheitsfehler: Der Status dieses Problems wurde bereits am 25. Juni 2019 als behoben angegeben. Zudem bezieht sich das Problem meiner Meinung nach auf Outlook aus Office 365 – und nicht auf Office 2016. Es gibt noch diesem lifewire-Artikel, der sich ebenfalls mit der Reparatur von Outlook befasst – ich bin aber nicht sicher, wie zielführend der Beitrag ist.

Ergänzende Informationen von Mark

Ich hatte Mark angeboten, dass Thema mal im Blog einzustellen, wenn er mir noch einige Stichworte liefert. Das hat Mark auch getan und mir folgende Ergänzung geschickt.

Alles sehr verwirrend. Bei diesem Gerät sind die Probleme verschwunden nachdem ich die aktiven Tests der NCSI wieder erlaubt habe.

Vorher kam bei der Einrichtung “Das Feature wurde vom Administrator deaktiviert” und dann soll man “UseOnlineContent” wieder zulassen, was aber nur geht solang Outlook weiss, das es über haupt online ist ..?

Da ich die NCSI überall ausschalte, weiss ich gerade nicht, warum dieser Rechner dabei so zickt. Computer halt :-)

Mit dem Kürzel NCSI ist der Network Connection Status Indicator gemeint (in diesem Forenbeitrag hatte jemand im Mai 2019 Probleme damit – und im Januar 2019 gab es ebenfalls Probleme). Microsoft hat sich in diesem KB-Artikel auch mit dem erwähnten Testprozess befasst. Dort gibt es Hinweise, dass Outlook bei deaktivierten NCSI möglicherweise keine Verbindung zu einem Mailserver herstellen kann. Im Nachgang kam dann von Mark noch eine Korrektur:

Korrektur … es ist “Anmeldung bei Office blockieren” (SigninOptions) https://gpsearch.azurewebsites.net/#9351

Was in meinem Vertrag eigentlich nicht notwendig ist, aber MS hat bestimmt wieder was an den Lizenzen und der Art der Aktivierung rumgefummelt … Ich sehe, das Word/Excel etc mit dem Online Konto angemeldet sind, was vorher nicht der Fall war, bzw. nicht notwendig war.

Die Frage: Ist jemand von Euch in den vergangenen Tagen ebenfalls auf diese Probleme gestoßen? Falls ja, gibt es eine Erklärung bzw. Lösung?

Nachtrag zur wahrscheinlichen Ursache


Anzeige

Mark hat mich im Nachgang per E-Mail über seine weiteren Erkenntnisse informiert. Die möchte ich hier nicht vorenthalten.

Letzte Stolperfalle gefunden :-)

Ich behaupte, es liegt an der Lizenz Umstellung für Partner am 01.08., weniger am PatchLevel/Build der Office Version. Ich hatte in 2016/19  Probleme und die waren beiden aktuell.
Meine Office Version muss sich jetzt über mein Microsoft Konto anmelden  können. Das ist neu. Bislang reichte die Aktivierung per Serial.

Outlook hat mit meinem GPO RuleSet inkl. hosts Datei vorher anstandslos  funktionert.

Fehlverhalten:
– Outlook testet die connectivität und übernimmt den Status der NCSI, vor allem aber glaubt sie dem Status, was sonst nur Apps machen. Der IE oder Chrome geht ja trotdzem online, auch wenn die NCSI sagt, es gibt keine Internetverbindung. Der Status “Internet” wechselt dann irgendwann  selbstständig zu Online.

Sobald Outlook “Online” Status erkannt hat, ist es eingefroren. Offline funktionierte Outlook. [GB: das wurde von Mark getestet:]
– WLAN / LAN trennen, ohne MediaSense kein freeze,
– WLAN mit getakteter Verbindung nutzen, denn dann startet Outlook erst offline und fragt ob es verbinden soll, bei Bestätigung friert es dann aber ein.
– Die Lösung NCSI zuzulassen war nur zufällig erfolgreich, weil Outlook online startete und ich gleichzeitig 2 andere Dinge korrigiert hatte.

Meine Korrekturen: Bei mir haben 2 Richtlinien die Anmeldung und den Kontakt verboten und ein hosts Eintrag

a) User Configuration\Administrative Templates\Microsoft Office 20xx\Verschiedenes\
“Anmeldung bei Office blockieren” -> war: Keine zulässig
jetzt “Nicht konfiguriert”, damit sind alle Arten von MS Konto erlaubt (Organisation und Microsoft Konto)
b) User Configuration\Administrative Templates\Microoft Office 20xx\Extras | Optionen | Allgemein | Dienstoptionen…\Onlineinhalte\
“Onlineinhaltoptionen” -> war: “Onlineinhalt oder Einstiegspunkte nie anzeigen” jetzt “Nicht konfiguriert”

Da a) und b) nicht reichten habe ich einen Netzwerk Monitor mitlaufen lassen. Outlook will “odc.officeapps.live.com” erreichen. Ich blockiere über die hosts Datei fast die gesamte Liste aus: Windows 10 1903 Endpoints
c) “# 0.0.0.0 nexusrules.officeapps.live.com”
Der Eintrag blockiert auch “odc.*”

Fazit: Teilweise Eigentor :-) Ich glaube nicht, das es ausser mir noch mehr  Leute mit dem Problem gibt. Die GPOs sind relativ leicht als Quelle gefunden, aber die hosts Datei haben wohl die wenigsten im Einsatz.

Danke an Mark für die zusätzliche Information. Mal schauen, ob sich noch jemand findet, der in diese Falle getappt ist.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Probleme bei Microsoft Outlook (Anfang August 2019)?


  1. Anzeige
  2. Wir haben bei vielen Rechner im Firmenumfeld momentan ähnliche Probleme, das Office insgesamt sehr langsam startet und man nach dem Öffnen von Word, Excel & Co sich einen Kaffee holen kann. Besonders schlimm ist es mit Outlook, da es ja eine ständige Verbindung zum Server benötigt. Hier kann man 1-5 Emails anklicken und bei der 6 Email sich noch einen Kaffee holen. Betroffen bei uns Office 2013 – 2019.
    So ein richtiges Fehlerbild ist aber leider nicht zu analysieren, auch keine Einträge im Eventviewer usw. Dieses Phänomen scheint wirklich mit der letzten Updatewelle zusammen zuhängen. Schwer den eigentlichen Fehler zu Analysen.

  3. Alex sagt:

    was eventuell hilft bzw. die Situation verbessert, zumindest bei Office 2016,
    >>> Office Updates deaktivieren….

  4. Anzeige

  5. Henry Barson sagt:

    Das liest sich jetzt aber schon irgendwie wie Fehler 40 und nichts anderes.

    Einfach den NCSI deaktivieren, das erinnert mich stark an die Unbedarften, die alle möglichen Optionen in XP-antispy auswählten und sich später über die ulkigsten Fehlfunktion wunderten/aufregten.

  6. Dr. Brezner sagt:

    Ich beobachte auch ein langsames Outlook 365 insbesondere wenn mehr als 1 Konto abgerufen wird.
    Zudem sind seit dem neusten Update bei manchen die “an” “CC” und “BCC” Buttons, sowie die Adresszeile riesen groß geworden und lassen sich nicht kleiner stellen.

  7. StephanT sagt:

    Auch wir können seit letzter Woche dieses Problem bei unseren Office 365 Installationen sporadisch beobachten (Version 1803):
    Outlook hängt beim Starten teilweise mehrere Minuten (ein neu erstelltes Profil funktioniert reibungslos), Excel braucht lange zum starten etc. pp.
    …am nächsten Tag ist wieder alles “normal träge”.
    Dieses Phänomen scheint Standort bezogen zu sein. Letzte Woche in Teilen Deutschlands – heute in Indien…
    …ob es einen Zusammenhang mit der Änderung bei der Lizenzaktivierung zu tun hat?
    (https://www.borncity.com/blog/2019/07/23/office-365-lizenz-aktivierungsnderung-ab-august-2019/)

  8. ManchmalGehtEsDoch sagt:

    Gestern Outlook 2019 auf Build 1903 (18362.267) gestartet. Dann wieder gestartet, nachdem es sich nicht öffnete. Rechner lief ohne Reboot die letzten Wochen durch. [Reboot tut gut!] Neustart wollte ich aber nicht durchführen, und ich beendete die Session im Taskmanager und startete zugleich ein CMD-Fenster mit User-Rechten. Dann den Explorer über den Taskmanager beendet und wieder über die Eingabe “explorer” des vorher geöffneten CMD-Fensters gestartet. Nach dieser Prozedur ist kein verzögern oder nichtstarten des Outlook-Clients feststellbar. Also Problem gelöst. Hoffentlich zumindest, denn auch heute gab es keine ähnliche Situation.

    Und bei Problemen empfiehlt MS ja das Supporttool!
    https://diagnostics.outlook.com/#/Download?env=Outlook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.