Microsoft: Flash im Browser bleibt! Bis Ende 2020!

Sicherheit[English]Microsoft plant, Adobe Flash bis Ende 2020 aus allen Browsern unter Windows zu entfernen. Das hat das Unternehmen gerade bekannt gegeben, und damit eine Vermutung, das Flash bald stirbt, als substanzlos erklärt.


Anzeige

Kurzer Rückblick: Microsoft und Flash

Microsoft hat sowohl in Windows 8.1 als auch in Windows 10 den Adobe Flash-Player integriert.

Flash in Microsoft-Browsern unter Windows

Der Flash-Player lässt sich dadurch in den Browsern Microsoft Edge und im Internet Explorer nutzen. Als Benutzer hat man keine Möglichkeit, den Adobe Flash-Player zu deinstallieren, um dieses Sicherheitsrisiko loszuwerden. Aber Microsoft versorgt die Flash-Player in Windows 8.1 und in Windows 10 mit Sicherheitsupdates.

Ende von Flash in 2020

Ende Juli 2017 hatte Adobe ja verkündet, dass man zusammen mit Apple, Facebook, Google, Microsoft und Mozilla das End-of-life für Flash plant. Ende 2020 endet das Updaten von Flash und der Adobe Flash Player wird nicht mehr zum Download angeboten. Damals hieß es: Publisher, die noch auf Flash setzen, sollten die Zeit nutzen, um die Inhalte auf neue Formate wie HTML5 umzustellen. Ich hatte das Ganze im Blog-Beitrag Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende … thematisiert.

Gerücht: Flash bekommt keine Sicherheitsupdates mehr

Vor einer Woche kam das Gerücht auf, dass Microsoft keine Sicherheitsupdates mehr für Flash unter Windows 10 bereitstellen werden. Man werde auch ‘bald’ den Flash-Player aus Windows 10 entfernen. Basis dieses Gerüchts war eine Auskunft in einem Support-Chat, die ein Blog-Leser bekommen hatte. Die Details hatte ich im Blog-Beitrag Windows 10: Keine Sicherheitsupdates für Flash mehr? zusammen getragen. Allerdings war ich skeptisch, dass Microsoft vor Ende 2020 den Schritt, Flash zu killen, tun wird.

Flash wird Ende 2020 pensioniert

Vor wenigen Stunden hat das Microsoft Edge Team im Windows Blog den Beitrag Update on removing Flash from Microsoft Edge and Internet Explorer (30. August 2019) genau zu diesem Thema publiziert. Hintergrund ist, dass die Chromium Engine von Google in den Edge-Browser Einzug hält. Am Fahrplan, Flash schrittweise zu beerdigen, hat sich wenig geändert.

  • In der nächsten Version von Microsoft Edge (auf Chromium basierend) deaktiviert Microsoft die Ausführung von Flash (das erfolgt im Gleichklang mit anderen Chromium-basierten Browsern). Ein Benutzer kann Flash aber für einzelne Websites reaktivieren.
  • Flash wird gegen Ende 2020 vollständig aus dem Browser entfernt. Der komplette Zeitplan aus 2017 lässt sich hier nachlesen.

Administratoren in Unternehmen stehen Gruppenrichtlinien zur Verfügung, um das Flash-Verhalten vor diesem Datum zu ändern. Sowohl die Version von Microsoft Edge (basierend auf EdgeHTML) als auch für den Internet Explorer 11 werden die Flash-Nutzung in 2019 unverändert weiter führen. Microsoft plant, Flash bis Dezember 2020 vollständig als allen Browsern zu entfernen.

Ähnliche Artikel:
Flash ist tot! Ab 2020 geht’s zu Ende …
Flash im Niedergang: Nur noch 4,9 % Nutzung
Windows 10: Adobe Flash entfernen
Windows 10: Keine Sicherheitsupdates für Flash mehr?


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.