Betrugsmail ‘Wicked Rucken’

Zum Wochenstart – der auch gleichzeitig noch Monatsende ist – habe ich noch was zur Belustigung. Spät in der Sonntag-Nacht habe ich eine ‘nette Erpressungsmail’ bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.


Anzeige

Es geht um die alt-bekannte Masche ‘hey, ich hab dich beim Porno-gucken erwischt – und wenn Du nicht willst, dass alle deine Bekanntschaften in den sozialen Netzwerken das erfahren, zahle mal’. Mal abgesehen vom Umstand, dass der Sachverhalt in der heutigen Zeit eher ein Peanut wäre und wir mit Klimawandel & Co. weit mehr Probleme bekommen, ist der Absender der Erpressungsmail auch noch ‘dümmer als die Polizei erlaubt’.

Eigentlich hätte ich die Mail, die leider durch den Spam-Filter von 1&1 schlüpfte, sofort gelöscht. Da der vom Möchte-gern-Cyber-Kriminellen fabrizierte Text aber extrem schräg daher kommt, möchte ich euch diesen nicht vorenthalten – aber Obacht, dass niemand vor Lachen vom Stuhl fällt.

Sie muss lesen Sie dies botschaft bis zum Ende! Wenn nicht die Umgehung es, das folgen wird irreversibel sein.
Ich habe ein video vorführen sie spielt mit deinen intimen Teilen..
Appell an die Polizei,es wird nicht helfen!!!
Ich bin ein Ausländer, deshalb es ist schwierig zu erkennen mich!
Auf jeden Fall ich werde einen Weg finden zu Ruine dein ruf.
Ich habe Kontakte von heruntergeladen Jahr Freunde und Familie von Jahr E-Mail- und soziale Netzwerkkonten.
Es ist sinnlos zu sagen du wie das ist passiert, aber Ich werde es gerne tun rate du zu aktualisiere dein Antivirusprogramm und vermeiden klicke auf pornoseiten!
U habe seit 24 stunden nach dem Öffnen dieses botschaft (Ich werde erhalten ein benachrichtigung) zu bezahlen für meine stille.
Du sollte senden 14 dashcoin zu (Xvn*****) brieftasche während vierundzwanzig Stunden und sei absolut sicher ich werde entfernen all die Blackmain auf u!
Wenn ich unterlassen Sie erhalten geld für mein Schweigen, Ich werde alles senden Schmutz zu Ihre Freunde und Familie und teilen es in sozialen Netzwerken.
Ich bezweifle das jemand möchte gerne zu reden mit du.
U kann flehen, aber es wird nicht training. U sind gegeben 24 Stunden!
Nicht tun schick irgendwas dazu email address, es ist gewöhnt an senden briefe, Ich werde nicht verwenden es.
Es tut uns leid, Ich bin nicht ein Deutsch muttersprachler, keine Ursache meine rechtschreibung!

So, so, jetzt weiß ich es: Auch ich bin Ausländer, in jedem Land außerhalb Deutschlands, und gemäß obigem Geschreibsel bin ich ‘schwierig als solcher zu erkennen’. Anyway – für die ängstlicheren unter den Blog-Lesern: Solche Nachrichten ungelesen löschen. Der Absender hat keine Daten von euch, es ist einfach ein Versuch, ‘im Trüben zu fischen’.

PS: Mich hat ja interessiert, wie erfolgreich der Absender ist. Nach dieser Seite hält sich der Zahlungseingang aber noch ‘arg in Grenzen’


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Betrugsmail ‘Wicked Rucken’


  1. Anzeige
  2. Nobody sagt:

    “Es tut uns leid, Ich bin nicht ein Deutsch muttersprachler”
    Aber du musst lange studiert haben es, denn kaum es ist merkbar. 🙂

  3. RUTZ-AhA sagt:

    So einen Shit habe ich auch schon Mal bekommen.
    Die Mail war aber in deutlich besserem Deutsch verfasst, enthielt jedoch sinngemäß den gleichen Schrott.
    Einfach löschen und dann ist Ruhe.

  4. Anzeige

  5. X_Y sagt:

    Das ist geN@u so gUtes dEutsch, wie Aiwanger sein Englisch … ;-)

    https://www.youtube.com/watch?v=BC5qaffX5Xw

    :-)

  6. Herr IngoW sagt:

    Ich frage mich welchen Übersetzer die genommen haben, der von MS oder Google ist ja sogar besser als dieses Kauderwelsch, mit der deutschen Sprache hat das ja relativ wenug zu tun.
    Da müste ja nun eigendlich jeder stutzig werden.

  7. Mika sagt:

    Hmm, erst im Text die Dash-Adresse anonymisiert (Xvn*****), aber am Schluss dann drauf gelinkt?

    • Günter Born sagt:

      Die Dash-Adresse im Text wurde mit **** Sternchen anonymisiert, damit ich mit dem Blog nicht durch diverse Sicherheitstools meiner Leserschaft wieder auf der Blacklist wegen ‘illegaler Site’ lande – wäre nicht das erste Mal, dass dieses Schlangenöl so was mit simplen Texten fabriziert.

      Der Link am Ende verwendet die Dash-Adresse als Suchparameter für die Anzeige des Wallets – und ich hoffe, dass das Schlangenöl dort ‘gnädig’ ist – das ist der tiefere Sinn der Aktion.

  8. N. Westram sagt:

    Mal ganz ehrlich, warum sollte ein ausländischer Hacker gut Deutsch können oder einen Dolmetscher für seiner Erpresser-E-Mails beschäftigen. Ich finde es völlig logisch, dass der da viele Rechtschreibfehler im Text sind.
    Hacker mit guten Deutschkenntnissen hätten doch sofort ein gut bezahlten Job in der IT-Branche und müssten keine illegalen Aktivitäten mehr durchführen.
    Bei E-Mails meiner Bank, Amazon, Paypal .. würde ich fehlerfreies Deutsch erwarten, aber hier nicht.

  9. Anzeige

  10. Sophie sagt:

    Anfang des Jahres erhielt ich auch so eine Mail mit etwas besserem Deutsch.
    Leider habe ich sie gelesen, dann umgehend gelöscht.
    Er hatte noch angemerkt das ein Pixel im Text eingefügt ist, somit weiß er ob die
    E-Mail geöffnet worden ist.
    Der Betreffende hat aber keinsfalls aufgehört, jede Woche bekam ich eine Zeitlang Mail’s
    Ja, der hatte einen langen Atem. Darauf folgen jetzt Spam-Mail mit anzüglichem
    Betreff und Olga usw. als Absender, auch wechselnde Frauennamen.

  11. Andreas sagt:

    “Wenn ich unterlassen Sie erhalten geld für mein Schweigen”

    Au ja, dann schweig mal schön und her mit dem Zaster!

  12. Frank sagt:

    Kann nicht darüber lachen. Liegt wohl daran, dass auch der Text, also die Selbstdartstellung, ein Fake ist. Und klar, die Zielgruppe. Der wird auch anderes versuchen.

  13. Christian59 sagt:

    Ich versuchte mal, das Ganze etwas verständlicher zu machen ;-)

    “Sie muss lesen Sie dies botschaft bis zum Ende!
    Wenn nicht die Umgehung es, das folgen wird irreversibel sein.”

    Sie, werter Herr Born, müssen lesend eine Botschaft aufsuchen.
    Ob es die russische oder nigerianische Botschaft sein soll, kann
    man am Dialekt leider nicht ausmachen. Beachten Sie auf jeden Fall
    die Umgehung (Umleitung) unterwegs, da Sie ansonsten, trotz Ihrer
    Versiertheit, in die Irre geführt werden!

    “Ich habe ein video vorführen sie spielt mit deinen intimen Teilen..
    Appell an die Polizei,es wird nicht helfen!!!”

    Teilen Sie der Polizei bitte mit, dass es nichts hilft, wenn alle auf dem
    Polizeiposten dort Pornos schauen und mit ihren intimen Teilen spielen!!!

    “Ich bin ein Ausländer, deshalb es ist schwierig zu erkennen mich!
    Auf jeden Fall ich werde einen Weg finden zu Ruine dein ruf.”

    Da er Ausländer ist und den Weg zur Ruine nicht kennt, müssen Sie
    leider zuerst dort hingehen und ihn rufen, damit er den Weg nach
    Gehör findet.

    “Ich habe Kontakte von heruntergeladen Jahr Freunde und Familie von
    Jahr E-Mail- und soziale Netzwerkkonten.”

    Anscheinend hat er viele Mail-Freunde die wie seine Familie und sein
    gesammtes heruntergekommenes, soziales Netz dermassen geladen sind
    das ganze Jahr hindurch.

    “Es ist sinnlos zu sagen du wie das ist passiert, aber Ich werde es gerne
    tun rate du zu aktualisiere dein Antivirusprogramm und vermeiden klicke
    auf pornoseiten!”

    Er weist insbesondere darauf hin, dass sein Tun sinnlos ist und nun mal
    passiert sei.

    “U habe seit 24 stunden nach dem Öffnen dieses botschaft (Ich werde erhalten
    ein benachrichtigung) zu bezahlen für meine stille.”

    Die schon bereits oben erwähnte russische oder nigerianische Botschaft hat
    jedenfalls 24 Stunden am Tag geöffnet und wenn er auf dem Stillen Örtchen
    war, kriegt er noch ein paar Groschen (fürs Putzen vermute ich jetzt mal)…

    “Du sollte senden 14 dashcoin zu (Xvn*****) brieftasche während vierundzwanzig
    Stunden und sei absolut sicher ich werde entfernen all die Blackmain auf u!”

    Ah, er will von Ihnen 14 Wasch-Münzen, damit er Ihre Brieftasche innert 24
    Stunden reinigen kann. (Ist das nicht süss?)

    “Wenn ich unterlassen Sie erhalten geld für mein Schweigen, Ich werde alles
    senden Schmutz zu Ihre Freunde und Familie und teilen es in sozialen Netzwerken.”

    Den entstandenen Schmutz der gereinigten Brieftasche will er an gemeinnützige
    Institutionen senden oder verteilen (…ist schon ein lieber Kerl!)

    Den Rest kann man etwa wie folgt zusammenfassen:

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
    Wer links Schreibfehler findet auch!!

    Heiteren Abend!
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.